Apfelblüte als Indikator für Klimawandel

1902
Apfelblüte in Köln Sürth

Köln- Im Frühjahr 2013 ruft die SWR-Redaktion von „Planet Wissen“ nun bereits zum achten Mal alle Zuschauer auf, die ersten Apfelblüten des Frühlings unter planet-wissen.de zu melden. In den vergangenen sieben Jahren kamen so über 22.000 Meldungen zusammen. Mit jedem weiteren Beobachtungsjahr steigt die Chance, in den Verlaufsdaten der Apfelblüte Spuren des Klimawandels zu finden. Wird das Klima wärmer, sollten die Bäume über die Jahre hinweg immer früher blühen. Die ersten Projektjahre zeigten bereits, wie unterschiedlich der Blühverlauf von Jahr zu Jahr sein kann: Den frühesten Blühbeginn registrierte die Planet-Wissen-Redaktion bislang im Jahr 2011. Am 1. April brachen damals bei Freiburg im Breisgau die ersten Knospen auf. Der späteste Blühbeginn wurde 2006, also gleich im ersten Projektjahr, beobachtet. Damals öffneten die Bäume erst am 26. April ihre Blütenknospen. Ob die Apfelbäume in diesem Jahr noch später blühen?

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sich in den vergangenen dreißig Jahren der durchschnittliche Blühbeginn je nach Region um sechs bis zehn Tage im Kalender nach vorne verschoben hat. Die spannende Frage ist nun, ob mit Hilfe der Zuschauermeldungen im Rahmen des Planet Wissen-Projekts dieser Trend auch für die kommenden Jahre bestätigt werden kann. Die Auswertung der Daten erfolgt durch Wissenschaftler der Universität Freiburg. Projektpartner ist auch die Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg. Sie untersucht den Blühbeginn der Apfelbäume in den Höhenlagen des Schwarzwalds. Ein durchaus unterhaltsamer Bestandteil jeder Beobachtungskampagne ist die Suche nach der allerersten geöffneten Apfelblüte in Deutschland. Heißer Favorit ist die traditionell frühjahrswarme Region um den Kaiserstuhl in Südbaden, aber auch die Großräume Köln oder Leipzig sind nicht chancenlos.

Die aktuellen Beobachtungen der Zuschauer werden auf der „Planet Wissen“- Homepage auf einer Landkarte veröffentlicht. Hier wird sichtbar, was selbst Satelliten aus der Erdumlaufbahn nicht dokumentieren können: Innerhalb von sechs bis acht Wochen wandert die Apfelblüte von Südwest nach Nordost durch Deutschland. Das Online-Formular zur Anmeldung eines Apfelbaums, der Leitfaden zur Beobachtung und weitere Informationen gibt unter planet-wissen.de. (Quelle Ots)

Vorheriger Artikel1FC Köln- Ein Harter Arbeitstag am Geissbockheim
Nächster ArtikelFerrari Unterstützung durch chinesichen Sponsor
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094