Ein feiner Tag mit Kebekus, Kawusi und dem 1.FC Köln

105
Lukas Klünter 1.FC Köln mein
Lukas Klünter 1.FC Köln

Köln- Diesen Tag, den Eurloeague Spieltag vom 1.FC Köln bei BATE Borisov werde ich nicht so schnell vergessen, denn er ging vollkommen anders zu Ende, als ich es mir in den kühnsten Träumen hätte ausdenken können und wird deshalb ein ganz besonderer Blogeintrag für mich.

Schon früh am Vormittag war ich in allerbester Laune was den Tag angeht und hatte so meinen Plan. Das kann man so machen, muss aber auch mit den Unwägbarkeiten des Lebens rechnen. Und das kam so. Der Junior hat drei Wochen Praktikum bei Brainpool TV hinter sich und hatte in dieser Zeit einen Videodreh mit Faisal Kawusi für RTL. Danach bekam er eine Einladung für die Live Show und logisch kam es wie folgt:”Papa, ich habe Tickets. Da gehst du aber mit!??” Ich so:” Ja wann ist das denn?”  Junior so:” Donnerstag von 18 bis 19 Uhr in der Schanzenstraße.

Ja logisch bin ich dabei, das kannst du dir als Vater doch nicht entgehen lassen, so ein Abend mit dem Junior. Und dann noch Live TV Aufzeichnung. Neuland. Spannend. Und so düse ich mit dem Motorrädchen um 16 Uhr ins Schanzenviertel. Einlass ist um 17:30 und so bleibt noch ein wenig Zeit für ein Getränk am Kiosk. Und was läuft da? Ein Außendreh von Brainpool TV für “PussyTerror TV ” mit Carolin Kebekus, welche die FC Fans ja auch als “Mario Grossreuss” kennen.

Carolin Kebekus Pussyterror TV
Carolin Kebekus Pussyterror TV
Während der Junior small talk mit den Brainpool Kameraleuten macht, ich staune nur noch, sehe ich der Carolin zu.  Wie geil ist das denn? So nah auf drei Meter und ihr bei der Arbeit zu zusehen. Ich denke gerade noch, du solltest mal wegen einem Selfie mit ihr für Twitter fragen, doch das lasse ich dann aber.  Mann will ja nicht stören,gelle.

Derweil ich das Foto oben tweete,  sehe ich das der 1.FC Köln wegen der Zeitverschiebung schon um 19 Uhr Anstoß hat. Herrje! Wie konnte ich das denn übersehen? Na ja, denke ich, das wird dann eben zweite Halbzeit und du kannst es ja auf Twitter verfolgen. Und ist ja eh nur ein Euro League Spiel.

Dann geht es in die  Faisal Kawusi Show. Zuerst. Safety Check am Eingang. Handy abgeben. Boaaa was ist das jetzt? Muss man eben mit Leben denke ich und trenne mich damit total von der geliebten Außenwelt. War zwar nicht so geplant, doch was willste machen?

Also die Show mit Faisal ließ mich den FC dann auch erst mal vergessen. Der nette Afghane machte über eine Stunde richtig gute Unterhaltung. Es gab Tränen vor lachen und auch Tränen der Freude am Ende, auf die ich hier nicht näher eingehen will. Es war einfach richtig fein.

Und dann raus. Und ab nach Rodenkirchen in die Fankurve. Zeit auf das Handy zu schauen gab es in der Zwischenzeit nicht.  Und dann rein in den Laden. Es läuft die Szene mit der Tor Wiederholung. (54.) 1:0 BATE. Fuck! Ich gucke mich um und was ich sehe erstaunt mich total. Die eigentliche sonstige  Bundesliga Fankurve besteht gerade mal aus 12 Leuten. Die Bude ist trotzdem rappelsvoll. Doch der Rest im vollen Rund sind alles Leute, die ich hier noch nie gesehen habe. Also die FC International Fans? Ja irgend so was muss es sein. Keine Ahnung.

“Wie war das Spiel bisher?” frage ich meinen Theken Nachbarn nachdem ich mich durch gedrängelt habe. Dieter Uralt FC Fan:” Erste Halbzeit Klasse, aber du siehst ja, sie lassen gerade nach und jetzt das Tor.” Ich trinke mir erst mal ein Kölsch und gucke. Jedoch berührt es mich gerade nicht wirklich. Bin noch nicht drin im Spiel.

