Aus der Traum! FC verliert gegen Hertha BSC mit 1:2

1796
ballsport fc köln

Köln- Mit gesenktem Kopf verließen viele 1FC Köln Fans das Stadion. Gegen den Tabellenführer der 2. Bundesliga musste der FC Köln eine 1:2 (0:1)-Niederlage hinnehmen. Zunächst hatten Levan Kobiashvili (36.) per Strafstoß und Alfredo Morales (55.) für Berlin getroffen, das Anschlusstor von Christian Clemens (68.) kam für die Kölner zu spät. Damit durften die Gäste die Meisterschaft feiern, für den FC ist hingegen der Traum vom Aufstieg endgültig geplatzt.

„Wir wollen zeigen, dass wir mit den Topteams der Liga mithalten können“, hatte Holger Stanislawski im Vorfeld des letzten Heimspiels der regulären Saison gegen den Ligaprimus Hertha BSC gesagt. Erstklassigkeit hatten vor dem Anpfiff einmal mehr die Kölner Fans mit einer beeindruckenden Choreografie auf der Südtribüne bewiesen. Zum letzten Mal durften das auch die FC-Akteure Christian Eichner, Stefan Maierhofer, Tobias Strobl, Daniel Royer und Christopher Schorch genießen, die den Verein am Saisonende verlassen werden und im Vorfeld der Partie gebührend verabschiedet wurden.

In der Startelf stand allerdings keiner dieser Spieler, denn Stanislawski hatte sein Team im Vergleich zur jüngsten 1:2-Niederlage beim VfL Bochum nur auf einer Position verändert. Für Dominic Maroh rückte der Brasilianer Bruno Nascimento in die Innenverteidigung.

Die 49.500 Zuschauer im RheinEnergieStadion wurden aber bereits in der Anfangsphase enttäuscht. Torchancen waren auf beiden Seiten eine Rarität. Vor allem mit dem starken Forechecking der Hertha tat sich der FC zunächst schwer. Doch Mitte der ersten Halbzeit wurde das FC-Ensemble dann stärker. Die erste gute Gelegenheit hatte Anthony Ujah, der aus gut zehn Metern an Kraft scheiterte (22.). Nur Sekunden später hatten die FC-Fans dann das erste Mal den Torschrei auf den Lippen, der Treffer von Nascimento wurde nicht anerkannt.

Nach etwa 25 Minuten zeigte sich der Gast. Änis Ben-Hatira setzt sich links Seite mit einem sehenswerten Trick gegen Miso Brecko und Adil Chihi durch und war vom Kölner Kapitän an der Strafraumgrenze nur mit einem Foul zu stoppen. Schiedsrichter Winkmann hatte eine gute Sicht auf die Situation und entschied auf Strafstoß, den der erfahrene Levan Kobiashvili sicher zur Führung für die Gäste verwandelte (36.). Mit dem Ergebnis gingen die Mannschaften auch in die Kabinen.

Bis zur 50 Minute dauerte es bis nach Vorarbeit von Clemens, der sich in gewohnter Manier mit einem Tempodribbling auf der rechten Seite durchgesetzt hatte, Lehmann aus knapp fünf Metern vergab (50.). Das rächte sich, denn nur wenig später baute die Hertha ihre Führung aus. Nach gutem Freistoß vom ehemaligen Kölner Marcel Ndjeng köpfte Morales zum 2:0 ins lange Toreck ein (55.).

Erst klärte Torhüter Kraft einen platzierten Schuss von Ujah (59.) und McKenna köpfte aus knapp zehn Metern in die Arme von Kraft (64.). Zu spät wurde der FC zwingender und kam durch Clemens zum Anschlusstreffer. Der traf sehenswert und unhaltbar mit einem Schlenzer in den Winkel (68.). Zwar drängten die Kölner mit aller Macht aufs zweite Tor, doch in der Schlussphase vergaben Nascimento (84.) und Ujah (87., 90.) die Möglichkeiten aus aussichtsreicher Position.
Die Niederlage bedeutet- Aus der Traum! Der Rückstand auf den Tabellendritten aus Kaiserslautern, der in Regensburg mit 3:1 gewann, beträgt vor dem letzten Spieltag der Saison sieben Zähler.

Vorheriger ArtikelSuper Kimi – der Iceman auf dem Podium beim Formel1 GP in Spanien
Nächster ArtikelSmudo mit RapsPower auf dem Nürburgring beim 24H Rennen
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74