Über gut funktionierende IT redet kaum einer. Schade. Oder?

5749
Köln News Thema Internet
Köln News Nachrichten COLOZINE

Köln- Modernes Internet und social media damit kann inzwischen jeder von uns umgehen,oder auch nicht wie ich meine.In der Regel verwenden wir dieses Kommunikationsmedium um uns lustig zu machen, dumme Fragen zu stellen, oder um unseren Frust abzulassen. So zumindest beobachte ich das oft bei Twitter oder Facebook in den Timelines der Unternehmen. Die in der Regel häufigsten Beiträge dienen dem Ärger über die vermeintliche Unfähigkeit der Leistungen und Verfügbarkeit. Über gut funktionierende IT redet kaum einer. Schade eigentlich. Oder was meint Ihr dazu? Ich habe mir dazu ein paar eigene Gedanken gemacht.

Ein Lob wird selten verwendet. „Dankeschön“, scheint für so manchem IT Nutzer ein Fremdwort zu sein. 

Verfügbarkeit von IT Dienstleistungen ist für die meisten Zeitgenossen inzwischen fast selbstverständlich. E-Mail oder Homepage kosten heute Peanuts zum Vergleich mit dem Internet der 90er Jahre.Deshalb erwarten Verbraucher trotzdem es wenig kostet, maximale Leistung von den Unternehmen.

In den jungen Jahren des Internet, also in den 80er Jahren kostete eine .de Domain noch 1200 DM im Jahr. Ein Hosting Paket mit 16 MB monatlich 40,-DM zuzüglich dem Traffic den eine Seite verursachte. Die Benutzung der Telefonleitung und des Modems kosteten auch noch mal extra.

Monatsrechungen für ein Unternehmen mit Internetseite beliefen sich in jenen Zeiten zwischen 500/700 DM im Monat!  Je nachdem wie viel man gesurft hatte. In diesen Zeiten hatten Unternehmen noch unendlich viele Mitarbeiter in der IT.

Inzwischen sind viele Prozesse der IT automatisiert. Heute kostet eine Homepage mit E-Mail bei vielen Providern 1-2 Euro und hat fast ein 1GB Speicherplatz. Der Traffic unbegrenzt. Das sind so kann man sagen lächerliche Beträge.

Damals konnte es vorkommen, das eine Internetseite 3 bis 4 Tage im Netz nicht erreichbar war, weil der Server oder die Telekom Leitungsprobleme hatte.

Heute erwarten die Kunden 99,99% Verfügbarkeit. Ist die Internetseite off, oder gibt es Probleme mit der Mail, schellt dir das Telefon von der Wand.

Im Hintergrund all dieser Leistungen stecken bestens ausgebildete IT Fachkräfte. Die heute zu Tage  nicht nur in der üblichen normalen Arbeitszeit schaffen. Heute wird Tag und Nacht für die Kunden geplockert und auch am Wochenende. Damit Ausfälle für die Kunden eben nicht stattfinden.

Für die Menschen die hinter dieser Leistung stecken möchte ich heute eine Lanze brechen. Ich als Kunde möchte Euch recht herzlich danken. In meinem Falle, heute den Mitarbeitern bei Hosteurope meinem Kölner Provider und Hoster. Nein, lieber Leser, das ist keine Schleichwerbung. Dieser Beitrag muss nicht als Werbung gekennzeichnet werden.

Kürzlich wurden acht meiner Server von Köln nach Strassburg ins „datadock„transportiert. Das ist das grünste Rechenzentrum in Europa und da ich ein Vertreter von Nachhaltigkeit bin, ist das ein toller und logischer Schritt von Hosteurope. In gerade mal 10 Stunden wurde mit Abbau der Rechner  in Köln und Aufbau in Frankreich, immerhin noch eine Strecke von fast vier Stunden Fahrzeit absolviert. Und? Das hätte auch ins Auge gehen können. Durch Glatteis Unfall oder anderes. Die Wetterbedingungen waren wahrlich nicht ideal in der entsprechenden Nacht. Dem war aber nicht so. Den Ankündigungen gemäss wurde alles ordnungsgemäss abgewickelt.Es funktioniert alles wie immer. Ist das nicht herrlich?

In einem Zeitraum, in denen meine Kunden in seeligem Schlaf lagen und als sie morgen Ihre E-Mails abgerufen haben, war alles wie am Vortag. Einfach Suuupi!

Also liebe Zeitgenossen, bevor Ihr beim nächsten Mal die Timeline eines Providers oder IT Dienstleisters mit Meckerei voll ballert, überlegt einfach mal, das hinter den Firmenlogos und Dienstleistern einfach nur Menschen stecken.  Menschen wie du und ich. Die sich unter Umständen die Nächte um die Ohren hauen, damit bei Euch alles läuft.

Also lasst uns heute einfach mal allen Linux Admins, Help Desk Supportern, Software Developern, Netzwerkfachleuten, all den Menschen, die  hinter dem Vorhang der Unternehmenslogos für uns schaffen, sagen:

Dankeschön liebe IT Mitarbeiter, schön das es Euch gibt! 

Vorheriger ArtikelDie Horizon TV App – Vergnügen geht anders
Nächster ArtikelAbseits vom Dragqueen-Flitter Conchita Wurst in Köln- Souverän mit Style!
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094