Gary Moore verstorben ein trauriger Tag in der Rock und Blues Musikwelt

1650

Ein sehr trauriger Tag für alle Blues Musiker und Freunde dieser Musik. Eine Legende hat uns heute verlassen. Der 58 jährige Musiker, Komponist und Blues Gitarrist Gary Moore ist tot. Unfassbar.Gary Moore, Ex-Gitarrist der irischen Rockband Thin Lizzy, ist nicht mehr unter uns. Am gestrigen Sonntag wurde der Rockmusiker tot in seinem Hotelzimmer im spanischen Urlaubsort an der Costa del Sol gefunden. Ich bin sehr traurig und kann es fast gar nicht glauben.
Still got the Blues war eines meiner ersten Blues Stücke, das ich am Beginn meines musikalischen Geschichte mit einer Band gecovert habe. Jedes mal wenn ich dieses oder andere Stücke wie „Parisien Walk“ heute noch höre, bewegen sie mich nach wie vor sehr tief, trotzdem ich sie schon so oft hörte. Über die Umstände seines Todes wird gesagt das er eines natürlichen Todes gestorben ist.
Während seiner Solokarriere wechselte Gary Moore mehrmals seine Stilrichtung. Selbst ein Ausflug in Richtung Drum’n’Bass brachte ihn eigentlich nie vom Blues weg. Anfang der neunziger Jahre veröffentlichte Moore seinen Welthit: „Still got the Blues“, der auch heute noch in Deutschland einer seiner beaknntesten Hits ist. Sein Publikum in Deutschland hat ihn stets verehrt und geliebt. In der Musikwelt schlägt die Nachricht wie eine Bombe ein.

Henrik Freischlader die deutsche Blues Ikone sagt in einem Newsletter tief traurig:“Er, dem ich meine Blues-Initialisierung und den Griff zur Gitarre zu verdanken habe, ist nicht mehr da. Wir werden es nie mehr miterleben können, wenn er auf der Bühne steht. Das ist so ein schmerzlicher Verlust!! Er ist und bleibt für mich der beste Gitarrist der Welt, niemand kann einer Gitarre Töne entlocken wie er es kann, und ich glaube ich spreche für all seine Fans, wenn ich sage: Auf Wiedersehen Gary „“ wir haben Dich sehr geliebt!!!“ Dem ist nicht hinzuzufügen.

[pro-player]http://www.youtube.com/watch?v=4O_YMLDvvnw[/pro-player]

Vorheriger Artikel1FC Köln schlägt Bayern München mit 3:2
Nächster ArtikelBrasilien Aufschwung und Armenhaus-Rapper Afro Jhow kämpft gegen Rassismus
Packie lebt im Kölner Süden und ist Gründer, Entwickler und der Chef des COLOZINE Magazin, das als Blog neben der Kölner Süden Seite "Packie.de" aufgebaut wurde. Im weitesten Sinne ist diese Seite mehr den Farben, der Musik und den persönlichen Themen gewidmet. So zum Beispiel, wie ich zur Musik kam, warum mich Motorsport fasziniert hat, und welchen Bezug ich zu Tennis und Squash habe.