Anna Leone -My Soul I- Beeindruckende neue Stimme aus Schweden

80
Anna-Leone-Foto by-Mica-Elig
Anna-Leone-Foto by-Mica-Elig

Köln- Eine beeindruckende neue Stimme aus Schweden: Anna Leone. Selten sind sich die Kritiker so einig wie bei Anna Leone. Nach Veröffentlichung ihrer Debütsingle “My Soul I” überschlug sich die internationale Presse fast vor Begeisterung und attestierte der 23-jährigen Schwedin eine rosige Zukunft. Das mache ich jetzt nicht, weil ich nicht für rosige Zeiten zuständig bin, aber ich kann zumindest eine Empfehlung aussprechen.

Idolator schrieb:

gorgeous, otherworldly ballad

“My Soul I” ist eine echte und unverputzte Geschichte von Liebe, Verlust und der unverfrorenen Sehnsucht, die damit einhergeht.

Das nun veröffentlichte Video zur Single, produziert vom Regie-Duo Victoria Lafaurie und Hector Albouker, zeigt Anna Leone in ihrer schwedischen Heimat und ist ein visuelles Zeugnis der atemberaubenden Schönheit und Verletzlichkeit von Künstlerin und Natur.

“Ich hatte das Glück mit zwei großartigen Regisseuren, Victoria Lafaurie und Hector Albouker, zu arbeiten“, erzählt Anna. „Wir haben das Video auf einer Fähre gedreht, einem Ort, der eine Art von Verletzlichkeit verkörpert, die meiner Meinung nach perfekt zum Song passt.

Wir sind um 4:00 Uhr morgens nach Vaxholm (Schweden) rausgefahren, um dieses besondere Licht kurz vor Sonnenaufgang einzufangen. Mir war wichtig, dass das Video simpel und aufrichtig ist und dass der Fokus auf dem Song selbst liegt.

Ich denke das Video reflektiert genau das – es startet ganz langsam und sanft und verwandelt sich dann in etwas Größeres und Kraftvolles, behält aber eine gewisse Intimität.”Für die Produktion der Single arbeitete Anna Leone mit Bryan Wilson, einem Grammy-nominierten Produzenten, Toningenieur und Mixer, der bereits auf Erfolge mit Florence & The Machine, Wolf Alice, Arctic Monkeys und Lianne La Havas zurückblicken kann.

The Fader “Sometimes a song feels like it’s staring right at you, its raw, open-hearted emotion giving you nowhere to hide. The debut single from 23-year-old Anna Leone is one of those”

Clash:

A wonderfully poetic introduction. A simple, affecting, and soulful offering from a hugely talented songwriter.

“One of the strongest debuts we’ve heard in recent months.” – The Digital Fix
“A newcomer who will blow you away. One of those rare songs out there, simple in its arrangements but mind-blowing in its execution.” – The Revue

Mehr im Netz : Anna Leone

 

 

Teilen
Vorheriger ArtikelScorpions – Born To Touch Your Feelings – Best Of Rock Ballads
Nächster ArtikelDer Köln Jazz Kalender 2018 von Peter Tümmers und Gerhard Richter

Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland.

Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an.

Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten.

Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen.
Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-)

Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-)

Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here