Fernando Alonso Wechsel zu Ferrari ist nicht unbedingt ein Glücksfall

1893

Suzuka- Fernando Alsonso kommt zur Scuderia Ferrari. Gestern am späten Abend lüftete Ferrari das Geheimnis, das keines war. Der Spanier wird ab 2010 an der Seite des Brasilianers Felipe Massa für „Rot“ fahren und erhält einen Drei-Jahres-Vertrag bis Ende 2012.

Platz macht Kimi Räikkönen. Der „Iceman“ wird so sagt man das, „beiderseitigem Einvernehmen“, ein Jahr vor dem Ablauf seines Vertrages entlassen. Da munkelt man von Wechsel zum Team McLaren-Mercedes.

Das finde ich dann doch erstaunlich, sprach man die halbe Saison doch davon, Kimi würde in den Ralleysport wechseln. Nun da wird sich Norbert Haug freuen, denn mit Kimi wird er sicher besser klarkommen als mit Heiki Kovaläinnen.
Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali sagte:“Wir sind sehr stolz, in unserem Team einen weiteren Siegfahrer begrüßen zu können, der bereits zwei WM-Titel gewonnen hat“.

Ich muß da doch erst einmal schlucken. Dann überlege ich ob ich nicht auch direkt kotzen muß. Das ist eine bittere Pille für Ferrari Fans denke ich. Was auch immer dem Ferrari Bossen da durch den Kopf geht, ich als Fan verstehe das noch nicht. Der weitere Sinn erschließt sich mir gar nicht. Da kann es sich eigentlich nur um die Kohle  handeln die Alsonso über seinen Sponsor mitbringt.

Ich sehe das eher so, das man sich ein Bündel Brennesseln ins Bett legt.Für die einen kann das Heilkräfte bewirken. Für die anderen eine schlaflose Nacht mit tierischen Juckreiz.

Erst einmal sind da noch drei Top Fahrer. Felipe Massa, Giancarlo Fisichella, gerade erst verpflichtet und Michael Schumacher, mit eventuellen, ich fahr nochmal Gedanken.

Alonso kommt aus einem Team, das mit illegalen Mitteln Renn-Ergebnisse getürkt hat. Mann kann es Alonso bisher nicht beweisen.Der Verdacht aber bleibt und wird der Presse keine Ruhe lassen. Mir wird bei dem Gedanken Alonso im roten Hendchen auf jeden Fall ganz anders. Ich glaube nämlich gar nicht mehr an den Weihnachtsmann.
So werde ich mich verzweifelt an Felipe Massa hängen. In der Hoffnung, das er die Nummer eins bei Ferrari wird und bleibt und Alonso  beim überholen die Radkappen absäbelt. Klingt ungerecht? Ok so gemein können Fans manchmal sein.

Also mal ehrlich. Da bin ich Rebell.Pirat. Da stellen sich mir die Nackehaare hoch.  So gerade Typen wie  Lauda, Alesi, Berger, Schumacher, Massa, Räikkönnen!!! Die wollt ihr doch nicht im gleichen Atemzug wie Alonso nennen oder?

Vorheriger ArtikelBarbra Streisand Geniales Spätwerk Love Is The Answer
Nächster ArtikelSüdstadt Kneipen Herbst Marathon Rockin Romeos im „Eck“
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.