Gänsehaut und eine mächtige Wucht – Fridaysforfuture in Köln

286
Fridaysforfuture -Parentsforfuture -Schoolstrike4Climate in Köln
Fridaysforfuture -Parentsforfuture -Schoolstrike4Climate in Köln

Köln- An die 10000 oder mehr Kölner Schüler gingen heute für #Fridaysforfuture und #Schoolstrike4Climate in Köln auf die Straße. Die Jungen und inzwischen auch ältere Demonstranten, die  #Parentsforfuture , versammelten sich unter dem Dom am Roncalliplatz zum Marsch durch Köln.

Zum zweiten Mal berichte ich nun über diese Demonstrationen und ich mache das sehr gerne, weil die Kinder Recht haben mit ihren Forderungen. 35 Wochen laufen die Streiks am Freitag. Bisher ist nicht ein einziger Punkt der Forderungen von der Bundesregierung auch nur in Betracht gezogen worden. Die Regierungen auch in anderen Ländern, warten offenbar, das diese Bewegung dann irgendwann von allein im Sande verläuft.

Wenn die ersten Demos noch zögerlich waren, weil sich die Jugend noch auf Neuland bewegte, so muss ich jetzt bemerken das sie  ihre erste Schüchternheit endgültig abgelegt haben. Neben mir steht ein Journalist einer Hamburger Zeitung und fotografiert:“Na ja, das ist ja Gott sei Dank bald vorbei.“ Ich will was sagen aber plötzlich wird es laut. Sehr laut!!

Im zweiten Teil des Video ist kein Ton hier das Original auf Persicope Video Köln #schoolstrike4climate #cologne

Wow. Das klingt fordernd. Ernsthaftig. Wenn man davor oder daneben steht, trifft einen die Wucht. Und wenn ihr Euch das Video anseht werdet ihr bemerken, es ist beeindruckend emotional. Das schürt Hühnerhaut. Das ist purer Druck. Dahinter steckt Wille. Masse.

Fridaysforfuture -Parentsforfuture -Schoolstrike4Climate in Köln
Fridaysforfuture -Parentsforfuture -Schoolstrike4Climate in Köln

Am Ende der Demo klingeln mir noch die Ohren, so laut waren die teils kleinen Zwerge. Es war ein wirklich langer Wurm, der durch die Kölner Straßen bis hinüber nach Deutz  zog. Um das hier noch einmal deutlich zu sagen, wer meint, #fridaysforfuture wäre bald zu Ende, der irrt.

Die Infektion greift inzwischen auch auf die Erwachsenen über. Kann ja auch nicht anders sein. Bei mir wirkt mein  Junior schon länger daran, das ich mich für das Thema stark mache. Und Alt 68er habe ich heute einige gesehen. Das sind die, die Straßenkämpfe, Wasserwerfer und Tränengas, noch sehr gut in Erinnerung haben. Ein leiser Hauch von shit hängt in der Luft und einige stehen zwar teilweise schon am Stock, also #OpasforFuture für ihre Enkel hier, aber die meinen es ebenso wie die Enkel ernst.

Diese alten Demo Dinos erinnern sich auf Nachfrage, das Streik und Widerstand gegen lahmende Politik nie verkehrt ist. Am Ende haben sie auch damals  Veränderungen in der Bundesrepublik herbeigeführt. „Denk mal an Berlin die Mauer und die DDR Demonstrationen, die  haben 1989 die Berliner Mauer zu Fall gebracht.“ Ja, da sagt er wahres der gute Mann.

Wer Fridaysforfuture auf die leichte Schulter nimmt, hat die Zeit verpennt. Die Forderungen nach einem Wandel in der Klimapolitik, Nachhaltigkeit im Umgang mit der Umwelt, sind in dieser Generation, bereits manifestiert. Da waren eine Menge Schüler in der Demo, die in zwei Jahren die Politik in Deutschland mitbestimmen werden. Denen folgen die Schüler, die dann den alten weißen Männern, endgültig die Bärte weg rasieren.

So long aus Köln am Rhein.