Besser gesagt, komme gar nicht rein und muss darüber vor mich hin schmunzeln. Die Unfähigkeit der Spieler, den Ball endlich mal ins Netz zu bekommen, das ist schon echt witzig. Ich meine das hängt vielleicht mit der  Faisal Comedy Show vorher zusammen.Keine Ahnung. Die TV Bilder mit dem was da auf dem Rasen passiert,wirken auf mich, als sehe ich gerade eine Fußball Slapstick Komödie, während rings um mich herum gerade einige laut rum toben und fluchen und ich höre:” Was willst du mit diesem Clemens und mit Rausch? Zoller ….eh Scheiße hoch drei, die sollen den Schmadtke rausschmeißen!” höre. Och ne!

Zeit für Fump und  ne Ziggi auf dem Gehsteig. Shit happens und das Spiel ist ja noch nicht zu Ende.  Mein Blick auf Twitter zeigt, das es auch in der #Effzeh TL eskaliert. Boaa! Handy aus. Das macht mich jetzt voll kirre. Bedeutet mir ohnehin nicht so viel.Es passiert eigentlich nichts mehr was mich vom Hocker reißt. Das Spiel ist zu Ende und der 1.FC Köln verliert das Auswärtsspiel mit 1:0. Bämm. Kann ich mit leben. Hab eh nicht mehr erwartet. Ein Sieg wäre sehr schön gewesen. Das hätte mich für die Mannschaft und die Fans in Borisov gefreut.

Später zu Hause wische  ich mich durch die FC Twitter TL. Spruch für Spruch. Laber,Laber Rabarber! Heiße Luft!

Also hier noch mal in relativer Kurzform meine Meinung zum Thema. Jeder der die Sprüche mit Flanken und Unfähigkeit und so was los lässt, sollte erst einmal selbst unter diesem Druck in der Euroleague auf dem Rasen stehen. Auch andere Vereine der Bundesliga machen da gerade nicht die allerbeste Figur.

Diese Erwartungshaltung so mancher “Fans” geht mir gerad am A….. vorbei. Mit dem bezahlen von TV Gebühren oder Eintrittskarten ging für mich noch nie das Recht einher, Fußballprofis derart zu diffamieren, wie das in einigen social media Kanälen inzwischen so üblich ist. Das finde ich ein “no go.” Vor allem von denen die noch nicht einmal einen Ball auf dem Fuß jonglieren können, geschweige denn ordentlich kicken können. Was die in ihrer Jugend mal am Ball konnten, würde heute gerade mal für die Landesliga reichen.

Der realistische Tabellenplatz des 1.FC Köln zum Saisonende war der 10. Platz. Der 5. der es am Ende wurde und die Euroleague war ein Geschenk. Nicht mehr und nicht weniger.

Und manchmal bekommst du ein Geschenk und kannst nichts damit anfangen. Schon alles passiert.  Zum sechsten Geburtstag bekam ich ein Spielzeug Auto und hatte mir einen Puppenwagen gewünscht. Das Unglück war nach 7 Monaten im Dill, weil ich es gar nicht mochte. Weihnachten gab es den Puppenwagen und für Jahre war das dann für mich meine heile Welt.

Ich hatte mir die Euroleague nicht gewünscht und doch hat es mich gefreut, für Alle deren Wunsch damit in Erfüllung ging.  Ist ja auch schön mit dem 1.FC Köln international zu reisen und zu spielen.  Die mannschaftliche Reife um sich international zu behaupten, habe ich selbst mit Modeste im Kader nie gesehen. Die Hälfte der Spieler ist gerade mal Top  für die 2. Bundesliga. Wenn dann noch wichtige Leistungsträger verletzt sind, kann es einfach nicht funktionieren. Doch ich lasse mich da gerne von Fußball Experten eines besseren belehren.

Wie auch immer, jetzt geht es in der Bundesliga weiter und auch da ist noch lange, lange nicht der letzte Spieltag gespielt. Ich bleibe auch weiterhin ruhig und gelassen und ein treuer Fan des ersten Fußball Club Köln. Ich vertraue nach wie vor dem Management und Trainerstab und vor allem der Mannschaft.

Ich werde auch weiterhin gerne alle negativen FC Threads lesen, mich aber nicht davon beeinflussen lassen. BitteDanke! Come on Effzeh 😍

 

BATE Borisov: Scherbitski – Rios, Gaiduchik, Milunovic, Polyakov – Stasevich, A. Volodko (74. Baga), Ivanic (68. Gordeichuk), Dragun, M. Volodko – Signevich (85. Rodionov)

1. FC Köln: Horn – Olkowski, Maroh, Heintz, Rausch – Clemens (61. Guirassy), Höger, Özcan, Jojic (70. Bittencourt) – Zoller, Osako

Tore: 1:0 Rios (54.)

Teilen
Vorheriger ArtikelBoba K Electro-Pop “Nothing Can Stop Us Now”
Nächster Artikel1.FC Köln- Mit Stöger in die zweite Liga? Ja logisch

Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland.

Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an.

Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten.

Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen.
Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-)

Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-)

Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here