NTO veröffentlicht Video zu seiner Single „Invisible“

388
NTO Foto Credits: Antonin Wolvs
NTO Foto Credits: Antonin Wolvs

Köln- Nach „The Kid And The Planes“ und „Zig Zag“ enthüllt der französische Musikproduzent NTO mit „Invisible“ die dritte Single aus seinem kommenden Album.  Die Geschichte hinter dem Produzenten und Musiker NTO klingt fast märchenhaft: Ein Kind aus Südfrankreich, das eins wurde mit seiner Gitarre und elektronischer Musik.

NTOs neuer Song erzählt die Geschichte eines introvertierten Jugendlichen, der sich einsam, ausgeschlossen, ungeliebt, und allein gelassen fühlt. Erst als er einem Mädchen begegnet, das ihm das Gefühl gibt „sichtbar“ und lebendig zu sein, scheint sein Leben endlich eine positive Wendung zu nehmen. Für die filmische Umsetzung der Single hat der französische Musikproduzent mit dem Regisseur Jean Charles Charavin (Incendie Films) zusammengearbeitet, der die Story in einer bildgewaltigen Szenerie festgehalten hat.

„Die Atmosphäre von „Invisible“ ist inspiriert von den Lebensumständen eines Außenseiters, eines introvertierten Teenagers, der sich unbewusst auf die Suche nach dieser einen Person begibt, die ihm das Gefühl gibt „sichtbar“ zu sein, ihm Wertschätzung entgegenbringt und lebendig fühlen lässt. Ich habe versucht die verschiedenen emotionalen Zustände, die der Protagonist durchlebt, in der Melodie des Songs festzuhalten. Die Melodie ist daher sowohl sehr melancholisch als auch hoffnungsvoll, da sie auf einem kraftvollen Dancefloor-Rhythmus aufbaut.“ – NTO

NTO ist gerade dabei ein neues Kapitel seiner Karriere zu eröffnen. Sein Wunsch ist es, seinen Instinkten freien Lauf lassen zu können, als würde er durch „etwas angetrieben, das er nicht kontrollieren kann“. Mit Hilfe des Mittelmeers, das seine persönliche Inspirationsquelle widerspiegelt, möchte er die Tiefe seiner Musik erforschen. Mit tiefen Bässen und hypnotischen Harmonien filtert er die verschiedene Schichten seiner Melodien, um sie noch mehr zum Strahlen zu bringen. Fast so als würden sie nach dem Erreichen des Meeresgrundes an die Oberfläche schnellen und dort ihre volle Wirkung entfalten. „Es gibt unerklärliche Aspekte des Lebens und ich muss diese Leere mit Musik füllen”. Ist es nicht letztendlich genau das, was Techno ausmacht? Ein magisches und kreatives Ventil, das es uns allen erlaubt dem Weltschmerz gemeinsam entgegenzutreten? Die Ergebnisse dieses mediterranen Sound-Experiments werden auf NTOs kommenden Album zu hören sein, das noch dieses Jahr erscheinen wird.

Vorheriger ArtikelMark Wade NY Jazz Bassist mit – Songs from Isolation – Video
Nächster Artikel1 FC Köln – Mainz sorgt für Gisdols Abschied
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094