Ford bietet den Focus Electric mit „grünen“ Strom an

1667
Foto: "obs/Ford-Werke GmbH"

Ab Mitte des Jahres wird der batterie-elektrische Ford Focus, der im saarländischen Ford-Werk Saarlouis vom Band läuft, in den Handel kommen. Dann können sich die Käufer Deutschland weit direkt beim Kauf über einen Vertrag mit dem unabhängigen Anbieter Naturstrom informieren, der die Lieferung von Ökostrom garantiert. Naturstrom zeichnet sich vor allem durch einen außergewöhnlich hohen Anteil von Windenergie und Ökostrom aus Deutschland aus.

Die Kölner Ford-Werke GmbH und der Düsseldorfer Ökostromanbieter Naturstrom AG bieten eine attraktive Lösung für nachhaltige Elektromobilität an. Zukünftig werden Käufer eines Ford Focus Electric direkt von ihrem Ford-Händler über die Möglichkeit informiert, einen Vertrag mit der Naturstrom über die Lieferung von Ökostrom, also Strom aus erneuerbaren Energiequellen, abschließen zu können. Damit ist sichergestellt, dass der Betrieb des ab Mitte des Jahres erhältlichen batterie-elektrischen Ford Focus praktisch CO2-neutral erfolgt und nicht die Umwelt belastet.

„Wir bei Ford arbeiten schon lange an ressourcenschonenderen Verfahren und Produkten. Der Ford Focus Electric ist ein nicht unwesentlicher Bestandteil dieser Strategie,“ betont Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH. „Da ist es nur folgerichtig, dass wir unseren Kunden deutschlandweit ein nachhaltiges Komplettangebot machen wollen, das neben einem batterie-elektrischen Fahrzeug auch die Lieferung von garantiert CO2-neutralem Strom bietet. Naturstrom ist dabei ein Partner, der mit seinem zertifizierten Ökostromtarif genau zu uns passt.“
„Einen wirksamen Beitrag zum Klimaschutz leistet Elektromobilität vor allem dann, wenn die Fahrzeuge mit Strom aus erneuerbaren Energien geladen werden. Daher freuen wir uns, auch den Ford-Kunden ein attraktives Angebot machen zu können,“ bestätigt Oliver Hummel, Vor-stand der Naturstrom AG.

Insgesamt hat Nachhaltigkeit bei Ford oberste Priorität. Bereits seit 2008 deckt der Kölner Automobilhersteller seinen kompletten Strombedarf für den Standort Köln mit Strom aus garantiert erneuerbaren Energien. Zudem wurde im Oktober letzten Jahres erst auf dem Dach des europäischen Ford-Ersatzteillagers in Köln-Merkenich eine Solaranlage eingeweiht, die auf 22.000 Quadratmetern jährlich circa 1.100 Megawattstunden Strom produziert. Damit speist Ford un-abhängig so viel grünen Strom ins Netz, dass davon rund 460 Ford Focus Electric jeweils ein Jahr lang eine Strecke von 15.000 Kilometer zurücklegen könnten. Dazu hat Ford mit dem Köl-ner Energieversorger RheinEnergie AG einen entsprechenden Vertrag geschlossen. Ford Focus Electric-Kunden aus der Region Köln haben somit die Wahl zwischen der Lieferung von Ökostrom durch die RheinEnergie AG oder Naturstrom. Das gleiche gilt selbstverständlich auch für die weiteren elektrischen Ford-Fahrzeuge, die im Laufe des nächsten Jahres auf den deutschen Markt kommen.(Ots Foto:obs/Ford-Werke GmbH)

Vorheriger ArtikelBasler Fasnacht – Eine Stadt im Ausnahmezustand
Nächster Artikel„Songs and Lyrics“ Verein Literamus- Jazz in Rodenkirchen
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094