Jazz Festival Neuwied Fettes Line up mit Tingvall, Clark, Neset,Lund,Fons

1392
Stanley Clarke in Neuwied beim 39 Jazzfestival
Stanley Clarke in Neuwied beim 39 Jazzfestival

Köln- Neuwied, das ist doch für Kölner und Bonner so was von nah, also um die Ecke so zu sagen, das man sich das Jazzfestival am 4./5. November 2016 doch eigentlich nicht entgehen lassen kann.

Zum 39. Mal Jazz Festival Neuwied gibt es ein fettes Line up!

Im Laufe der vergangenen 39 Jahre hat sich eine stattliche Anzahl berühmter und wegweisender Künstler in das Gästebuch des Jazzfestivals Neuwied eingetragen. Das Mahavishnu Orchestra zum Beispiel gehörte dazu, ebenso wie Lester Bowie und Paco De Lucia, Jan Garbarek und John Scofield, Pat Metheny und das Art Ensemble of Chicago, Don Cherry und Archie Shepp und viele, viele mehr.

Diese Tradition verpflichtet und so haben sich zum nächsten Festival, das am 4. und 5. November 2016 ansteht, bereits weitere hochkarätige Musiker angesagt.

Das Festival ist eine der tradionsreichsten Veranstaltungen für Improvisierte Musik in Deutschland und wird seit fast vier Jahrzehnten mit dem Ziel durchgeführt, Jazz und alternative Musikformen zum kommerziellen Musikbetrieb aufzuzeigen und zu präsentieren.

Renaud Garcia-Fons kommt zur Deutschlandpremiere mit seinem neuen Projekt „Revoir Paris“ am 4. November 2016 nach Neuwied. Als einer der virtuosesten Kontrabassisten der Gegenwart übertrifft der Franzose auf seinem Instrument alles, was im Jazz bis dato möglich schien.

Einer der bedeutendsten Bassisten in der internationalen Jazzwelt betritt danach die Bühne: Stanley Clarke mit seiner Band. Sein Erfolg gründet auf der Tatsache, dass er einer der wenigen Bassisten ist, die den akustischen und elektrischen Bass gleichermaßen virtuos beherrschen; vor allem in der Slaptechnik hat er es zur Perfektion gebracht.

Mit Lars Danielsson, Marius Neset und Morten Lund kommt es am 5. November in Neuwied zur einer Welturaufführung.  Die drei herausragenden Individualisten stehen erstmals zusammen live auf der Bühne. Das Projekt mit dem Bassisten Lars Danielsson, mehrfacher Jazzechopreisträger, dem Saxofonisten Marius Neset  der gerade vom Downbeat als einzigen in Europa lebenden Künstler in seine aktuelle „25 for the Future“ Liste von jungen und aufstrebenden Musikern gewählt wurde, die die Zukunft das Jazz prägen werden  und dem fulminanten Schlagzeuger Morten Lund erweckt höchste Erwartungen.

Das Tingvall Trio steht für eine beispiellose Erfolgsgeschichte im Jazz in den letzten zehn Jahren. Das Ensemble hat sich zu einem überragenden deutschen Exportschlager in ihrem Genre entwickelt.Die zwischen skandinavischen Jazz/Folk-Melodien und straighten Rockrhythmen pendelnde Musik hat eine Leichtigkeit, die den Zuhörer im Sturm erobert. Alle Konzerte finden in der Stadthalle Neuwied statt.

Mehr Information und Tickets auf der Homepage: www.jazzfestival-neuwied.de

Teilen
Vorheriger ArtikelDFB Pokal Held Anthony Modeste bringt den 1.FC Köln eine Runde weiter
Nächster Artikel1.FC Köln gegen HSV – Stögers  Joker Zoller sticht! 3:0
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel