Timothy James Songs zwischen Pop und Swing -Make it Happen

2252

Das neue Jahr beginnt mit Gefühl, Leidenschaft und Charisma und einem smarten Typ. Timothy James zeigt mit seinem Debütalbum „Make it happen“, dass er es mit den ganz großen aufnehmen kann. Timothy James(Kanada) ist ein moderner Gentleman. Sein unverschämt gutes Aussehen macht die Sache leichter, sicher, aber etwas anderes lässt ihn von innen heraus strahlen. Es ist diese Stimme, sanft, kraftvoll, voluminös. Ihr könnt schon mal vorhören und schauen.

Große Gefühle „“ und Leidenschaft und sehr schönes Timbre!  Dafür steht Timothy James, dessen Debütalbum in meisterlich orchestrierter Opulenz schwelgt. Dabei folgt die Auswahl der Kompositionen der Dramaturgie einer mitreißenden Inszenierung, angelehnt an die Epik einer Heldenreise, die Timothy James auf den Leib geschrieben wurde. Er ist ein Bündel an Energie, angetrieben von Leidenschaft. Leidenschaft für seine Musik, Leidenschaft für Menschen, Leidenschaft für seine Karriere, Leidenschaft für die Liebe seines Lebens, die er bisher noch nicht gefunden hat. Ein Kämpfer fürs Ultimative. Einer, der ehrlich das Beste in jedem und sich selbst sieht. Traumhafte Balladen wie „Make It Happen“ oder „Did I Touch You“ stehen dafür ebenso wie die sexy swingenden Songs „Bigger Than That“ und „Take You Home“ sowie die Neuinterpretation des Silbermond-Klassikers „Das Beste“, von Timothy James gesungen in englischer Sprache: „The Best“! Diesen Mega-Hit hat Timothy auch gleich noch in italienischer Sprache vertont: „La Piu Bella Cosa“. Für die Songs von „Make it Happen“ zeichnen Songwriter und Textdichter von internationalem Rang und Namen verantwortlich.

Sein Stil ist eine Mischung aus Pop und Swing, die durch seine Gesangsperformance immer groß klingt. Auf „Make it Happen“ kombiniert er außergewöhnliche Songs mit einer großartigen Stimme und einer unbezweifelbaren Bühnenpräsenz.

Mit diesem Album von Timothy James bekommt Michael Bublé Konkurrenz!

Den Sprung ins professionelle Entertainment-Business vollzog Timothy James über Umwege. Dazu verließ er seine kanadische Heimat in Richtung Italien, wo man ihm 1997 einen Modeljob anbot. Von da an war er in Hochglanz Magazinen wie Men´s Health, GQ, Fit for Fun, Modern Living und dem Stern zu sehen, und arbeitete für internationale Marken wie Tommy Hilfiger, Krizia und Pignatelli als Laufstegmodell. Dazu Timothy: „Es war eine tolle Option herauszufinden, was ich mit meinem Leben anfangen will. Für Designermarken und Hochglanzmagazine zu posieren hat jede Menge Spaß gemacht, aber letztlich war es nicht meine Welt.“

Als er im Jahre 2000 als Sänger in der italienischen Talent-TV-Show Saramosi Famosi (italienische Version von „Fame Factory“) antrat, belegt er „“ angetrieben von seiner Leidenschaft und Liebe zur Musik – den 3. Platz als Sänger. Auch im Schauspielfach demonstrierte der vielseitige Künstler sein Können „“ in der TV-Serie „La Squadra“ als US-Soldat sowei in weiteren Serein im italienischen Fernsehen. In der italienischen Version von „Stars on Ice“ belegte er den 2. Platz. Durch diese regelmäßigen TV-Auftritte, aber auch durch seine zahlreichen Live-Gigs, konnte er sich in Italien schnell einen Namen als Sänger und Entertainer machen.

Neuer Vertrag bei Sony

Schließlich lernte er das Berliner Produzententeam VALICON (mit über 8 Millionen verkauften Tonträgern in den letzten 7 Jahren eines der erfolgreichsten deutschen Produzententeams) kennen und begann mit Ihnen an seinem Debütalbum zu arbeiten. Wenig später unterzeichnete er bei SONY Music einen langfristigen Vertrag. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist das nun vorliegende Album „Make it happen“.

Liebe, Hoffnung, Lebensfreude „“ das sind die Themen mit denen der charismatische Timothy James nun die Herzen der Menschen erobern möchte. Und man muss kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass besonders die Damenwelt entzückt sein wird von einem Entertainer, der angstfrei Gefühle zeigt und dem man glaubt, wenn er beteuert, dass nichts berührender sei als ein wunderschönes Liebeslied.

VÖ 04.02.2011, Sony Music/ Ariola: Informationen: www.timothyjames.de

Vorheriger ArtikelDie Kölner Filmhaus Chor Premiere – Film Songs mit Tiefgang präsentiert
Nächster ArtikelEnsemble FisFüz feat. Gianluigi Trovesi »Oriental.Chamber.Jazz«
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.