Formel1 USA und wieder ein Sebastian Vettel Sieg

2985

Köln- Zum neunten Mal in dieser Saison streckt der alte und neue Weltmeister den Arm aus dem Cockpit. Dann gönnt er sich in der Ehrenrunde, vor über 100 000 Zuschauern an der Strecke und Millionen TV Fans, neben der Piste einen Donught. Das war ein neuer Vettel Rekord in einem ansonsten sehr langweiligen Rennen. So langweilig, das ich mir zwischendurch einen Kurzschlaf gegönnt habe.Denn direkt nach dem Start war das Ergebnis in der Folge ziemlich klar.

Vettel vorn, dahinter Grosjean,Hamilton und Webber. Webber überholte dann irgendwann einmal Hamilton. Ende. In der ersten Runde gab es noch einen Schubser gegen Adrian Sutil, der in die Leitplanke krachte. Es folgte eine safety car Phase, die aber logischerweise weil niemand an die Box fuhr, auch kein anderes Endergebnis in Aussicht stellte.

Alonso verbrachte seine Runden aussichtslos auf dem fünften Platz und so fuhren dann die pfeilschnellen Formel1 Boliden, schön an der Perlenschnur aufgereiht, in einer langen Schlange ins Ziel.

Das war wirklich kein Formel1 Rennen mit einer Offenbarung. In Brasilien am nächsten Samstag könnte, da es dort oft regnet, noch einmal etwas Aufregung ins Spiel kommen.

Real betrachtet war die WM mit dem vorzeitigen Sieg von Sebastian Vettel erledigt. Vorbei.

Und genau hier stelle ich den aktuellen Punkte Vergabemodus in Frage. Zu Michael Schumachers Zeiten gab es nur 10 Punkte für den Sieger. Das machte den damaligen Sieger eines Rennen stets angreifbar. Die aktuelle Reglung zeigt, schon nach drei Siegen wird es unmöglich den Spitzenreiter ernsthaft in Gefahr zu bringen.

Ein 5 Punkte Bonus für einen siegreichen Formel1 Piloten würde allemal reichen und eine solch große Punktdistanz wie heute reduzieren. Das brächte auch mehr Spannung bis zum Ende der Saison. Jedoch das meckern nützt nichts, denn Bernie Ecclestone wird schon wissen was er tut.

Nun werden wir in Brasilien den nächsten Rekord von Sebastian Vettel erleben.

Logisch, das der Heppenheimer das beste aus der Teamleistung und dem Auto macht.Klar das er die Siege verdient eingefahren hat. Schade das die Spannung bei einer derartigen Dominanz verloren geht.

Vorheriger ArtikelAlfonso Loher startet mit seiner Single- Goodbye
Nächster ArtikelDie Cannes-Rolle 2013 in Köln
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094