„Rio De Janeiro“ feat. Bobby Anthony & Rozette

1769

Das Michael Mind Project, seines Zeichens Garant für diverse Club- & Charthits, kommt „pünktlich“ zum Winter mit dem wohl heißesten Ohrwurm dieser Saison. „Rio De Janeiro“ heisst die neue Hammersingle des Erfolgsduos. Am Gesang haben sie sich Verstärkung von den Künstlern Rozette und Bobby Anthony geholt. Die aus Indien abstammende Rozette landete bereits zwei Top 10 Hits und eine #1 in den kanadischen Billboard Charts.

Zusammen mit Timbaland performt sie auch die neue Ian Carey Single „Amnesia“. Bobby Anthony ist aus L.A. und ein seit Jahren begehrter Autor und Produzent in der lateinamerikanischen R&B und Rap Szene.

Während die Temperaturen fallen und die Wolken sich dichten liefern MICHAL MIND PROJECT mit „Rio De Janeiro“ den Hit des Herbst und Winters. Ein Song, der uns in den Clubs das Wetter vergessen lässt und einstimmig die Hook zum Motto und Wunsch der Wintertage und Nächte Abends macht „….I wanna feel the heat in Rio De Janeiro“.

Ein House-Projekt, zwei Produzenten, jede Menge Charthits, die Fußball-WM der Frauen 2011 und nun die neue Single RIO DE JANEIRO: eine internationale Erfolgsgeschichte.

Das Wichtigste zuerst: MICHAEL MIND PROJECT ist kein Soloprojekt, sondern der Name eines der erfolgreichsten deutschen Produzentenduos im House und Dance seit 2007. In nur vier Jahren haben Jens Kindervater und Frank Bülles alias MICHAEL MIND PROJECT elf Singles in den deutschen Charts platziert und mit ihren Tracks auch im europäischen Ausland souverän die Top 20 abonniert. In diesem Jahr schafften es die beiden angesagten Hit-Produzenten und DJs mit ihrem neusten Wurf „Ready Or Not“ auf den Sprung in die allererste Liga: „Ready Or Not“ wurde der offizielle Song des FIFA- Maskottchens der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland. Mit der starken Dance-House-Hymne und den prominenten Vocals von US-Star Sean Kingston (der mit „Beautiful Girls“ schon eine veritable Billboard #1 hatte), beschallten MICHAEL MIND PROJECT nun neben den Clubs und Charts auch die Stadien. Ganz nebenbei veredelten sie dieses Jahr mit ihren gefragten Club Versionen Frida Gold „Wovon sollen wir träumen“ Alex Gaudino / Kelly Rowland „What a Feeling“, sowie Alex Stan´s „Mr.Saxobeat“ und lieferten mit „Hook Her Up“ die Hymne zu Norwegens „The Russ 2011“, die zweitgrößte Party der Welt.

Die mehr als würdige Nachfolgesingle trägt den Namen „Rio De Janeiro“. Am Gesang hat sich das Duo Verstärkung von den Künstlern Rozette und Bobby Anthony geholt. Die aus Indien abstammende Rozette ist in Canada seit Jahren bekannt mit ihrer Reality Show „Youth Electric“ auf dem Sender MTV. Also Solokünstlerin landete sie schon zwei Top 10 Hits und eine #1 in den kanadischen Billboard Charts. Zusammen mit Timbaland performt sie auch die neue Ian Carey Single „Amnesia“. Bobby Anthony ist aus L.A. und ein seit Jahren begehrter Autor und Produzent in der lateinamerikanischen R&B und Rap Szene. Erst kürzlich veredelte er zusammen mit Snoop Dogg die Ian Carey Single „Last Night“ (Platin in Australien und Top 40 Billboard Single in Kanada). Während die Temperaturen fallen und die Wolken sich dichten liefern MICHAL MIND PROJECT mit „Rio De Janeiro“ den Hit des Herbst und Winters. Ein Song, der uns in den Clubs das Wetter vergessen lässt und einstimmig die Hook zum Motto und Wunsch der Wintertage und Nächte Abends macht „….I wanna feel the heat in Rio De Janeiro“.

