Formel1 Suzuka- Schumi fährt ein tolles Rennen- Sebastian Vettel Weltmeister 2011

1795

Suzuka- Hinter Jenson Button und Fernando Alonso donnert Sebastian Vettel in Suzuka über die Ziellinie und wird vorzeitig Fahrer Weltmeister 2011. Dahinter folgten Mark Webber, Lewis Hamilton und nach einem Super Rennen sieht Michael Schumacher vor Felipe Massa auf einem tollen sechsten Platz die Zielflagge.
Das Unternehmen „Machs noch einmal Seb!“ ist damit gelungen, denn Sebastian Vettel wurde heute historisch gesehen jüngster Doppelweltmeister der Formel1 .

Die Abstände an der Spitze des Feldes im Japan Grand Prix waren enorm eng. Das Führungstrio war stets nur Sekunden auseinander stets in Sichtweite aufeinander während der letzen 6 Runden.

So war es auch bei Michael Schumacher. Felipe Massa war in den letzen Runden sehr dicht am Mercedes dran. Gerade mal 0.5 Sekunden und stets in der DRS Zone dicht hinter Michael, konnte dieser seinen Platz aber auch ohne Kampflinie zu fahren verteidigen. Es gab sogar wieder 4 Michael Schumacher Führungsrunden während des Rennen. Ein herrliches Gefühl. Dabei sah es zuerst so aus, als seien die roten Renner zu stark für den Mercedes GP. Ein super rasanter Start von Michael eine gute Taktik des Team und ein Stop weniger machten jedoch die Punkte für Michael möglich.

Nico Rosberg rollte das Feld auf, war zeitweilig bis Platz 6 vorgerückt musst sich am Ende aber mit Platz 10 zufrieden geben.Michael nach dem Rennen zum Titel von Sebastian Vettel befragt :“ Sehr speziell und dominant wie Sebastian und sein Team das Jahr hinter sich gebracht hat. Kompliment und Gratulation an Sebastian, die haben in allen Rennen gezeigt das der Titel verdient ist .“
Zu seinem Rennen im Mercedes GP PETRONAS sagte er:“ Wir haben mit Platz 7 gerechnet und es ist der 6. geworden. Ich bin damit sehr zufrieden. Mehr konnten wir nicht erreichen, denn mehr war mit den Reifen hier nicht drin.“

Suzuka: So kamen die Fahrer ins Ziel

1 J. Button McLaren / Mercedes P 1:30:53.427 53
2 F. Alonso Ferrari / Ferrari P + 1.1 53
3 S. Vettel Red Bull Racing / Renault P + 2.0 53
4 M. Webber Red Bull Racing / Renault P + 8.0 53
5 L. Hamilton McLaren / Mercedes P + 24.2 53
6 M. Schumacher Mercedes GP / Mercedes P + 27.1 53
7 F. Massa Ferrari / Ferrari P + 28.2 53
8 S. Pérez Sauber / Ferrari P + 39.3 53
9 V. Petrov Lotus Renault GP / Renault P + 42.6 53
10 N. Rosberg Mercedes GP / Mercedes P + 44.3 53
11 A. Sutil Force India / Mercedes P + 54.4 53
12 P. Di Resta Force India / Mercedes P + 1:02.3 53
13 K. Kobayashi Sauber / Ferrari P + 1:03.7 53
14 P. Maldonado Williams / Cosworth P + 1:04.1 53
15 J. Alguersuari Scuderia Toro Rosso / Ferrari P + 1:06.6 53
16 B. Senna Lotus Renault GP / Renault P + 1:12.6 53
17 R. Barrichello Williams / Cosworth P + 1:14.1 53
18 H. Kovalainen Team Lotus / Renault P + 1:27.8 53
19 J. Trulli Team Lotus / Renault P + 1:36.1 53
20 T. Glock Virgin Racing / Cosworth P + 2 Runden

Vorheriger ArtikelDer Fährmann in Weiß hört noch nicht auf und bleibt uns noch erhalten
Nächster ArtikelAnne Hartkamp Quintet im Stadtgarten
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.