1. FC Köln – Schade,nur knapp die Überraschung beim BVB verpasst

530
1.FC Köln BVB

Köln – Zum Saisonauftakt der Fußball-Bundesliga Saison 2023/2024 zeigte der 1. FC Köln in Dortmund eine hervorragende Leistung, verlor aber mit 1:0  durch einen Glückstreffer von  Donyell Malen in der 88. Minute. Zuvor hatten über 8000 FC Fans über lange Phasen des Spiels für eine fantastische Stimmung in Dortmund gesorgt.

Ich liege gemütlich auf dem Bett im Kloster Knechtsteden, wo ich meinen Samstag auf einer Hochzeitsfeier verbracht habe und gucke mir die Aufstellung an und bin nur über den Einsatz von Carstensen, statt Husainbanic überrascht, aber Steffen Baumgart weiß ja, was er macht.

Keine Räume für den BVB – Köln mit den besseren Abschlüssen

Zu Beginn der Partie übernahm der BVB den Ball und spielte ein wenig um die Kölner Abwehr herum. Das sah flott aus, war aber nicht mit konkreten Abschlüssen verbunden. Nach ungefähr fünf Minuten wurde der FC giftiger und dann waren die Geißböcke das erste Mal geschickt durchgestartet. Lubicic mit einem Traumpass in die Tiefe auf Selke und der zieht sofort ab. Der Ball kracht leicht abgefälscht nur an die Latte. Glück für den BVB (17.).  Dem guten Start folgten nun immer bessere Szenen für die Gäste, obwohl Dortmund auf dem Papier mehr Ballbesitz hatte. Es dauert fast dreißig Minuten bis Julian Brandt über links zu ersten ernsten Abschluß kommt. Marvin Schwäbe glänzt  mit einer tollen Abwehr(30.) In der darauf folgenden Ecke des BVB verpasst Mats Hummels mit dem Kopf(31.).

Das war es dann aber auch schon bis zur Halbzeit. Dortmund mit viel Ballbesitz, Köln mit den klareren Aktionen, leider ohne sich zu belohnen. Wer hätte das gedacht?

Nun war erst einmal eine Unterbrechung angesagt und dann blieb mir erst einmal nur Twitter und da blitzte dann das 1:0 der Dortmunder auf dem Handy. So blieb mir nur der Weg über das Re-Live die zweite Halbzeit zu sehen.

Der 1. FC Köln mit einer starken zweiten Halbzeit

Dortmund läuft sofort wieder an, doch der FC kontert. Lubicic läuft sich frei und spielt einen feinen Pass auf Carstensen. Der FC Neuzugang nimmt den Ball mit in den Strafraum, wo er kurz vor dem Tor von Hummels abgeräumt wird(49.) Davie Selke muss erneut mit einer Blessur vom Rasen und für ihn kommt Sargis Adamyan in die Partie(53.).

Dejo schickt wieder Carstensen, der von rechts den Ball flach in die Mitte spielt. Dort läuft Sargis Adamyan ein und schließt ab. Kobel pariert Weltklasse.(57.) Shit happens!

Der BVB schiebt sich zwar bei Ballbesitz extrem hoch Richtung Kölner Strafraum, bringt aber immer noch keine zwingenden Aktionen zustande. Reuss hat eine Chance die Schwäbe über die Latte lenken kann. Für den FC eröffnen sich immer wieder gute Konter-Gelegenheiten. Wechselzeit bei Steffen Baumgart. Waldschmidt geht,Olesen kommt rein. Kainzi geht, Max Finkgräfe kommt rein.(67.).

Eine Hereingabe von Carstensen wird in die Mitte geklärt, wo Dejo Anlauf nimmt und direkt abschließt. Sein Versuch geht rechts am Winkel vorbei (76.) Das war knapp.

Nach einer Flanke kommt Sargis Adamyan sieben Meter vor dem Tor frei zum Kopfball. Kobel reagiert glänzend und wehrt den Ball  zur Seite ab. (79.). Nach einem Eckball steht Malen am zweiten Pfosten etwas zu frei im Strafraum und der Ball geht über Pacarada der mit dem Kopf nicht mehr dran kommt zum 1:0 in die Kölner Maschen(88.) Shit happens!.

Pech – Max Finkgräfe hat den Ausgleich auf dem Pantoffel

Und auch nach dem Treffer der Dortmunder bekommen die Geißböcke noch Konterchancen, die zu einer Ecke in der Nachspielzeit führen. Max Finkgräfe kommt zum Abschluß, doch der Ball geht knapp über das Tor(96.). Das wäre der verdiente Ausgleich gewesen.

Schade – Knapp die Überraschung beim BVB verpasst

Trotz des dauerhaften Drucks des BVB, erspielte sich 1. FC Köln in der Offensive sehr gute Torchancen. Die Belohnung dafür fiel leider spärlich aus. Es wäre zwar eine echte Überraschung gewesen, aber aus meiner Sicht war der BVB Sieg unverdient. Hätten Davie,Sargis oder Max ihr Ding gemacht….Schade.

Die neuen Jungen in der Mannschaft lieferten gegen einen sehr starken Gegner eine Klasse Leistung ab. Dortmund bekam über 90 Minuten kaum Räume zur Verfügung, in denen sie sich hätten entfalten können. Carstensen und Finkgräfe empfehlen sich für Startformation und Leart Pacarada hat wirklich sehr gut bei Jonas Hector hingeschaut. Tolle Leistung beim Bundesliga Debüt.

Dejo spielte viel fitter als in der Vorbereitung und Kainzi scheint mir in der Mitte gut aufgehoben, spielt aber noch nicht ganz auf Vorjahres Topniveau. Marvin der gewohnt sichere Rückhalt und Timo und Jeff wieder in der Rubrik Bundesliga Topverteidiger der Woche.

Ich habe nichts zu meckern. Wenn wir diesen grundsätzlich starken Mannschaftslevel, hoffentlich verletzungsfrei ausbauen können, sollte uns in dieser Saison, das Mittelfeld der Bundesliga sicher sein.   Kommenden Samstag folgt das erste Heimspiel in Müngersdorf und ich freue mich, wenn es gegen den VfL Wolfsburg heißt: Come on Effzeh!

Das Schönste an diesem Abend war im Übrigen, dass auf der Feier die Niederlage die Runde machte, wir aber in gemeinsamer Sangesrunde mit  FC-Hymne und Tommy, dem FC intensivst die Ehre gaben. Das und die Zuversicht in meiner Kölner Runde haben mich am Ende des Tages sehr glücklich gemacht.

So standen die Teams auf dem Rasen in Dortmund

1. FC Köln : Schwäbe,Schmitz, Hübers, Chabot, Pacarada – Martel, Ljubicic, Carstensen, Kainz(Finkgräfe 67.), Waldschmidt(Olesen 66.) – Selke

Borussia Dortmund: Kobel, Bensebaini, Hummels, Süle, Ryerson – Can, Sabitzer, Brandt, Reus, Malen – Haller

 

Vorheriger Artikel1.FC Köln – Zum Saisonauftakt ein Sieg im DFB Pokal
Nächster ArtikelMirko Bortolotti nach zweitem Saisonsieg neuer DTM Tabellenführer
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74