Hape Kerkeling – Ich bin dann mal eben weg

1394

Köln – Wer hätte gedacht das man sich mit über einen Buchtitel auf den Jacobsweg begibt? Tja. Einmal ging ich den Jacobsweg mit Paolo Cohelo. Zum zweiten mal in meinem Leben, habe ich mich nun mit Hape Kerkeling auf den Weg gemacht. Per Lektüre natürlich. Nach Paulo Coehlo und seinen Traumschilderungen und den etwas irrealen aber interessanten Beschreibungen seiner Wanderung über den Jacobsweg, war ich sehr gespannt, wie es denn Hape ergangen war.

Dazu muss ich noch bemerken, das eine entfernte Bekannte diesen Weg 2004 gegangen ist.  Mit dem Resultat das sie eine Brasilianer mit nach Köln brachte. Das hat nicht lange gehalten, aber es war einen Versuch wert denke ich. Das Thema Jacobsweg ist ein faszinierendes Thema für mich.

Nachdem Astrid dieses Buch, zufällig bei einem Buchhändler erwischte und es bei uns eingeführt hat, anschließend von der Lektüre schwärmte, war es keine Frage, das auch ich es lesen musste.
Nein was habe ich gelitten, mit dem Düsseldorfer und das tut man als Kölner ja selten. Er schreibt das so schön und so ehrlich und auch so kurzweilig wie er diesen Pilgerpfad gegangen ist, das es eine Freude ist. Mir taten die Füße weh beim lesen.

Das hätte ich Hans Peter Kerkeling gar nicht zugetraut, das er sich eine solche Mühsal antut und noch so Klasse darüber schreibt. Man sieht gerade Komiker haben recht ernste Seiten. Eine Offenbarung ist das Buch in jedem Fall und wenn ich es als eine Mini Biographie sehe, ist es eine sehr spannende, die Hunger macht auf mehr. Das Buch hat bei mir einen Ehrenplatz, denn der Typ schreibt wahrhaftig und das liebe ich und schätze ich ganz besonders. Details lasse ich weg,sondern jeder soll da sein eigenes Leseerlebnis haben. Fünf Sterne in der Kategorie, das muss man gelesen haben.

Vorheriger ArtikelDie WDR 3 Jazz Nacht – Der Vierte Raum
Nächster ArtikelCanvas- die CD von Robert Glasper und das Jazzpiano
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094