eco Internet Awards wird am am 5. Juli in Köln vergeben

2018

Köln- Sie haben die Chance, zu den Innovativsten der Branche gewählt zu werden: In zehn Kategorien sind jeweils drei Unternehmen für die eco Internet Awards nominiert. Produkte für mobiles Arbeiten, Patientenapps oder Soziales Fernsehen – am 5. Juli entscheidet sich bei der eco Gala in Köln, wer mit den besten Lösungen oder Produkten die Jury überzeugt hat. „Besonders gespannt sind wir natürlich, wer in den neuen Kategorien Automotive, Commerce und Healthcare das Rennen macht“, sagt eco Geschäftsführer Harald A. Summa. „Gerade hier gibt es enorm viel Innovationspotenzial, wenn die Branchen sich vernetzen.“

In den einzelnen Kategorien sind nominiert:
Automotive
– BMW Group Forschung und Technik GmbH
– Bosch Software Innovation GmbH
– Espelmann Communications
Commerce
– Cybits AG
– GS1 Germany
– LogistikBroker AG
Healthcare
– Human Networks GmbH
– Kliniken.de | VIVAI Software AG
– Was hab‘ ich? gemeinnützige GmbH
IPTV
– IMS Technology AG (Ipercast Germany)
– nacamar GmbH
– vfree.tv GmbH
IT-Infrastruktur
– eCube Computing GmbH
– noris network AG
– Weiss Doppelbodensysteme GmbH
Mobile
– Pausanio GmbH & Co KG
– STRATO AG
– vente-privee.com
Netz-Infrastruktur
– Link11 GmbH
– STRATO AG
– Teliasonera International Carrier Germany GmbH
Online Marketing
– artegic AG
– mission GmbH
– P2 Medien GmbH
Sicherheit
– Adyton Systems AG
– Avira GmbH & Co. KG
– Norman Data Defense Systems GmbH
Neben den Awards in den genannten Kategorien vergibt eco einen politischen Sonderpreis.
Die eco Internet Awards werden im Rahmen der eco Gala am 5. Juli in Köln vergeben. Ausgezeichnet werden die Internet-Unternehmen, die in einer der Kategorien das innovativste Produkt, Dienstleistung oder Verfahren anbieten. In diesem Jahr können sich erstmals auch Anbieter aus den Branchen Automotive, Healthcare und Commerce bewerben. Hier werden die besten IP-basierten Lösungen für diese Bereiche prämiert.(Ots
Alle Informationen zu den eco Internet Awards finden sich unter http://www.eco.de/awards.

Vorheriger ArtikelFormel1 Monaco die ersten Trainingseinheiten für Mercedes sagen noch nicht viel
Nächster ArtikelMichael Schumacher holt die Pole für Mercedes beim Formel1 GP von Monaco
Leo61 lebt und arbeitet in Wuppertal, im Tal der Tränen. Er hat ein Auge auf die Action in der bergischen Metropole und hat uns schon den einen oder anderen guten Beitrag geliefert. Auch Leo61 bleibt aus beruflichen Gründen anonym.