Jazz Festival Freiburg- Die Schatten eilen bereits voraus

1267

Die Schatten des diesjährigen Jazz Festival in Freiburg vom 13-21 September sind lang und schon jetzt gibt es einen Einblick ins Programm. Vier Veranstalter, vier Konzertorte, ein pralles Programm, das den Saisonauftakt nach der Sommerpause zu einem Erlebnis werden lässt. Alle zwei Jahre, wenn es die Zuschüsse wollen, ist ein Programm geplant, das es dem Publikum schwer macht, nicht zu kommen, wenn es denn gewillt ist Neues zu entdecken, abseits der üblichen Festivalpakete in Freiburg.

Was beim Jazzfestival in diesem Jahr auffällt: Gender Mainstreaming hat Einzug gehalten, alleine fünf Interpretinnen werden in Freiburg zu Gast sein. Das Publikum ist weiblich in der Kulturszene, im Jazz gibt es Nachholbedarf – wir sind bereit. Bemerkenswert ist sicher auch, dass von der jungen deutschen Szene einige große Namen vertreten sind, mit welchen einige musikalische Zukunftshoffnungen verknüpft sind. Eine besondere Erwähnung hat ein Künstler verdient, der in diesem Jahr seinen 68! Geburtstag gefeiert hätte. Er zählt zu den größten Komponisten des 20.Jahrhunderts, daher gibt es als Reminiszenz für Frank Zappa einen ganzen Abend, der sich ihm und seiner Musik widmet. Gäste aus Frankreich und ein Lokalmatador machen sich auf, das musikalische Vermächtnis des gebürtigen Sizilianers zu erobern.

Mit dem Festival geht es da los wo alles seinen Anfang nahm: in den Kneipen, Gaststätten, Wirtschaften, und anderen Szenetreffs mit einer wilden Stilvielfalt, die an die ganz frühen Jahre des Jazz erinnern soll.

Ihre Gastgeber in diesem Jahr sind das E-Werk, das Jazzhaus, der „Jazzkongress“ im Schützen und „Jazz ohne Stress“ im Waldsee.

SA 13.9. 20.00 h MINIGIPFEL |Die lange Kneipennacht
MO 15.9. 20.00 h EUROPEAN-TV-BRASS-TRIO | Jazzkongress, Schützen
DI 16.9. 20.00 h NUEVO TANGO ENSAMBLE |“Tango Mediterraneo“, Jazzhaus
21.00 hGSD – GROOVE & SOUND DEZERNAT |Jazz/Fusion/Experiment, Waldsee
MI 17.9. 20.00 h Eines der aufregndsten Pianotrios der Welt, Jazzhaus
21.00 h NETZER |“Jazz’n’dogs“ spezial, E-Werk
DO 18.9. 20.00 h ERIKA STUCKY | „Suicidal Yodels“, E-Werk
FR 19.9. 20.00 h DALIA FAITELSON TRIO | ADELITA RAMOS DUO |Global Voices, E-Werk
21.00 h GUTBUCKET | Ein akustischer Tornado, Waldsee
SA 20.9. 20.00 h BERNARD STRUBER Z’TETT |MR. KING’S DELITE LOW BUDGET ORCHESTRA | Hommage an Frank Zappa, E-Werk
SO 21.9. 20.00 h ULITA KNAUS | LISA BASSENGE | Doppelkonzert, Jazzhaus

Webseite Jazzfestival Freiburg

Tickets bei E Werk Freiburg

Vorheriger ArtikelLee Ritenour Doppelkonzert in Köln
Nächster ArtikelMACEO PARKER & WDR BIG BAND Cologne
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094