Stadtfein geniessen – Finale im Köln Menü-Marathon

2937
Menü Marathon Foto: perey medien

Köln – Das Finale im  Menü-Marathon im Kölner Süden läuft. Letzte Chance für alle, die bislang kein „Stadtfein geniessen-Menü“ probiert haben: Bis Sonntag bieten ausgewählte Gastronomie-Partner noch ihre sehr unterschiedlichen Kreationen an!

Feldsalat, Bärlauch, Spargel, Erdbeeren sind die Zutaten, die unbedingt dabei sein müssen. Wie „“ das bleibt der Kreativität der einzelnen Köche überlassen. Im Palladio haben sie daraus ein Drei-Gänge-Menü gezaubert: Spargelsuppe mit karamellisierten Spargel-Tranchen „“ Rindermedaillons mit mediterranem Spargel-Tomaten-Ragout an Feldsalat mit Himbeersauce „“ und als Dessert Mascarpone-Mandel-Creme mit frischen Erdbeeren.

„Bei unseren Gästen kommt der Menü-Marathon sehr gut an,“ fasst Gabrielle Pin zusammen. Was der Geschäftsführer des Palladio in Rodenkirchen zudem schätzt: „Die Aktion führt zu einer Vernetzung der Restaurants im Kölner Süden.“ Es findet ein ungewöhnlicher Austausch statt „“ Gastronomieunternehmen erhalten eine Plattform, auf der sie sich und ihre Angebote präsentieren können. Das war einer der Kerngedanken, als der handliche Restaurant-Guide „Stadtfein geniessen“ im vergangenen Herbst zum ersten Mal erschien. Auch jede weitere Ausgabe soll immer mit einer Aktion kombiniert werden, die auf die appetitliche Vielfalt im Kölner Süden aufmerksam macht.

Der kulinarische Vorschlag für den Menü-Marathon aus dem Haus Berger sieht ganz anders aus: Bärlauch Crêpe mit Spargel und Tomaten Mozzarella auf Feldsalat mit Erdbeeren. Alle Zutaten in einem Gericht! „Das war bei uns zugleich auch unsere Empfehlung für Muttertag“, sagt Geschäftsführerin Heike Bertram.

Die Vorschläge weiterer Restaurant-Partner sind auf www.stadtfein-geniessen.de zu finden. Wer rund um die Uhr informiert werden will, entscheidet sich für die Stadtfein-geniessen-App „“ der Download ist kostenlos.

Das Fazit zum ersten Menü-Marathon im Kölner Süden: „Das Palladio ist beim nächsten Mal bestimmt wieder dabei,“ ist Gabrielle Pin sicher. Und viele andere Partner sehen das ebenso.

Vorheriger ArtikelDTM- Jamie Green holt Audi Sieg am Lausitzring ohne DRS
Nächster ArtikelWimmer und Bröker verlassen den 1FC Köln und Klopp kriegt keinen Pokal
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094