EM 2016 Vorbereitung der Mannschaft hinterlässt seltsame Gefühle

2354
Fussball EM
Fussball EM

Köln- Noch eine Woche und dann geht sie los die EM2016 in Frankreich. Doch gerade im Augenblick sehe ich persönlich diesem Fußball Event mit seltsam gemischten Gefühlen entgegen.

Zum einen ist es die Sicherheitslage in Frankreich. Da wird zwar von allen Seiten beruhigt, doch definitiv ist das das letzte Wort gesprochen, wenn die EM vorbei ist. Persönlich werde ich die Stadien  meiden und bin froh, das ZDF und ARD,oder Public Viewing in Köln meine Teilnahme als Zuschauer ermöglichen.

Zum zweiten die Mannschaft. Die  letzten Testspiele haben auf mich sehr seltsam gewirkt. Klar gab es gestern einen 2:0 Sieg gegen Ungarn, doch wie dieser zu stande kam,wirkt sehr nachhaltig auf mich.

Einen so schwachen Gegner wie Ungarn sollte der Weltmeister 2015, bei so viel Ballbesitz wie in diesem Spiel, eigentlich ganz anders zerlegen,oder?

Auch wenn die Mannschaft von vielen Experten gehimmelt wird und eine Menge Entschuldigungen ins Feld geführt werden, warum da keine bessere Leistung abgerufen werden kann, ist für meinen Geschmack dann auch egal, denn ich bin ja kein Experte.

Wo ist der Lack und Glanz aus der WM 2015 ?

Der rechte Flügel von Team Deutschalnd lahmt total. Das Weltmeister Phillip Lahm(FCB) ein solches kreatives Loch und eine so große Baustelle hinterlässt, hätte ich nie gedacht. Wo ist der Glanz der WM 2015, als auch schon in der Vorbereitung  der Mannschaft, jeder Teil des Feldes sicher beherrscht wurde? Ok.  Ein wenig Strom gab es in den letzten paar Minuten der Partie über rechts,  mit der Einwechslung durch Leroy Sane (S04).

Einen glänzend aufgelegten, ideenreichen Mesut Özil sahen wir dann noch kurz vor Schluß. Sami Kedhira und Höwedes wirkten so was von unfertig und hilflos, das ich teilweise das Gefühl hatte ich sähe eine Zweitliga Partie. Draxler der ausser eines Tores das nicht gewertet wurde, in keiner Form zu einem überzeugenden Zusammenspiel mit Müller oder Kroos fand, das tat weh. Wir sahen einen Mario Götze der sich zwar unglaublich gut bewegte und sicher immer für ein Tor gut ist, aber im Zusammenspiel mit den Kollegen mangelnde Spielpraxis aufweist. Einen Müller, der reichlich Spielpraxis und Selbstvertrauen hat, doch gestern recht müde wirkte.

Ich will das Ganze auch nicht zu hoch hängen. Doch die Einigkeit und die ganzen Slogans #jederfürjeden und andere des DFB und das was ich als Mannschaft sehe, machen auf mich eher einen gegenteiligen Eindruck. Auch das Zusammenspiel der Abwehr vor Manuel Neuer steht auf ziemlich wackeligen Füßen. Nur Boateng zeigt weltmeisterliches Niveau. Der Rest holpert inklusive Hector zwar mit Aufwind, doch da ist eine Menge Luft nach oben.

Die alten Kollegen aus der WM Mannschaft sind immer noch Mannschaft. Doch die Neuen haben sich mit den Alten  bisher noch nicht zu einem Guss geformt  gefunden. Ob der Bundes Jogi das bis zum Viertelfinale hinbekommt?

Genau da habe ich zum ersten Mal seit ganz langer Zeit aus den vielen erlebten EM und WM meine Zweifel.

Energetisch machen Schweinsteiger,Gomez, Podolski, Kedihra und Özil auf mich den Eindruck, das sie ihren Zenith bereits überschritten haben. Die Leichtigkeit und Lockerheit einen Gegener einfach mal stehen zu lassen,das scheint vorbei zu sein. Die letzten Auftritte unserer Elf waren wenig überzeugend. Gestern dachte ich bei dem teilweise unerträglichen Ballgeschiebe, da bestimmt nicht der Jogi das Spiel, sondern irgendwo verbrirgt sich Pep Gurdiola in der Flüsterkabine. Der Zug zum Tor und die Geschwindkeit fehlten eindeutig. Nur ein Abschlußversuch aus der zweiten Reihe von Müller. Das ist gegen einen Gegner der hinten drin steht einfach zu wenig.

Für mein Gefühl. Nur für mein Gefühl und darum geht es mir, sieht das alles sehr ungereimt aus. Ich weiß ihr werdet sagen: Egal.  Jogi Löw hat seinen Plan und wird schon wissen was er macht. Mein Gefühl sagt mir, das die Mannschaft sich bei der EM in Frankreich noch enorm steigern muss und unter Umständen auch ein paar günstige Zufälle benötigt. So wie gestern bei dem Eigentor. Abseits und ein dummer Verteidiger. Und das zweite Tor war ebenso Abseits. Ja was jetzt? So viel Glück wie gegen Ungarn können wir uns dann auch gegen andere Gegner wünschen, oder? Besser wäre eben die klare eigene Aktion der Mannschaft gewesen.

Der Bundestrainer in der PK  sieht das so: „Ich bin grundsätzlich zufrieden mit unserem Auftritt. Der Sieg ist schon wichtig für uns. Das gibt uns eine gewisse Stabilität und ein gutes Gefühl für das Turnier in Frankreich. Dass noch nicht alle Dinge so geklappt haben, wie wir uns das vorstellen, ist ganz normal. Wir haben gesehen, dass wir noch an der ein oder anderen Stellschraube drehen müssen. In einigen Situationen haben die Spritzigkeit und Dynamik gefehlt. Das ist nach den anstrengenden Trainingstagen in Ascona auch ganz normal. Aber in der nächsten Woche werden wir noch intensiv arbeiten und ich bin zuversichtlich, dass wir das bis zu unserem ersten Spiel hinbekommen.“

Die Fußball Experten wissen was Sache ist und sehen uns im Finale. Ich hoffe sie haben am Ende recht. Ich werde die Daumen fest drücken. Und wenn wir das Finale in Paris erreichen, dann ist im letzten Spiel, wie immer in einem Turnier, alles möglich.

Mario Götze macht das Tor, an das keiner mehr glaubt in der 105 Minute…:-)

 

Vorheriger ArtikelMick Schumacher – Zwei Siege beim Motorsport Festival Lausitzring
Nächster ArtikelJIMDO als Homepage ? Dann doch lieber direkt WordPress verwenden
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74