Lewis Hamilton unterstützt als Global Ambassador „Save the Children“

2844

Neben den Formel1 Rennen gibt es für die Formel1 Piloten auch noch eine andere Welt. So nutzte Mercedes GP Fahrer Lewis Hamilton  den Grand Prix in Indien, um ein „Save the Children“ Projekt zu besuchen. Formel-1-Superstar Lewis Hamilton engagiert sich in der Organisation als Global Ambassador im Bereich Bildung für „Save the Children“.

57 Millionen Kinder gehen weltweit nicht zur Schule, ein Drittel aller Kinder unter 11 Jahren kann nicht lesen, schreiben und rechnen. Gemeinsam mit Lewis Hamilton hat sich die internationale Kinderrechtsorganisation zum Ziel gesetzt, noch mehr Aufmerksamkeit für diese Bildungsnotwendigkeiten zu erzielen.
Bei einem Projektbesuch in West-Bengalen traf Lewis Hamilton Kinder, die noch nie eine Schule besucht oder ein Buch in der Hand gehabt haben. Einige Mädchen und Jungen können mit Hilfe von Save the Children zur Schule gehen, statt in den Ziegeleien zu arbeiten. Der Brite sprach mit Kindern, die auf der Straße leben und arbeiten und durch innovative Projekte lesen und schreiben lernen.
Bücher statt Backsteine

„Es war herzzerreißend, mit diesen Kinder zu sprechen, die nichts lieber möchten, als zu lernen, die aber entweder zu arm sind oder zu weit entfernt von einer Schule wohnen, um Bildung zu erhalten. Kein Mädchen oder Junge sollte gezwungen sein, arbeiten zu müssen – jedes Kind muss lernen dürfen und können“, so Lewis Hamilton.
In einigen Ziegeleien in der Region arbeiten Kinder stundenlang, um Backsteine für die boomende Baubranche in Indien herzustellen. Save the Children betreibt 70 Ausbildungszentren in Fabriken, in denen durch die Arbeit der Kinderrechtsorganisation keine Kinderarbeit mehr zugelassen wird. So konnte für 16.000 Kinder der Schulbesuch ermöglicht werden.
Busse als Klassenzimmer

Lewis Hamilton besuchte auch die mobilen Klassenzimmer von Save the Children. In den gelben Bussen werden die Kinder in den städtischen Slums unterrichtet. Dort traf Hamilton die neunjährige Radha (Name geändert). Mit Hilfe von Save the Children lernt das Mädchen inzwischen lesen und schreiben – anstatt zu arbeiten.
„Es ist schockierend, dass es Kinder gibt, die noch nie ein Buch aufgeschlagen haben. Es ist beeindruckend zu sehen, wie die Arbeit von Save the Children Mädchen und Jungen fördert. Dennoch gibt es noch viel zu tun – in Indien und auf der ganzen Welt. Wir müssen dafür sorgen, dass jedes Kind Bildungschancen erhält, um der Armut zu entkommen“, betont Lewis Hamilton.

Webseite : Save the Chlidren

( Quelle :Ots – Foto: Copyright Save the ChildrenSuzanne-Scuk)

Vorheriger ArtikelLayla Zoe wunderbare Blues storys -Das Album „The Lily“
Nächster ArtikelGreenpeace-Chef-Die Anklagen gegen „Arctic Sunrise“-Crew absurd
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74