Festival: Jazz in der Kirche vom21. bis 29. Oktober in Mönchengladbach

1229

Vom 21. bis 29. Oktober veranstaltet die Stadt Mönchengladbach mit „Jazz in der Kirche“ zum zweiten Mal ein Jazzfestival der besonderen Art. Der Jazz wird sich dabei im Konzertraum Kirche auf eine sehr spezielle Art entfalten. Die Kombination aus moderner, improvisierter Musik und meditativ-besinnlichem Umfeld der verschiedenen Mönchengladbacher Gotteshäuser sorgt für ein interessantes Spannungsfeld.

Dabei sind zum Beispiel Musiker wie : Markus Stockhausen, Jasper van’t Hof.

Das Programm startet am Samstag, 21.10.2006, 20.00 Uhr in der Citykirche, Alter Markt
MARKUS STOCKHAUSEN – MOVING SOUNDS
Klangvisionen Markus Stockhausen – Trompete Tara Bouman – Bassklarinette Rolf Zavelberg – Lichtinszenierung Der musikalische Grenzgänger Markus Stockhausen und die holländische Klarinettenvirtuosin Tara Bouman gründeten im Jahre 2002 das Duo „Moving Sounds“. Sie gaben zahlreiche Konzerte in Deutschland, Norwegen, Italien, Holland und den USA. Gespielt werden Kompositionen von Markus Stockhausen sowie intuitive Improvisationen der beiden Musiker. Durch Rolf Zavelbergs Lichtinszenierungen entstehen interagierend mit der Musik stets neue „Bilder aus Licht“, die einerseits die Klänge visualisieren und andererseits als Impulsgeber dienen können. Da die Musik akustisch aufgeführt wird, eignet sie sich besonders für schön klingende Kirchenräume. Freuen Sie sich auf eine Synthese aus Raum, Klang und Licht.Eintritt 10 € / 7 € / Kinder 1€

Sonntag, 22.10.2006, 12.30 Uhr,Citykirche, Alter Markt
MARKUS STOCKHAUSEN – MOVING SOUNDS
Bewegte Klänge für Kinder Markus Stockhausen – Trompete Tara Bouman – Bassklarinette Rolf Zavelberg – Licht Intuitive Musik und der Einfl uss des Lichts prägen das Konzert von Markus Stockhausen, Tara Bouman und Rolf Zavelberg, zu dem besonders Kinder eingeladen sind, und schaffen eine fesselnde Atmosphäre. Um möglichst viele Kinder anzusprechen, wird die Veranstaltung für diese zu einem Sonderpreis angeboten. Eintritt 10 € / 7 € / Kinder 1 €

Sonntag, 22.10.2006, im Anschluss an das Kinderkonzert, EINTRITT FREI
Pfarrheim Citykirche oder Brunnenhofgarten (Open Air), Abteistraße „DICKE LIPPE“? BEIM PFARRFRÃœHSCHOPPEN
Big Band Jazz für Jung und Alt „Dicke Lippe“?, Big Band der Städtischen Musikschule Mönchengladbach.

Im Januar 1996 gründete der Trompeter und Jazzdozent Markus Türk an der Städtischen Musikschule Mönchengladbach eine Big Band, die sich bald durch zahlreiche Auftritte einen Namen machte und zu einem Aushängeschild der Musikschule wurde. Markus Türk gab der Band den Namen „Dicke Lippe“? und feierte beim Fachbereichskonzert der Musikschule mit dem Grönemeyer-Saxofonisten Frank Kirchner als Gastmusiker ein umjubeltes Konzert. 18 junge Musiker mischen auf frische Art und Weise Swing, Funk und Rock.

Moderner Big Band – Jazz wird gespickt mit Soli einiger junger und vielversprechender Talente. Bei Essen und Trinken lädt diese Veranstaltung zu gemütlichem Austausch ein. Sie findet bei schönem Wetter im Brunnenhofgarten, bei schlechtem Wetter im Pfarrheim der Citykirche statt.

Montag, 23.10.2006, 20.00 Uhr, Amillianer-Kirche, Kamillianerstraße
FURIOUS CONTEMPLATION
Markus Türk – Trompete, Posaune, Didgeridoo, Berimbau Ramesh Shotham – Perkussion Manfred Heinen – Orgel, Synthesizer Die Musik von „Furious Contemplation“? basiert auf Kirchenliedern, die sich der alten Modi (Kirchentonarten) Dorisch, Phrygisch, Lydisch, Mixolydisch, etc. bedienen.
„Furious Contemplation“? schlägt mit der Bearbeitung der Lieder eine Brücke zum modalen Jazz, in welchem die Kirchentonarten wieder aufleben. Die spirituelle Kraft der Alten Kunst wird mit neuer Energie gespeist, und es entsteht ein lebendiges Zeugnis unserer tiefen Verbundenheit mit der eigenen Geschichte.

Dieses zeittranszendierende musikalische Elixier geht schließlich eine liebevolle Liaison mit Klängen der Indischen Kultur ein, um Weltmusik zu werden. Die Musiker Markus Türk, Ramesh Shotham und Manfred Heinen schaffen mit ihrem Projekt „Furious Contemplation“? eine atmosphärisch dichte Klangwelt von harmonischer und rhythmischer Klarheit, die magische Räume für beseelte Improvisationen öffnet. Eintritt 10 € / 7 €

Dienstag, 24.10.2006, 20.00 Uhr Christuskirche, Kapuzinerplatz
UNDERKARL
Sebastian Gramss – Kontrabass Frank Wingold – Gitarre Lömsch Lehmann – Saxofon & Klarinette Dirk Peter Kölsch – Schlagzeug Nils Wogram – Posaune
„Underkarl“? agieren völlig unabhängig von aktuellen Jazzetikettendiskussionen und gehen ihrem experimentierfreudigen, freigeistigen musikalischen Stil nach.
Das vom Kölner Bassisten Sebastian Gramss gegründete Quintett entwickelt eine kosmische Reise durch die Musikgeschichte von Bach ausgehend über Ligeti bis hinüber zu Zappa. Was sich bei diesem Musikstudium so alles an melodischen, harmonischen, rhythmischen und elektronischen Miniaturen als Essenz angesammelt hat, wurde auf höchstem kompositorischen Niveau von den Musikern zu einem organischen Gesamtkonzept entwickelt, welches sich speziell an diesem Abend in einem Bachprogramm entfaltet. Eintritt 10€/7€

Mittwoch, 25.10.2006, 18.00 Uhr KOLLEKTE Ev. Hauptkirche Rheydt, Marktplatz Rheydt
Ökumenisches Friedensgebet mit:
THE LIVING SOUND
Im Rahmen eines Ökumenischen Friedensgebetes erleben Sie fünf Menschen aus verschiedenen Ländern, die einen gemeinsamen Nenner haben: Den Glauben an Jesus Christus und die gemeinsame Aufgabe, die „Gute Nachricht“ durch ihre Musik zu verkünden. Diese interessante internationale Mischung – Menschen, die miteinander im Einklang sind – bezeugt die Richtigkeit ihres Namens, denn sie erzeugt einen Klang, der so lebendig und harmonisch ist, dass man immer berührt und mitgerissen wird. „The Living Sound“? ist eine reine „Gospel-Gruppe“?. Mit ihr kann man in allen Lagern den Herrn loben und preisen, ob es rhythmisch geprägter moderner Gospel ist, um die Stimmung aufzuheizen, oder der Schwerpunkt auf ruhiger und meditativer Musik liegt. Oder sollen die sing- und musizierfreudigen Zuhörer auf ihre Kosten kommen? Das ist „Living Sound“!

Donnerstag, 26.10.2006, 20.00 Uhr St. Franziskus, Franziskusstraße / Ecke Schlossstraße, Rheydt
MATHIAS HAUS TRIO
Musik als Pforte zum Inneren Mathias Haus – Vibrafon Konstantin Wienstroer – Kontrabass Robert Hurasky – Schlagzeug In jedem Punkt den Gesetzen des Dialogs und damit der Sprache folgend, lässt die Musik des Trios Begrenzungen des Wortes hinter sich. Improvisierte, zuweilen „poppige“ Musik mit Freude an Virtuosität und Spielwitz, bei der die Musiker durch den intimen Rahmen eines Trios direkten Zugriff auf jeden Impuls haben und der Spontaneität keine Grenzen gesetzt sind. 10 € / 7 €

Freitag, 27.10.2006, 20.00 Uhr,Christuskirche, Kapuzinerplatz, Mönchengladbach

THE G.U.B. FEAT. LYDIA VAN DAM
Ballads Lydia van Dam – Vocals Peter Baumgärtner – Schlagzeug Konstantin Wienstroer – Kontrabass Dieter Greifenberg – Piano Speziell für dieses Konzert mit Lydia van Dam hat das Quartett um den Düsseldorfer Drummer Peter Baumgärtner ein exklusives Balladenprogramm erarbeitet. Das unverkennbare Timbre in der Stimme Lydia van Dams trifft auf den unverstärkten warmen Basssound Konstantin Wienstroers, umrahmt durch die sparsam gesetzten Voicings Dieter Greifenbergs und das filigrane Brushwork Peter Baumgärtners. 10 € / 7 €

Samstag, 28.10.2006, 20.00 Uhr,St. Laurentius, Von-der-Helm-Straße, MG – Odenkirchen
JASPER VAN“™T HOF Il Mondo Illusorio
Der auf der musikalischen Weltbühne gefeierte Pianist und Keyboarder Jasper van“™t zeigt seine überragenden Fähigkeiten auf der Kirchenorgel. Für das Publikum wird Jasper van“™t Hof auch über eine Leinwand sichtbar sein.
10 € / 7 €

Sonntag, 29.10.2006, 11.00 Uhr, EINTRITT FREI Christuskirche, Kapuzinerplatz, Mönchengladbach
DAS JUNGE VOKALENSEMBLE
Jazzmesse für Mädchenchor und Jazzcombo (Klavier, Schlagzeug und Kontrabass) von Bent Peter Holbech.

