Sexuelle Übergriffe Köln – Polizei nimmt weitere Tatverdächtige fest

2742
Polizei Köln

Köln- Nach den sexuellen Übergriffen am Kölner Hauptbahnhof in der Silvesternacht meldet die Kölner Polizei das zwei weitere Tatverdächtige festgenommen und in Haft verbracht wurden. Im Rahmen ihrer intensiven Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen nach den massiven Übergriffen am Silvesterabend nahm die EG „Neujahr“ der Kölner Polizei in den vergangenen Tagen in Steinfurt und Zeven/Niedersachsen zwei weitere Tatverdächtige (21, 22) fest. Beide Männer kamen in Haft.

Dem 21-Jährigen werfen die Ermittler vor, in der Silvesternacht (1. Januar, 00:25 Uhr), einen Mann massiv bedrängt, geschubst und ihm das Portemonnaie aus der Hosentasche entwendet zu haben. Mit Hilfe von Zeugen konnte der Bestohlene den Angreifer festhalten. Hinzugezogene Polizeibeamte überprüften den Verdächtigen.

Das erbeutete Portemonnaie konnte jedoch nicht bei ihm aufgefunden werden. Nach der Feststellung seiner Personalien wurde der 21-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Die zuständige Kölner Staatsanwaltschaft erwirkte beim Amtsgericht einen Haftbefehl wegen räuberischen Diebstahls gegen den algerischen Asylbewerber. Am Donnerstag (18. Februar) trafen Polizeibeamte den Gesuchten bei einer Personenkontrolle in Steinfurt an, nahmen ihn fest und überstellten ihn der EG „Neujahr“.

Die Kölner Ermittler führten den Festgenommenen am Freitag (19. Februar) dem Haftrichter vor. Anschließend wurde der 21-Jährige in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Am Sonntag (21. Februar) nahmen die Ermittler in Zeven/Niedersachsen einen 22-Jährigen fest. Auch gegen ihn hatte die Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl erwirkt. Dem marokkanischen Asylbewerber wird zur Last gelegt, einen Taschendiebstahl oder eine Hehlerei begangen zu haben. Am 6. Januar hatten Polizeibeamte ihn und zwei Begleiter (17, 24) am Essener Hauptbahnhof kontrolliert.

Bei dem 22-Jährigen fanden die Polizisten ein Mobiltelefon auf, das die Ermittler der EG Neujahr zwischenzeitlich einem Diebstahl in der Silvesternacht (1. Januar, 01:30 Uhr) in Köln zuordnen konnten. Das Handy war einem 23-jährigen Passanten am Konrad-Adenauer-Ufer durch „Antänzer“ entwendet worden. Auch ein zweites Mobiltelefon, welches bei der Kontrolle des Trios in Essen aufgefunden worden war, stammte aus einem Diebstahl in der Silvesternacht in Köln. Hierzu dauern die Ermittlungen noch an.

Der 22-jährige Festgenommene wird dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

Die in enger Abstimmung mit der Kölner Staatsanwaltschaft geführten Ermittlungen der EG „Neujahr“ zu den Tatvorwürfen gegen die Festgenommenen dauern an. (Quelle Ots)

Vorheriger Artikel1FC Köln – Zahme Südkurve und die Niederlage in Gladbach
Nächster ArtikelNachruf auf unseren ostfriesischen Helden
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094