Michael Schumacher lässt den Silberpfeil beim Formel 1 Test in Valencia fleißig kreisen

1984

Letzter Formel 1  Testtag 2011  in Spanien. Valencia zeigt sich noch einmal kühl aber mit Sonne. Wieder gingen die Formel1 Piloten früh auf die Strecke. Direkt um 9°° düsen die  Formel1 Boliden auf die Strecke.

Heute war Schumi Tag.  Neben  Michael Schumacher der heute den neuen Mercedes testen durfte, waren noch  Timo Glock im alten Virgin und Adrian Sutil im Force India auf dem Valencia Kurs unterwegs.

Mercedes GP wollte heute einen Hybrid-Härtetest durchführen. „Heute setzen wir KERS zum ersten Mal voll ein“, verriet Ross Brawn vor dem Start der Session.

Und um kurz nach 9  lässt sich der Silerpfeil auch erstmals blicken. Zusammen mit Schumacher gehen auch Kubica und Karthikeyan auf die Piste. Am Ende des Tages sichert sich Robert Kubica die Wochenbestzeit in 1:13.144 Min. Adrian Sutil hat sich mit 117 Runden den Distanzrekord gesichert gefolgt  von Timo Glock (114 Runden) und Schumi schafft immerhin 110 Runden.

Diese Runden werden Mercdes sicher einiges an Daten liefern. Heute gab es auch keinen Ausfall des W02 und mit  1:14.537m fährt er am Ende auch die beste Runde in dieser Woche im Vergleich zu Teamkollege Nico Rosberg.  Auch ohne Michael zu fragen kann man davon ausgehen, das er sicherlich sehr zufrieden sein wird. Der Verlauf der Testwoche zeigt, das die Topzeiten in einem sehr engen Zeitfenster liegen. Das finde ich schon hoffungsvoll.

Pech für Filipe Massa. Massas Ferrari strandet schon nach den ersten Runden. Ein Ölleck sorgte für den Zwangsstopp nach einer halben Stunde. Dann sitzt der Brasilianer noch bis zum frühen Nachmittag auf dem Trockenen. Aus Sicherheitsgründen wird beim F150 der Motor gewechselt. Um 15°° Kann Felipe dann wieder auf die Strecke und langt mit 1:14.073 auch richtig hin,bleibt aber eine Sekunde hinter der Zeit des Teamkollegen. Könnte darauf hindeuten das der gestern das Limit schon ausgetestet hat.

Vergleicht man die Zeiten bei Vettel und Webber sieht es da genauso aus. Vermuten wir mal Schumi hätte auch einmal richtig hingelangt, dann steht Ross Brawn noch einiges an Arbeit ins Haus, wobei ich denke, das es locker zu schaffen ist ein paar Hunderstel zu finden.

Eine Augenweide ist der Silberpfeil mit Schumi auf jeden Fall 🙂 .

P.S. Nachgereicht Schumi Zitat:

Wir haben heute viele wertvolle Kilometer zurück gelegt. Ich bin mit der Performance des Autos zufrieden“, sagte der 42-Jährige nach den letzten Kilometern im sonnigen Valencia. „Das ist natürlich noch nicht das finale Auto für die Saison, aber bei vielen Elementen haben wir einen großen Schritt nach vorn gemacht.“

Die Zeiten des Testtages

1. Kubica    Renault    1:13.144
2. Sutil    Force India    1:13.201
3. Button    McLaren    1:13.553
4. Webber    Red Bull    1:13.936
5. Massa    Ferrari    1:14.073
6. Glock    Virgin    1:14.207
7. Maldonado    Williams    1:14.299
8. Perez    Sauber    1:14.458
9. Schumacher    Mercedes    1:14.537
10. Buemi    Toro Rosso    1:14.801
11. Karthikeyan    Hispania    1:16.535

Vorheriger ArtikelTimothy James CD The Best- Der beste Song von Silbermond jetzt auf englisch
Nächster ArtikelCHARLEE will für Österreich zum Eurovision Song Contest
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.