Sonntag, 29.10.2006, 20.00 Uhr,Ev. Hauptkirche Rheydt, Marktplatz, Rheydt
REFORMATION ORCHESTRA
Martin Luther – Suite … A Jazz Reformation Die Top-Bigband aus freischaffenden Solisten unter dem Bandleader Lucas Schmid (WDR Bigband) führt die „Luther Suite“ auf. Eigens für den Klang in der Kirche wurde die Suite von Lucas Schmid komponiert und arrangiert. Luther verstand es seinerzeit, sich des Mediums Musik geschickt zu bedienen. Er übernahm bekannte Melodien und versah sie mit einem neuen Text. Das „Reformation Orchestra“, bestehend aus vier Trompeten, vier Posaunen, fünf Saxofonen und einer Rhythmusgruppe mit Vibrafon, Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug, griff dieses Prinzip auf und setzte es mit äußerst jazzigem Ergebnis in Big Band Sound um. 10 € / 7 €

VORVERKAUF Rheinische Post – Lüpertzender Str. 157, Tel. 02161/ 2440 Musikschule – Lüpertzender Str. 83, Tel. 02161/ 253956 First Reisebüro – Bismarckstr. 21, Tel. 02161/ 2740 Reisebüro Keimes – Bahnhofstr. 44, Tel. 02166/ 40139 Musikalienhandlung Bauer & Hieber – Friedrichstr. 17, 02161/ 183018

Tageskarte 10 € / 7 € zzgl. VVK-Gebühren Sonderpreis für Kinder beim Kinderkonzert 1 € zzgl. VVK-Gebühren Festivalkarte 60 € / 45 € zzgl. VVK-Gebühren

Workshops

WORKSHOP I Samstag, 21.10. 2006, 10-17 Uhr, Kosten: 20 € Instrumentaler Improvisations-Workshop mit MarkusTürk & Manfred Heinen Musikschule, Lüpertzender Str., Mönchengladbach

In diesem eintägigen Workshop möchten die beiden erfahrenen Jazz-Musiker Markus Türk und Manfred Heinen gemeinsam mit den interessierten Teilnehmern Möglichkeiten der freien Improvisation entdecken. Im Mittelpunkt steht die Idee einer unmittelbaren Kommunikation, die sich nicht an eingeübten Fertigkeiten orientiert und Raum für persönlichen Ausdruck lässt. Willkommen sind alle, die Lust haben, sich klanglich auszudrücken und die nötige Offenheit mitbringen, sich auf dieses Experiment einzulassen. Dabei ist es egal, ob man ein Instrument spielen kann oder nicht. Zum Abschluss des Workshops ist ein Konzert des „Ensemble Spontan“? in der Albertuskirche geplant.

Präsentation der Workshopergebnisse (EINTRITT FREI): Samstag, 21.10.2006, 18.00 Uhr, Albertuskirche, Albertusstr., Mönchengladbach

WORKSHOP II Samstag, 28.10. 2006, 10-17 Uhr, Kosten: 20 € Gesangs-Workshop mit Sonja Kandels Musikschule, Lüpertzender Str., Mönchengladbach Gesangsworkshop – Stimme und Bewegung, Energie, Ausdruckskraft, Präsentationsarbeit Solo- und Ensemble-Improvisieren. Die in West-Afrika aufgewachsene Sängerin Sonja Kandels fusioniert Jazz und afrikanische Traditionen stilsicher, elegant und frei von Stereotypen. Sie entwickelt auf diese Weise einen persönlichen, Völker verbindenden Afro-Jazz.

Präsentation der Workshopergebnisse (EINTRITT FREI): Sonntag, 29.10.2006, 11.00 Uhr, Christuskirche, Kapuzinerplatz, Mönchengladbach

INFORMATIONEN www.jazz-in-der-kirche.de
e-mail: jazz-in-der-kirche@moenchengladbach.de Tel. 02161/ 253956
Sollte etwas nicht stimmen bei den Angaben bitte kommentieren

Vorheriger ArtikelHape Kerkeling und "ich bin dann mal eben weg"
Nächster ArtikelKriegskanzlerin Angela Merkel schickt Menschen in den Tod
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094