1.FC Köln- Ein sensationeller 5:2 Sieg in der Euroleague

70
1FC Köln
1.FC Köln gegen Bate Borisov Foto @Holgerkannix

Köln- Das Euroleague Rückspiel gegen BATE Borisov endete gestern ziemlich überraschend und fast sensationell mit 5:2 für den 1.FC Köln. Das RheinEnergieStadion mit 45200 besetzt, glich in der zweiten Halbzeit einem Tollhaus. Es spielten sich unfassbare Szenen auf dem Rasen und auf den Rängen ab. Nach Spielende konnte man sowohl Peter Stöger als auch einigen Spielern die Rührung angesichts dieses Event ansehen. Simon Zoller, Sehrou Guirassy, Milos Jojic und ein Doppelpack von Yuya Osak. Fünfmal durften die FC-Fans jubeln. Es war der erste Sieg im Europapokal seit 25 Jahren.

Nach den teilweise gefühlt desaströsen Spielen der vergangenen Wochen und der Niederlage im Hinspiel, hat ja kaum ein Mensch noch mit einem Sieg der Geißböcke gerechnet. In der 16. Spielminute belohnte sich der FC für eine sehr starke Leistung von Beginn an.

Salih Özcan spielte einen Pass in den Lauf von Simon Zoller, der den Ball zum 1:0 in den Maschen versenkte. Danach verlief das Spiel eher im Mittelfeld und große Aktionen gab es nicht, bis dann BATE mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten für die Führung der Gäste sorgte. Nemanja Milunovic kam auf Höhe des Elfmeterpunktes frei zum Schuss und erzielte das 1:1.(31.) Kurz darauf traf Signevich nach einer Flanke von rechts per Fallrückzieher traumhaft ins Tor. Timo Horn hatte keine Chance.1:2 (33.)

Ich denke Peter Stöger wird noch einmal eine nette Ansprache gehalten haben. In der zweiten Hälfte kam Yuya Osako für Christian Clemens. Und gerade als es aussah als würden die Gäste ein Tor machen, kam der Japaner zum Schuss und traf mit einem satten Schuss ins linke Eck. 2:2. (54.) Und BATE kam nun spürbar unter Druck.

Ein traumhafter Freistoß von Sehrou Guirassy ins lange Eck sorgte für die 3:2 Führung der Geißböcke.(63.) Aber auch nahm Bate den Faden wieder auf und Timo Horn musste seine ganze Klasse beweisen, als er bei einer Doppelchance von Borisov zweimal glänzend hielt. Das sah ganz so aus als könnten die Gäste noch einmal ausgleichen. Doch nach dieser Aktion ging ein spürbarer Ruck durch die Mannschaft. Ab diesem Zeitpunkt war der Käse gegessen, denn der Wille zu siegen war so spürbar wie schon lange nicht mehr. Die Anfeuerung der Fans im Stadion war infernalisch.
Zum guten Schluß erhöhte der FC in der 82. Minute auf 4:2. Eine Bittencourt Flanke von links und Yuya Osako haut den Ball ins Netz.4:2.
Milos Jojic krönt den Europapokal Abend mit einem Kopfball zum 5:2.

Wer hätte das gedacht? Ich nicht. Ich war mit so wenig Erwartung in dieses Spiel gegangen wie nie zuvor. Um so größer die Freude über das Traumtor von Serouh Guirassy. Aber auch für Simon Zoller und Yuya habe ich mich echt gefreut. Und ja. Vielleicht gibt das der Mannschaft nun endlich den Mut und auch die Fortune für die Bundesliga. Der Knoten kann als geplatzt angesehen werden.Mit der gestrigen Leistung kann an gute alte Zeiten angeknüpft werden, in denen man die TSG auch schon mal daheim geschlagen hat. Ich bin gespannt auf Sonntag und drücke alle Daumen für die Liga. Come on Effzeh!! 🙂

So ging es auf dem Rasen zu:

1. FC Köln: Horn – Sörensen, Maroh, Heintz, Rausch – Clemens (46. Osako), Lehmann, Özcan, Bittencourt – Zoller (83. Olkowski), Guirassy (69. Jojic)

BATE Borisov: Scherbitski – Rios, Gaiduchik (81. Tuominen), Milunovic, Polyakov – Volodko A. (70. Rodionov), Dragun – Gordeichuk (60. Volodko M.), Ivanic, Stasevich –Signevich

Tore: 1:0 Zoller (16.), 1:1 Milunovic (31.), 1:2 Signevich (33.), 2:2 Osako (54.), 3:2 Guirassy (63.), 4:2 Osako (82.), 5:2 Jojic (90.)

Teilen
Vorheriger ArtikelTreptow mit “Mit dir find ich für immer nicht mehr schlimm”
Nächster ArtikelKöln Jazz im ABS – Katrin Scherer`s Cluster Quartet

Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland.

Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an.

Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten.

Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen.
Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-)

Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-)

Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here