1FC Köln-Ujah trifft wieder – 2:0 Heimsieg

2338
1.FC Köln

Der 1FC Köln beschert seinen Fans einen lupenreinen Heimsieg. Am 29. Spieltag baut der Tabellenführer der 2.Bundesliga seinen Vorsprung im heimischen RheinEnergie Stadion mit einem 2:0 Sieg aus.
Die Geissböcke gingen nach 90 Minuten glücklich und mit 59 Punkten vom Platz. Peter Stöger musste auf Miso Brecko (der saß mit der 5. Gelbe Karte auf der Tribühne) und Wimmer ( verletzt durch Muskelfaserriss) verzichten.Kevin McKenna und Peszko waren somit in der Startelf.

Der FC gab mit Selbstvertrauen aus den letzen Spielen den Ton an. Frühes pressing und Angriffe über den agilen Nagasawa brachten den Gastgeber schnell vor den Arminia Strafraum. Bombenstimmung im vollbesetzten Haus. Doch in den ersten 20 Minuten fehlte der letzte kluge Ball und Abschluß.
Nagasawa leitete dann einen Angriff über die Mitte ein. Peszko war aufmerksam aussen mit gelaufen. Der Pass des Japaner auf den Polen kommt weit draußen an und der bringt eine scharfe Flanke rein. Die landet auf dem Kopf von Burmeister. Der klärt förmlich auf den Fuß von Daniel Halfar. Dessen direkten Abschluss aus 15 Metern, ein harter Linkschuss geht dann unhaltbar flach genau neben Torhüter Ortega zum 1:0 ins Netz (12.)
Die nächste Chance gibt es dann etwas später. Matuschyk steckte einen Traumpass auf Nagasawa durch. Der dreht sich und schießt leider nur Torhüter Ortega an. Den Nachschuss konnte Halfar ebenfalls nicht unterbringen (26.). Eine Minute später prüft dann Hector den Arminia Torwart.
Der 1FC Köln hat in der Folge das Spiel fest in der Hand, lässt aber bis zur Halbzeit dann ein wenig die Luft raus. Was auch nicht weiter tragisch ist.
Nach der Pause bleibt die Arminia weiterhin defensiv. So dauert es nicht lange, bis der heute beste Kölner, Daniel Halfar einen klugen Pass auf Peszko spielt, doch dessen Schuß wird Beute des besten Bilefelders Ortega (47.).
FC-Trainer Stöger wechselte den etwas schwachen Helmes für Bard Finne (58.). Das sollte sich letztlich als kluger Wechsel erweisen. Minuten später. Peszko läuft heute besonders viel und kommt stark bis zur Grundlinie vor. Sein Schuß geht direkt auf Ortega. Der lenkt den Ball an den langen Pfosten, wo Feick so gerade noch klären kann (71.). Drei Minuten später taucht der kleine Bard Finne frei vor Ortega auf, doch der Torhüter hat den rechten Fuß an der rechten Stelle. Schade, das wäre es gewesen (74.).
Doch Finne gibt nicht auf. Er kommt an den Ball,rennt gegen die Abwehr und weit nach rechts aussen. Von dort knallt er eine hammerharte flache Flanke nach innen. Der gerade eingewechselte Anthony Ujah dröhnt das Ding am rechten Pfosten zum 2:0 ins Tor (75.). Hurra FC kann man da nur sagen, der Aufstieg ist in greifbarer Nähe.

An der Reaktion von Anthony Ujah nach dem Tor konnte man sehen, wie wichtig es für den FC Stürmer war, seinen ersten Treffer 2014 in die Maschen zu hauen. Da kam kein großer Jubel sondern eher eine energische ernste Miene zum Vorschein. Hoffentlich verleiht es ihm ein wenig mehr Selbstvertrauen in den nächsten Spielen, denn das er Tore schießen kann, hat er bereits oft genug bewiesen. Immerhin liegt er in der Trefferquote(8) mit Patrick Helmes gleich auf. Er sollte den unnachahmlichen Mut von Daniel Halfar übernehmen. Der beweist mit seinem Einsatz und dem dritten Treffer, das man zwar Zweifel haben kann, ob die vielen Abschlußversuche Sinn machen, denn viele seiner Schüsse gingen im laufe der Saison neben das Tor. Doch wie man sieht, irgendwann sind die Dinger auch mal drin.

Nächsten Freitag geht es gegen Union Berlin.

Vorheriger ArtikelSpinat oder Schnitzel? Duell mit Attila Hildmann und Alfons Schuhbeck im ZDF
Nächster ArtikelF1GP Bahrein Ferrari zu langsam die Scuderia landet im Nirwana
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094