Talentlose, exotische Barbie-Pupp. – RIHANNA CD

1631

Köln- Und wieder mal ist die Musikindustrie dabei, ein kleines, hübsches Mädchen hoch zu powern – mit dem üblichen Rezept. Das fängt schon an bei der Namensgebung. „Rihanna“ . Nur EIN Name ist jetzt angesagt, das ist einprägsam, und sollte auf alle Fälle exotisch klingen, ebenso wie: Beyoncé, Ledisi, Shakira, usw. Verfügen die letzteren Damen noch einigermaßen über Stimme und Gesangstechnik, ( besonders Ledisi, die auch auf dem Jazzsampler „We all love Ella“ , glänzt) kann man bei Rihanna nur entsetzt sein.

Möglicherweise waren ihre ersten zwei CDs besser produziert, wenn man einigen Stimmen dazu glauben darf. Ihr 3. Album ist musikalisch armselig.

Sobald Rihanna sich mit ihrer Stimme in etwas lautere, höhere Regionen begibt, klingt es nach rostigem Blech! Häßlich tönendes Gequetsche, welches durchaus einen “ interessanten, weil abschreckenden Wiedererkennungswert“ hat….

In den unteren Registern verliert sich ihre Stimme im Einheitsbrei des 0815 -Sound dieses Musikgenres. Das ganze “ Drumherum“ dieser CD Produktion ist austauschbar mit ungezählt anderem Trash dieser Art. Etwas überflüssigeres als diese CD kann ich mir kaum vorstellen.

Apropos “ powern“ ! Auch bei uns hatte Rihanna kürzlich bei zwei großen TV Abenden ( Wetten Das ? und „Bambi Verleihung“ ) ihren Auftritt.
Angekündigt wurde sie selbstverständlich wie ein neues „Weltwunder der aktuellen Hip Hop -oder Popszene “ (!), weswegen ich auch äußerst genau hinhörte und hinsah…

Wie die Vorführung einer völlig talentlosen, exotischen Barbie-Puppe wirkte da ihr Liveauftritt , niedlich-geziert mit hochgestelltem Dekolleté und total steril. Was waren das für Zeiten, als man einst Stimmen und Talente wie Whitney Houston entdeckte….
Heute reduziert sich alles in einem schon absurdem Maße nur noch auf attraktives durchgestyltes Aussehen und getrimmten Sex.

Ein durchkalkuliertes Produkt wie die ehemalige Schönheitskönigin „Rihanna“ ist als Sängerin mit ihrer Musik und mit ihrer Darbietung kaum noch Durchschnitt…..

Man stelle sich zu dieser Musik eine völlig unansehliche, pummelige Person vor…. jeder würde nur sagen: „WAS BITTE SOLL DENN DAS..“ ???

Vorheriger ArtikelDeutsche Weihnachtsmärkte 2007 europäische Spitze
Nächster ArtikelAgrippina Quartett feat. Nadia Maria Fischer
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74