1FC Köln gegen Arminia Bielefeld knapp vorbei 1:1

1765

Köln Effzeh News. Eins wird schon in den ersten Minuten klar: Der FC nimmt die Arminia nicht auf die leichte Schulter, spielt konzentriert und versucht Druck aufzubauen wohingegen der Gegner mauert aber auch schon in den ersten Minuten zu einer Chance kommt.
Dann in der 15. Minute, Matip an der Mittellinie, sieht Ehret der auf den linken Flügel ausgewichen ist. Der schaut kurz, flankt dann perfekt auf den Elfmeterpunkt, wo Petit herangerauscht kommt und mit voller Wucht per Kopf ins linke Ecke trifft. Wir sahen einen starken Auftritt des FC, der an die München-Leistung nahtlos anknüpft. Sehr konzentriert, mit guten Ideen nach vorne, kompakt nach hinten, das machte richtig Spaß.
Dann kommt die kalte Dusche in der 43. Minute. Brecko will da auf Geromel zurückspielen, aber der Pass missglückt völlig. Geromel kann ihn nicht kontrollieren, Katongo kommt dran und schießt rechts rein. Keine Chance für Mondragon.
Nach der Pause muss Novakovic draußen bleiben, weil er Leistenprobleme hat und wird durch Manasseh Ishiaku ersetzt. Und der FC macht sofort Druck und erspielt sich viele Chancen aber der Ball will nicht ins Bielefelder Tor. Das bleibt auch bis in die Nachspielzeit und beschert dem FC ein völlig unverdientes unentschieden. So viele Chancen aber der Ball nicht im Tor.

Vorheriger Artikel„FC Kölle“ Gesänge und Rufe übertönen Alaaf ! FC besiegt die Bayern!!!
Nächster ArtikelSchalke04 gegen 1FC Köln 1:0 zu wenig Einsatz führte zum Punkverlust
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.