1FC Köln eine Runde weiter im DFB Pokal Sieg gegen Worms

1809

Koeln – Der 1. FC Köln steht nach einem 4:3 durch Elfmeterschießen bei Wormatia Worms im Achtelfinale des DFB-Pokal. Das war keine leichte Aufgabe für die Domstätter.
In einer kampfbetonten Partie bot der Regionalligist dem 1 FC Köln lange Zeit Paroli. Im Elfmeterschießen behielten die Geissböcke allerdings die Nerven und warfen die Wormser, die in der ersten Runde Hertha BSC ausschalteten, aus dem Pokal. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte Kapitän Miso Brecko.

Timo Horn sagte nach dem Spiel

„Ich hatte gehofft, dass wir es in den 90 Minuten schon entscheiden. Leider haben wir es am Ende unnötig spannend gemacht. Worms hatte durchaus die eine oder andere Gelegenheit, wo sie das Spiel hätten entscheiden können. Wir haben es nicht geschafft unser Spiel aufzuziehen. Das war ein deutlicher Rückschritt gegenüber dem Kaiserslautern-Spiel. Aber gut, letztlich zählt im Pokal nur, eine Runde weiter zu kommen und da sind wir jetzt froh, dass wir das geschafft haben. Das wird uns sicherlich Selbstvertrauen für die weiteren Spiele geben. Beim Elfmeterschießen ist natürlich immer ein bisschen Glück und Intuition dabei. Ich hatte halt das Glück einen Ball zu halten, ein anderer ging an die Latte, sodass wir glücklich weiter gekommen sind.“

Vorheriger ArtikelErfolgreich eingesammelt- Fans und Investoren vertrauen dem 1FC Köln
Nächster ArtikelThe Voice of Germany“ legt weiter zu
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.