Sticky Finger für Neomagazin – Doch ARD und ZDF verbeugen sich?

3678
sticky finger for neomagazin
sticky finger for neomagazin

Köln -Er hat es geschafft. Bis in die Hauptnachrichten. Jan Böhmermann. Ein kluger Zug. Dreimal hingesehen und das richtige Team im Hintergrund und schon ein entsteht ein Video mit einer Geschichte,  die keine ist. So kommt man aber offenbar  in die TV Nachrichten.

Ein kühner Selbstdarsteller hockt da hinter dem Schreibtisch und legt die Angel aus und die Kollegen beißen heftig an. Weil der Fisch so dick ist.  Ein kleiner ZDF Satire Gartenzwerg  haut dem großen ARD Talker Jauch das Brett in die Fresse und schon ist das allen TV Sendern einen Beitrag in den Hauptnachrichten wert.

Ich frage mich: Soll ich lachen? Nein. Mich überfällt tiefe Trauer.

Wer hätte das überhaupt wahr genommen, gäbe es kein Internet? 

Na ja, vielleicht die paar Arbeiter und Renter, die sich Montags morgen die Bildzeitung kaufen um ihre Kaffeepause auf zu „peepen“. Zu nichts anderem wird die Wichsvorlage für die Mittagspause ja gekauft.

Das war es aber auch schon. Denn wer die Facebook und Twitter Kanäle nicht abonniert hat, für den kommen die Aktionen des Neomagazin ja schon mal nicht an.

Das Magazin bietet ja noch nicht einmal gute Satire. In drei Sendungen konnte ich dreimal mal kurz lachen.  Ansonsten wird nicht mehr geboten, als in den Yellow Press Zeitschriften, wie  Welt der Frau und Bunte, die in der Arztpraxis  ausgelegt werden und deren Fakes ,  ja nur alte Omas und leicht Geistesgestörte, wegen der tollen Bilder anschauen. Ich bin satirisch im Neomagazin nicht fündig geworden. Das rauscht so an mir vorbei.  Unter Satire verstehe ich etwas anderes.

Und hoffentlich ist das ZDF klug genug und lässt den Sendeplatz um Mitternacht bestehen, um uns nicht schon in den frühen Abendstunden  mit Neomagazin zu bestrafen.

Warum ich das  Thema aufgreife ist etwas anderes.  Das  TV Journalisten bei ARD und ZDF kunterbunte wilde politische  Meinungsmache betreiben, das macht mir Sorgen.

Schon lange beobachte  ich, das es bei  Günter Jauch ARD  und Maibritt Illner nicht um Gespräche und Diskussionen geht, sondern um geschickte politische Lenkung der Zuschauer.

Beide, Illner und Jauch verwenden in ihren Diskussionsrunden  mit Politikern und „Experten“  immer wieder  Einspieler, Videos und Grafiken, welche das Gesprächsthema untermauern sollen.

Oft ist die Diskussion schon viel weiter und die Einblendung ein Rückschritt für den Zuschauer, wird aber von den Moderatoren genutzt, um alle Anwesenden in die bereits vorher formulierte Schiene zu zwingen.

Jauch und Illner machen das mit einer derartigen Penetranz, das ich mich frage:Warum geht überhaupt noch ein klug denkender Politiker zu ARD und ZDF?

Ich denke  Politiker  können nicht anders, weil  sie der Meinung sind, wenn sie nicht im TV erscheinen, würden sie aus der Wahrnehmung der Menschen verschwinden. Könnte sein. Muss aber nicht.

Doch das macht sich  ARD und ZDF zunutze und setzten redaktionell gezielt ihre Waffe ein. Einen Moderator wie Günter Jauch, der so, mit einseitiger Meinungsmache das politische Geschehen  in der Griechenlandfrage lenken soll.

Das Video mit dem griechischen Finanzminister, ob mit oder ohne Finger, gehörte ungeprüft gar nicht ins ARD Fernsehen.  Und schon gar nicht in eine Diskussion, bei der es um so viel geht wie in der Griechenland Frage. Damit wird eine ganze Nation düpiert. Die Deutsche.

