„Cannes in a Van“- Mobiles Kino im Ford Transit

1534

Köln – Filmfans kommen auf dem diesjährigen Filmfestival in Cannes wieder in den Genuss einer ganz besonders interessanten Aktion, nämlich dem von Ford unterstützten „Cannes in a Van“-Filmwettbewerb. Es handelt sich dabei um eine vormals rein britische Veranstaltung zur Förderung des unabhängigen Films („Independent Film“), bei dem mittlerweile Werke von unabhängigen Filmschaffenden aus ganz Europa gezeigt werden. „Cannes in a Van“ hat inzwischen das europäische Festland erreicht und tourt in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal durch ganz Europa. Getreu dem Motto „Cannes in a Van“ werden die Filme von einem „Van“ aus präsentiert – also von einem leichten Nutzfahrzeug, das zu einem mobilen Vorführraum auf vier Rädern umfunktioniert wurde. Es handelt sich dabei um ein speziell ausgerüstetes Exemplar des neuen Ford Transit Custom.

Der beim „Cannes in a Van“-Filmwettbewerb zum Einsatz kommende Ford Transit Custom mit langem Radstand wurde speziell für das Filmfestival umgebaut. Das für Teilnehmer und Publikum relevanteste Ausstattungsmerkmal dürfte in diesem Zusammenhang der riesige 55-Zoll-Plasmabildschirm sein, der im Laderaum des vielseitigen Transporters untergebracht ist. Infotafeln und Werbebotschaften lassen sich mit Hilfe des Dachträgers öffentlichkeitswirksam ins rechte Bild rücken.

Der „Cannes in a Van“-Filmwettbewerb startete zeitgleich mit den glamourösen 66. Filmfestspielen in Cannes/Südfrankreich. Vor Ort in Cannes – und später auch an weiteren Spielstädten – ermöglicht der Ford Transit Custom die mobile Vorführung von unabhängigen Filmen, die am Ende des Wettbewerbs im August 2013 von einer namhaften Jury mit den „Van d’Or“-Awards in 15 Kategorien ausgezeichnet werden. Die Gewinner und die Nominierten werden sich zu diesem Anlass rund um den neuen Ford Transit Custom versammeln – der dann wieder ganz in der Nähe des Boulevard de la Croisette, dem klassischen Festival-Gelände von Cannes, parken wird. Die feierliche Abschlussveranstaltung wird im September in London stattfinden.
Während sich die „Cannes in a Van“-Filme erst noch dem strengen Jury-Urteil stellen müssen, hat der neue Ford Transit Custom bereits einen prestigeträchtigen Preis gewonnen: Er wurde zum „International Van of the Year 2013“ gekürt und ist außerdem das erste Fahrzeug in seinem Segment, das bei den Crash-Tests der unabhängigen Euro NCAP-Organisation die bestmögliche Fünf-Sterne-Bewertung erreichen konnte. Der Ford Transit Custom bietet jede Menge innovative Technologien, so zum Beispiel das sprachgesteuerte Multimedia-Konnektivitätssystem SYNC mit integriertem elektronischen Notruf-Assistenten, eine Rückfahrkamera oder auch ein Fahrspur-Assistent.
Andy Greenhouse, Mitbegründer der „Cannes in a Van“-Aktion: „Vor zwei Jahren starteten wir die ‚Van d’Or‘ Awards auch außerhalb Englands als eine Feier des europäischen Independent-Films mit allen seinen großartigen Besonderheiten. Wir freuen uns sehr, dass uns Ford mittlerweile zum sechsten Mal aktiv unterstützt“.(Quelle: Ots Foto:“obs/Ford-Werke GmbH“)

Weitere Informationen und Bilder zu „Cannes in a Van“ sind über diesen Link abrufbar: www.cannesinavan.com

Vorheriger Artikel1FC Köln verpflichtet Bruno Nascimento
Nächster ArtikelNur jeder Zweite kennt das Prinzip des nachhaltigen Reisens
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094