1FC Köln erste Runde im DFB Pokal geschafft-Sieg in Trier

1847

Köln- Die erste Runde  im DFB Pokal ist geschafft. Der 1FC Köln siegte gestern Abend bei Eintracht Trier mit 0:2 vor knapp 10000 Zuschauern.Der 1. FC Köln war in den Anfangsminuten Spiel bestimmend ohne zwingende Torchancen. Die Eintracht zog sich weit in ihre eigene Hälfte zurück und machte es dem FC schwer, in den gegnerischen Strafraum hinein zu kombinieren. Die Offensivspieler des FC rochierten viel, fanden anfangs allerdings kein Mittel gegen die eng stehende Defensive der Gastgeber.
Richtig gefährlich wurde es erstmals nach einer Viertelstunde nach einer eng getretenen Ecke von Marcel Risse, doch Andreas Lengsfeld im Tor von Trier rettete den Ball im Nachfassen vor Thomas Bröker. Wenige Minuten später musste Timo Horn auf der anderen Seite erstmals eingreifen, als er einen lang getretenen Freistoß der Trierer sicher hielt.

In der 20. Minute ging Anthony Ujah im Strafraum bei einem Kopfball zu Boden. Der Unparteiische pfiff zwar, entschied aber auf Stürmerfoul.

Auf der Gegenseite hatte Comvalius nach einer Flanke von Alon Abelski das 1:0 auf dem Fuß, scheiterte allerdings aus kürzester Distanz an Timo Horn. Das Chancenplus in der ersten Halbzeit lag klar beim 1. FC Köln. Der FC blieb gefährlich, doch weder Marcel Risse (28., 31.) noch Daniel Halfar (32.) gelang es, den Torhüter der Trierer zu überwinden.Mit einem 0:0 gingen die Mannschaften in die Kabinen.

Munter und weiterhin auf Angriff getrimmt war es dann Daniel Halfar, der nach tollem Solo vor dem Tor der Eintracht auftauchte.Keeper Andreas Lengsfeld lenkte den Ball mit letzter Kraft an die Latte. Die Trierer fanden kein Mittel gegen den druckvoll nach vorne spielenden FC, so dass der Führungstreffer für den 1. FC Köln nicht lange auf sich warten ließ. Einen Distanzschuss von Thomas Bröker klärte die Trierer Defensive in den Lauf von Anthony Ujah, der nur noch durch ein Foul zu stoppen war.

Marcel Risse verwandelte zum 1:0 für den 1. FC Köln. Trier wurde mutiger und kam einige Male gefährlich vor das Tor von Timo Horn. In der 56. Minute war es Comvalius, der freistehend den Ball nicht ins Netz bekam.

Mehrmals hatte der 1. FC Köln die Chance mit einem 2:0 alles klar zu machen. Der FC gab in den Schlussminuten den Ton an und erhöhte verdient auf 2:0. Maxi Thiel schoss einen stramm getretenen Freistoß unhaltbar an der Trierer Mauer vorbei in das Tor! Thiel hatte sogar noch die Chance auf 3:0 zu erhöhen, doch sein Schuss in der Nachspielzeit ging klar am Kasten von Andreas Lengsfeld vorbei. So blieb es bis zum Schlusspfiff bei dem verdienten 2:0-Erfolg für den 1. FC Köln, der sich mit dem Sieg das Ticket für die zweite DFB-Pokal-Runde sichert.

Wer der nächste Gegner im DFB-Pokal für den 1. FC Köln wird, entscheidet sich am nächsten Samstag, 10. August 2013. An diesem Tag geht es für die Mannschaft von Peter Stöger zum SC Paderbron.

1. FC Köln: Horn „“ Brecko, Maroh, Nascimento, Hector „“ Lehmann „“ Bröker (64. Thiel), Matuschyk, Halfar, Risse (74. Jajalo) „“ Ujah

Eintracht Trier: Lengsfeld „“ Brighache, Buchner, Dingels, Zittlau – Kröner, Cuntz – Bender (84. Touré), Abelski, Quotschalla – Comvalius (79. Anton)

Tore: 0:1 Risse (48.), 0:2 Thiel (86.)

Vorheriger ArtikelFord startet 2014 mit zwei Ranger bei der Marathon-Rallye „Dakar“
Nächster ArtikelWasserstoff-Brennstoffzelle so langlebig wie ein herkömmlicher Motor
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094