Wer auch immer sich in der ARD dachte, man könne den Griechen eins auswischen der irrt. Das ist BILD Niveau und karikiert deutsche Politik in der Weltöffentlichkeit.

Das man beim ZDF nichts anderes macht und das Ding  zur besten Sendezeit in den Nachrichten publiziert macht die Sache noch schlimmer.  Nur  um zu verdeutlichen  was die Kollegen für einen Driss produziert haben. Leute!!  Das hat mit  Journalismus nichts zu tun.

Einem Internet Hype zu folgen, ist legitimer TV  Journalismus. Die  ungeprüfte Verbreitung das Andere.

Das kann auch die neue Internetseite des ZDF „Korrekturen“ falscher Meldungen nicht wieder gut machen. Denn immerhin ist über die Hälfte der TV Zuschauer  nicht online.

Das die TV Leute in Deutschland  jetzt schon überlegen, wie sie die eigene Schlappe ausbügeln ist doch wohl klar. Da gibt es nur eins. Statt es in Folge besser zu machen wird  Böhmermann’s Fake zum „Grimme Preis“  nominiert. Damit nur niemand merkt wie beschissen schlecht der TV Journalismus geworden ist.

Böhmermann zeigt der deutschen Presselandschaft den Stinkefinger, aber ich zeige Neomagazin Royal oder nicht Royal, meinen Stinkefinger.So einer hat sich den Sendeplatz gar nicht verdient. Für ZDF Neo mag das reichen und da passt es hin.  Einzelne Beiträge eines angekündigten  Satire Magazin brauchen übrigens keine Kennzeichnung, liebes ZDF.   Wer nicht weiß was Satire bedeutet lese hier:   Satire Wikipedia

Ich wünsche mir als Fernsehzuschauer einer öffentlich rechtlichen Anstalt ein ordentliches Programm. Ordentlich recherchierte Sendungen mit Wahrheitsgehalt. Unabhängig und frei von Meinungsmache.

Wenn Jauch das nicht erfüllen kann, dann sendet an der Stelle meinethalben: „Kurt Krömer“ , „Inas Nacht“ , „Böttinger“ oder „Hart aber Fair“, dann weiß ich wo ich dran bin. Ich benötige die ARD und das ZDF nicht, um mir durch deren politisch einseitige Meinungsbildung auf Bild Niveau, meine Meinung zu bilden.

Wenn ich Youtube Channels und Youtubern folgen will, dann mache ich das im Internet. Ich brauche aber keine durch öffentlich rechtliche Fernsehgebühren legitimierte Wiederholungen dieser Scheiße, die ich bereits im Netz gesehen habe auch noch im TV.
Und wer es nicht weiß, auch im Internet gibt es geile Satire, aber die kommt nicht vom #drissdenkinmenschheinköllebrocht  Neomagazin und wird schon gar nicht  #hashtag gesteuert von Jan Böhmermann.

Wie doof ist denn die Böhmermann Follower Gemeinde?  Der Herr Pfarrer plappert wöchentlich vor. 39000 blubbern alles nach. ROFL. Die holen sich einmal in der Woche beim Chef: „Tetravitol den segensreichen Löffel“  ab und plappern die ganze Woche wie blöde darüber. So ist Internet! Spanend! Krank! Nicht heilbar! Aber teilbar! Der Virus!
Ihr seht, es sind bereits gute Journalisten befallen und hoffentlich gibt es noch genug Impfstoff!

Und ich werde mich hüten den #neomagzin auf Twitter zu nutzen, um der Sache nicht noch mehr Vorschub zu leisten.

Meinen Sendeplatz hier benutze ich heute für ein ganz herzliches Dankeschön!  😉

An die von politischer Meinungsmache freien Sender:  ARTE  TV und 3Sat und RadioEins in Berlin, für wirklich „Grimme Preis“ würdigen Journalismus.

Vorheriger ArtikelJasper van’t Hof und Christina Lux- Jazz in JOHNNYS KITCHEN
Nächster ArtikelDie Vorfreude des Ostfriesen aufs kommende Heimspiel Effzeh gegen SVW
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094