Automatisierungstechnik öffnet die Welt

4509
Köln News Autoproduktion © istock.com/RainerPlendl
Autoproduktion © istock.com/RainerPlendl

Köln- Die Welt ist ein riesiges System. Mit diesem Verständnis gehen Automatisierungstechniker an ihren Job und widmen sich der Aufgabe, das System möglichst reibungslos zum Laufen zu bringen. Dabei besteht das große, alles umfassende System wiederum aus vielen kleinen, einzelnen Systemen. Vergleichbar ist das mit einer mechanischen Uhr. Nur, wenn alle Zahnrädchen im Inneren perfekt aufeinander abgestimmt sind, dreht sich der äußere Zeiger im richtigen Rhythmus und der Mensch bekommt die passende Uhrzeit angezeigt.

Systeme im Zentrum

Von solchen Systemen profitiert der Mensch in großem Ausmaß. Deshalb ist es auch eine der wichtigsten industriellen Aufgaben des Menschen, diese Systeme zu erforschen und zu perfektionieren. Die entstehende Disziplin ist die Automatisierungstechnik. Sie befasst sich mit der Herausforderung, kleine Subsysteme zu einem funktionierenden Gesamtsystem zusammenzusetzen. Lokale wie globale Unternehmen, ein deutsches Beispiel aus der Region ist die Pilz GmbH & Co. KG, arbeiten daran, dass der menschliche Alltag so funktioniert, wie sich jeder Einzelne das wünscht.

Anwendungsbeispiele von Automatisierungstechnik

Automatisierungstechnik findet in den verschiedensten Bereichen der Industrie ihre Anwendung. Natürlich ist sie elementar in der Automobilindustrie. Hier geht es darum, aus einem Reifen, einer Stoßstange und einem Motor ein funktionierendes Gefährt zu erschaffen. Dieses Prinzip der Systemkombination wird auch in vielen weiteren industriellen Bereichen angewendet, sei es in der Medizintechnik, der Luft- und Raumfahrttechnik oder in der Logistik. Überall ist Automatisierung vonnöten, überall erleichtert sie Arbeitsprozesse und sorgt für ein Höchstmaß an Effizienz. Damit sorgt sie nicht nur dafür, dass unser Alltag in funktionierenden Bahnen verläuft. Ohne Automatisierungstechnik wäre beispielsweise auch ein sportliches Event wie das bald anstehende 24h-Rennen auf dem Nürburgring nicht möglich.

Large gears in the engine.
Zahnräder im Getriebe © istock.com/fotosfocus

Eckdaten der Pilz GmbH & Co. KG

Das Familienunternehmen Pilz aus Ostfildern blickt auf eine große Tradition und jede Menge Erfahrung zurück, die das Unternehmen in seine Arbeit im Bereich der Sicherheitstechnik einfließen lässt. Vier Dimensionen der Automation werden dabei besonders groß geschrieben: Technisch, persönlich, ökologisch und wirtschaftlich möchte man bei Pilz arbeiten und den Kunden so zu mehr Sicherheit verhelfen.

Vorheriger ArtikelEin heißer Abend in Köln – BRUNO MÜLLER & FRIENDS
Nächster ArtikelFelix Jaehn und Herbert Grönemeyer- Euro2016 Hymne #JederFürJeden
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094