Ihre ersten Erfolge sammelten Kindervater und Bülles, damals noch als „Michael Mind“, mit der Produktion von „Blinded By The Light“. Der Track war wochenlang Nummer 1 in allen Dance Charts und erreichte Platz 12 der deutschen Media Control Charts. Die Nachfolger „Ride Like The Wind“, „Don“™t Walk Away“ und „Show Me Love“ brauchten den Vergleich mit der Debütsingle nicht zu scheuen: „Michael Mind“ wurde zu einem der meistgebuchten Produzenten- und DJ-Projekte mit Auftritten auf Live- & TV-Bühnen weltweit. 2008 erschien das erste Album, „My Mind“, das, neben den anerkannten Hits, Kollaborationen mit Szene-Helden wie Alexandra Prince, Michael Feiner, Sunloverz und Craig Smart zu bieten hatte.

Zur Veröffentlichung der Single „How Does It Feel“ im Jahre 2009 wurde „Michael Mind“ in MICHAEL MIND PROJECT umbenannt. Mit dem Zusatz „Project“ sollte der Fantasiename betont werden „“ denn bis heute glauben viele, dass der Protagonist tatsächlich ein gewisser „Michael Mind“ ist und wissen nicht, dass sich dahinter die beiden Aachener Produzenten verbergen.

2010 präsentierte MICHAEL MIND PROJECT mit dem Titel „Delirious“ nicht nur wieder eine eigene Komposition als Single, sondern veröffentlichte den Track nach der Trennung vom Label Kontor auch in Eigenregie. An den Leadvocals brillierte die US-Sängerin Mandy Ventrice (Kollaborationen u.a. mit Ian Carey, Rick Ross feat. Kanye West) und Carlprit (u.a. Cascadas „Evacuate The Dancefloor“) servierte Rap-Parts von Weltniveau. Der deutsche DJ Homeaffairs und DJ Chris Kaeser aus Frankreich lieferten Remixe für die Single, die auch in den USA für Aufsehen sorgte. Tracks von MICHAEL MIND PROJECT laufen immer häufiger auf MTV US und wurden in England bereits diverse Male auf die renommierte „šClubland Compilation“™ gebucht.

Es ist also nur eine Frage der Zeit bis MICHAEL MIND PROJECT den ganzen Globus mit seinen Dance-House-Krachern infiziert haben wird: Frankreich (zweimal Top 20), Italien (Airplay No.1), Portugal (Airplay No.1) UK (top 5 Club charts) sowie Benelux, Skandinavien und Spanien sind längst bekennende Fans. Und sogar Style-Queen Kylie Minogue heizte die ausverkauften Hallen ihrer World Tour mit drei Titeln aus dem MICHAEL MIND PROJECT-Repertoire an.

DISKOGRAFIE

SINGLES
Michael Mind Project feat. Sean Kingston „“ „Ready or Not“ (Columbia Four, 2011)
Michael Mind Project feat. Mandy Ventrice & Carlprit „“ „Delirious“ (Track by Track Records 2010)
Michael Mind Project „“ „Feel Your Body“ (Kontor Records 2010)
Michael Mind Project „“ „How Does It Feel“ (Kontor Records 2009)
Michael Mind „“ „Gotta Let You Got“ (Kontor Records 2009)
Michael Mind „“ „Love“™s Gonna Get You“ (Kontor Records 2009)
Michael Mind „“ „Bakerstreet“ (Kontor Records 2009)
Michael Mind „“ „Show Me Love“ (Kontor Records 2008)
Michael Mind „“ „Two, Three, Four“ (Kontor Records 2008)
Michael Mind „“ „Don“™t Walk Away“ (Kontor Records 2007)
Michael Mind „“ „Ride Like The Wind“ (Kontor Records 2007)
Michael Mind feat. Manfred Mann“™s Earthband „“ „Blinded By The Light“ (Kontor Records 2007)

ALBUM
Michael Mind „“ „My Mind“ (Kontor Records 2008)

Vorheriger ArtikelErneuter Prime-Time-Sieg „The Voice of Germany“-Start in SAT.1
Nächster ArtikelKölner Lichter-/Rhein in Flammen-Feuerwerk – jetzt für Alle!
Leo61 lebt und arbeitet in Wuppertal, im Tal der Tränen. Er hat ein Auge auf die Action in der bergischen Metropole und hat uns schon den einen oder anderen guten Beitrag geliefert. Auch Leo61 bleibt aus beruflichen Gründen anonym.