1.FC Köln lässt gegen FC Augsburg Chancen liegen

2429
Fussball-1FC Köln

Köln- Das Heimspiel des 1.FC Köln gegen den FC Augsburg war eine klasse temporeiche Bundesligapartie, die der FCA vor 45000 Zuschauern im Kölner RheinEnergieStadion mit einer professionellen Teamleistung mit 0:1 gewann.

Der 1.FC Köln hatte sich viel vorgenommen. Auf dem Plan stand der Torflaute daheim entgegen zu wirken. Und das war spürbar von der ersten Minute an. Peter Stöger hatte mit Hosiner,Zoller und Modeste von Beginn an auf Sieg gesetzt. Den ersten Glanzpunkt setzte Marcel Risse mit einen Freistoß von halb rechts. Der Augsburger Keeper Hitz griff aber sicher nach dem Ball und das sollte ihm auch im Laufe der 90 Minuten noch öfter gelingen.(4.)

Die Stimmung im Stadion war bestens und eine temporeiche Begegnung auf hohem Niveau nahm ihren Lauf. Das der FCA sich nicht verstecken wollte zeigte sich bereits nach der erste Ecke für die Gäste. Nach dem der Ball über Umwege bei Caiuby landet, lenkt ihn Horn gerade noch um den Pfosten. (12.) Und direkt geht es wieder in die andere Richtung. Simon Zoller versucht es mit einem Kopfball. Doch FCA-Keeper Marwin Hitz ist blitzschnell zur Stelle und kann klären. (15.)

Es zeichnet sich ab das der FCA ziemlich schnell und ungebremst in den Kölner Strafraum eindringen kann. Und so kommt es nach einem Ballverlust an der Mittellinie dazu, das Bobadilla frei vor Timo Horn steht. Timo Horn muss erneut entschieden eingreifen.(23.)

Mann sieht auf jeden Fall auf beiden Seiten kaum unschöne Zweikämpfe, denn beide Mannschaften lassen den Ball gut und locker laufen. Und zum dritten Mal wird Timo Horn extrem geprüft. Caiuby kommt an einen langen Ball und köpft gegen die Laufrichtung von Horn, doch der Kölner Keeper liefert eine Glanzleistung. (33.) Nicht das es keine Chancen für die Gastgeber gab. Es wäre leidig die jetzt auch noch auf zu zählen. Immerhin hatte der FCA die klaren Chancen.

So auch als Bobidalla erneut frei in Position steht und es mit einem Schuss aus der Drehung probiert. Timo Horn hält den 1.FC Köln jedoch im Spiel.

Dann ist erst mal Zeit für das übliche Pausengeplauder vor dem Kölnisch Wasser in Rodenkirchen. Wobei das hält sich in Grenzen. Insgesamt steht nur die Frage im Raum, wann die Pille denn endlich mal im Netz landet.

Peter Stöger ging sofort mit einem Wechsel in die zweite Halbzeit. Für Simon Zoller kam Rechtsverteidiger Pawel Olkowski. Nach einem Stoß von Daniel Baier gegen Philipp Hosiner im Strafraum entschied Schiedsrichter Daniel Siebert auf Strafstoß. Bei Betrachtung der Zeitlupe sicherlich eine für den 1.FC Köln sehr glückliche Entscheidung. Was keiner vorher gesehen hatte war, das Marvin Hitz den Elfmeterpunkt vorher bearbeitet hatte. Modeste lief an und rutschte dann leicht aus. Der Schuß ins rechte Eck war etwas zu schlapp und Hitz lenkte den Ball um den Pfosten (58.). Shit happens. Elfmeter unverdient. Elfmeter versiebt. Das ist aktuell fast schon symptomatisch für die Geissböcke. Die in der Folge ein wenig den Faden verlieren und der FCA kommt etwas besser ins Spiel.

Es kommt zu einem Freistoß. Und Bobadilla macht das echt cool. Der Ball fliegt über die Mauer am Innenpfosten vorbei direkt ins Netz. Timo Horn war absolut chancenlos (65.). 0:1

Der FC unternahm daraufhin alles, um den Ausgleich zu erzielen. Nach einer Flanke per Fallrückzieher von Philipp Hosiner, legte Bittencourt auf Modeste ab. Doch der Schuss des Franzosen geht in den Kölner Himmel (73.). Auch weitere Versuche von Yuya Osako und Pawel Olkowski brachten leider keinen Erfolg. Und dann wäre noch eine Chance für Philipp Hosiner zu erwähnen, dessen Schuß gerade noch auf der Linie geklärt werden konnte.(90.)

Alles in allem eine reife Leistung der Geißböcke. Mir gefiel vor allem der gute und schnelle Spielaufbau. Tolle Ballpassagen und drei super Pässe genau auf den Mann von Marcel Risse. Ein toller Leonardo Bittencourt, mit Kampfgeist und Tempo. Wenig Ballverluste aus der Abwehr heraus. Timo Horn verteilte in dieser Partie die Bälle mal ausgesprochen sinnvoll. Hector mit aktivem und schnellen Spielaufbau. Was fehlt? Ruhe und Abgeklärheit im Abschluß. Modeste, Hosiner und Zoller wollen Tore machen. Super. Jedoch mit zu viel Gewalt. Das Ding von Modeste in der 73, da hätte es abtropfen lassen und locker einschieben auch getan. In dieser Beziehung war der FCA etwas cooler und genau das machte den Unterschied. Leidig darüber zu diskutieren. Mir hat es gefallen und beim nächsten Mal wird alles besser. 🙂

Stimmen zum Spiel

Peter Stöger:

Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben dann aber leider den Faden verloren. In der 2. Halbzeit hatten wir genug Möglichkeiten, haben sie aber leider nicht genutzt. Die Spiele, die in diese oder diese Richtung kippen können, gewinnen wir im Moment leider nicht. Zuletzt haben wir sie wenigstens noch ohne Gegentor und mit einem Punkt rübergebracht, heute leider nicht, das ist natürlich enttäuschend

 

Markus Weinzierl :

Wir sind natürlich sehr zufrieden. Wir hätten in 1. Halbzeit schon führen müssen, da hatten wir drei hundertprozentige Chancen. Wenn du sie nicht nutzt, brauchst du Glück und einen überragenden Torhüter. Den Freistoß trifft Bobadilla super. So kann man weitermachen. Ich glaube, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Marvin Hitz zu seiner Platzpflege vor dem Elfmeter:

Es war in der Hitze des Gefechts. Alle haben gesehen, dass es kein Elfmeter war. Ich habe versucht, den Schützen durcheinander zu bringen. Ganz bestimmt würde ich das so nicht nochmal machen

1. FC Köln: Horn – Risse, Maroh, Heintz, Hector – Lehmann, Vogt (71. Jojic) – Zoller (46. Olkowski), Bittencourt – Hosiner, Modeste (75. Osako)

FC Augsburg: Hitz – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Max – Baier (77. Ji), Kohr – Esswein (89. Janker), Koo, Caiuby – Bobadilla (86. Matavz)

Tore: 0:1 Bobadilla (65.)

Vorheriger ArtikelMic Donet „Rise and Shine“ Schöpferisch, berührend, intensiv – die neuen Songs
Nächster ArtikelPolizei Köln entdeckt versteckte Pyrotechnik am Fortuna Stadion
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094