1.FC Köln – Zum Saisonauftakt ein Sieg im DFB Pokal

293
Fussball Effzeh

Köln – Das lange Warten ist vorüber, die Sommerpause vorbei und die erste DFB-Pokalrunde stand in Osnabrück an und der 1. FC Köln hat direkt das erste Pflichtspiel der Saison 2023/24 gewonnen. Unser Team setzte sich nach Verlängerung, mit 3:1 gegen den VfL Osnabrück durch.

Der 1.  FC Köln übernahm sofort spielbestimmend das Spiel, kam jedoch zuerst nur selten vor das Tor der Osnabrücker. 20 Minuten lang dümpelte das Match dahin und dann wurde der Gastgeber etwas mutiger. Dadurch ergaben sich für den FC etwas weitere Räume. Überzeugend wirkte das Kölner Mittelfeld nicht, lediglich über links kam man immerhin hin und wieder bis an die Strafraumgrenze der Gastgeber, oder zu Flanken. Marvin Schwäbe klärt sensationell einen Osnabrücker Freistoß  der sich über die Kölner Mauer in den linken Winkel senkt (24.)  Selke,Waldschmidt und Martel (Pfostenknaller) bekamen Abschlusschancen, die aber vom Osnabrücker Torhüter Kühne verhindert wurden.

Ein Abpraller landet bei Luca Waldschmidt, der schiebt auf den einlaufenden Benno Schmitz. Der kölsche Cafu schlenzt den Ball traumhaft schön über Kühn ins lange Eck (43.). Mit einer 1:0-Führung ging es in die Pause.

Pausengeflüster: „…. bis zum Tor hatte ich von Benno keinen guten Eindruck…..Chabot ist ne Wand, meine Fresse…. wenn die zwei Dinger drin gewesen wären würde ich mich besser fühle….was ist denn mit Husainbanic der kriegt ja gar nichts auf die Kette….schwach was Olesen da liefert…..hoffentlcih bringt Baumgart endlich Uth….“

1. FC Köln geht in der zweiten Halbzeit in Ruhestand

Ich hatte für die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit den Eindruck, dass die Geißböcke jetzt hoch motiviert zur Sache gehen und den Deckel drauf machen. Doch in der Mitte verlieren wir immer wieder die Bälle und so langsam baut der Gastgeber Druck auf.

Und plötzlich steht der FC mit Mann und Maus im eigenen Strafraum. Und die Aktionen der Kölner Abwehr werden immer fahriger. SB72 Steffen Baumgart reagiert auf die Druckphase der Osnabrücker. Jacob Christensen und Rasmus Carstensen ersetzen Huseinbasic und Kainz. Ok das die beiden raus müssen verstehe ich, doch warum nicht Uth und Limnios? Ja manchmal verstehe ich es nicht, ist aber auch OK.

Luca Waldschmidt geht im Strafraum übermotiviert  in einen Zweikampf und zack kommt der Pfiff. Elfmeter. Krass. Ich flippe hier aus. Marvin Schwäbe fliegt sensationell in die richtige Ecke und wehrt den Schuss von Makridis ab. Doch die Osnabrücker stürzen mit vier man nach vorne und Makrides bringt den abprallenden Ball zum 1:1 im Kölner Netz unter (73.). Bis zum Abpfiff kriegen die Geißböcke trotz der Wechsel einfach nichts mehr auf die Kette. Es fehlt jegliches Tempo  und Spielwitz und es es klar das der Gastgeber jetzt mit aller Macht versucht den Lucky Punch zu setzen. Am Ende geht es glücklich die Verlängerung.

Ich weiß nicht, was unser  Coach den Jungs da auf dem Rasen erzählt hat, doch auf einmal ist der FC wieder da. Jetzt wird wieder Druck auf den Osnabrücker Strafraum gemacht und den Gästen geht die Puste aus. Leart Pacarada setzt sich auf der linken Seite durch und schiebt den Ball flach in die Mitte. Der eingewechselte Sargis  Adamyan kommt an den Ball und schiebt ihn zum  2:1 in die Osnabrücker Maschen (94.). Bämm! Wie geil ist das denn.

Der Kronkorken der Reserveflasche fliegt nach dem Öffnen über den Tisch. Das sieht  jetzt nach einem Pokalsieg aus. Und nur fünf Minuten später Ecke für den FC. Kühn klärt und der Ball landet  20 Meter vor dem Tor bei Chabot. Der zieht aus der Drehung voll ab und hämmert den Ball zum 3:1 an Torhüter Kühn vorbei in die Maschen. Bämm! Hammer! Was für ein Ding!

Kinners ihr hättet mich kreischen hören sollen. Die Freude über den DFB Pokal Erstrunden Sieg ist bei mir übermächtig, denn das ganze Gerede vorher und rum um die Fähigkeiten des 1. FC Köln ist nun Makulatur.

Es war ein holperiger Saisonauftakt, vor allem die zweite Halbzeit. Insgesamt gesehen hat die Mannschaft sich jedoch schon besser gefunden als ich es vorher befürchtet hatte. Negativ fiel mir das mangelnde Tempo ins Auge. Also Maina und Lubicic fehlten mir doch sehr. Leart Pacarada hat einen guten Einstand gezeigt und Eric Martel macht sein Ding immer besser. Kainzi sollte die Verantwortung als Kapitän lockerer nehmen. Er denkt zu viel und sollte einfach seinem Spieltrieb wieder freien Lauf geben.😅

Überragend Schwäbe,Hübers und am Ende mein man of the match Jeff Chabot. Also echt jetzt, was der alles einstecken musste, wie viel der laufen musste und dann am Ende so den Deckel darauf zu machen. Andacht!

Gott sei Dank sind die Verletzungen von Uth,Selke und Hübers noch einigermaßen glimpflich ausgegangen und sie können dann am Samstag gegen den BVB antreten und ich freue mich wenn es wieder heißt: Come on Effzeh!😀

 

So standen die Teams auf dem Osnabrücker Rasen

VFL Osnabrück:Kühn,Ajdini,Gyamfi,Wiemann,Kleinhansel,Kunze,Thalhammer,Tesche, Conteh,Okyere Wriedt,Makridis

  1. FC Köln: Schwäbe – Schmitz, Hübers, Chabot, Pacarada – Martel, Huseinbasic, Olesen, Kainz – Selke, Waldschmidt
Vorheriger ArtikelDTM- Spitzenreiter Thomas Preining überzeugt mit komplettem Paket
Nächster Artikel1. FC Köln – Schade,nur knapp die Überraschung beim BVB verpasst
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74