1FC Köln – Osako und Modeste rocken Hertha BSC

301
FC-Sturm Modeste Osako Zoller
FC-Sturm Modeste Osako Zoller

Köln- Der 1.FC Köln hatte am gestrigen Bundesligaspieltag Hertha BSC Berlin im mit 49500 Zuschauern ausverkauften RheinEnergieStadion zu Gast. Nach 93 Spielminuten feierte der 1.FC Köln einen 4:2 Heimsieg. Bämm! Modeste und Osako rocken Hertha BSC und sorgen für Rock’n Roll in der Kölner Südkurve.

Ich war pünktlich wie immer in der Fankurve in Rodenkirchen eingetroffen. Die Stimmung war den voraus gegangenen Spielen entsprechend , nicht gerade an dem Punkt, an man sagen könnte, das die Vorfreude auf einen Heimsieg spürbar gewesen wäre. Ziemlich ruhig war es an der Theke und gar nicht so ein Betrieb wie sonst. Es gab noch nicht einmal große Diskussionen über Peter Stögers Startaufstellung.  Die Tipp Kicks standen auf Unentschieden, oder Sieg für  Hertha BSC. Bei mir stand gar kein Tipp im Raum, weil ich gefühlt mit der alten Lady aus Berlin so recht nichts anfangen kann.

Unser erster Fußballclub Köln legte bei leichtem Regen konzentriert und locker los. Schon nach 5 Minuten sehen wir den ersten geschickten Kölner Angriff. Jonas Hector schickt Yuya Osako und der legt quer auf Modeste. Anthony Modeste schießt stramm und  flach, doch Rune Jarstein im Tor der Gäste hat das Leder sicher. (5.)

Ich lese derweil auf Twitter das  auf der Osttribühne ein kleines Drama geschieht. Unser #Mimimi, der  @2smart4U muss das Stadion wegen gesundheitlicher Probleme vorzeitig verlassen. Und er weiß in diesem Augenblick noch nicht mal, was er alles verpassen wird. Shit happens, denke ich. So hart spielt dir das Leben eben manchmal mit.

Frühe Führung für den 1.FC Köln! Klasse!

Hertha versucht nach vorne zu spielen und Hector erobert den Ball. Pass auf Mathias Lehmann und der sieht den Japaner vorn stehen und passt steil. Osako nimmt das Leder geschickt aus der Luft an, dreht sich und zieht aus knapp 30 Metern einfach mal ab. Der Ball fliegt in die linke obere Ecke. Jarstein kommt angeflogen. Er ist noch dran. Doch der nasse Ball fluscht knapp über die Fingerspitzen ins Netz. Tor für den FC! Es steht 1:0 in der 6. Minute. Hammer wer hätte das gedacht?

Der FC geht in Führung. Die Kneipe titscht komplett aus. “Was für  ein super Start für den FC,” tobt einer neben mir. “Tor des Monats,” sage ich so. Starker Schuß! Wow.

Und es geht munter weiter, denn Hertha ist etwas irritiert durch das frühe Tor des FC. Das Mittelfeld wirkt Blut leer und der FC wirkt auf dem Feld heute ganz anders, als noch gegen Ingolstadt. Jocic schickt Clemens. Der rennt los und schickt eine Hereingabe auf Modeste. Unser “Franzos” hatte  bereits eine Stunde vor dem Spiel auf Twitter einen Heimsieg verkündet. Und nur knapp verpasst Modeste wieder das Tor. Doch in diesem Moment ist spürbar, der hat sich echt etwas vorgenommen. (16.)

Jetzt wachen die Berliner auf. Hertha hat jetzt den Ball in der Folge etwas besser unter Kontrolle. Gefühlt zieht sich der Gastgeber etwas zurück. Und dann  ist Marvin Plattenhardt da, flankt von links in den Sechzehner, Berlins Goalgetter ist zur Stelle.  Ibisevic köpft stark doch  Timo Horn hat den Ball im nachfassen.(32.)

Und gerade in der besten Phase der Hertha ist Yuya Osako zur Stelle. Er erkämpft sich mit seiner unermüdlichen Arbeit gegen den Ball, wieder einmal das Leder, geht über links und legt quer auf Modeste.  Unser Sturmtank steht parat und fackelt keine Sekunde. Aus zentraler Position nimmt er das Leder Volley aus der Luft. Der Ball streicht durch den Strafraum und landet unhaltbar für Jarstein in den Berliner Maschen. (34.) Hier in “Rudekirche” reißt es alle von den Hockern und das 2:0 für den FC wird mit dem “und wenn dat Trömmleche jeht” aus vielen Kehlen untermauert. Herrlich. Und ne Runde Kölsch  und abklatschen mit Freudentränen in den Augen. So sin mer halt die FC Fans.

Und dann geschieht das schier unglaubliche und ich bin ja so happy das wir Mathias Lehmann wieder fit an Deck haben. In der nächsten Situation ist es unser Kapitän, der einen Traumpass auf unseren Tony schiebt. Der ist nach dem Pass von Lehmann frei durch und hat nur noch Jarstein vor sich. Und man kann es kaum glauben: Er schießt und trifft zum 3:0   Hammer FC! Nach 36 Minuten 3:0 in Front. Zu Hause.

Zeit für die Halbzeit und  für das Pausengeflüster:

“Der Yuya! Mann was macht der für ein starkes Spiel…unglaublich… bei uns gibts nur noch Sushi die nächsten Wochen!…. Modeste meine Fresse ist der cool drauf….. und der Franzosen Trainer hat ihn nicht berufen……..Modeste ist auf Augenhöhe mit Auba und Lewandowski in der Torschützenliste, hier schau mal auf mein Handy, das kannste dir auch nicht ausdenken,oder?………. Horn ist wieder richtig fit! Gott sei Dank…….. Matze, Schlaubi und Subotic machen einen richtig guten Job, die Abwehr steht viel stabiler heute…….Jetzt mache ich mir keine Gedanken mehr das wird ein Heimsieg. Das können die nicht mehr verlieren…Denn Neven sollte der Schmaddi besser kaufen…..tja meine ich auch…… stimmt,besser wäre das, wenn wir International…..”

Die alte Dame leistet Widerstand! Hertha kommt zurück

Die zweite Halbzeit ist da. Der FC scheint in der Kabine schon eine kleine Vorfeier gemacht zu haben, denn der Gastgeber wirkt in den ersten Minuten etwas verpennt. Und Hertha hat einen Einlauf von Pal Dardei bekommen, denn die legen richtig gut los.  Ein  Freistoß von Darida landet am Fünfmeterraum. Timo Horn kommt raus und will an den Ball. Dabei trifft er mit der Faust Stark. Der geht zu Boden. Elfmeter für Hertha! Ibisevic tritt an und trifft vom Punkt. (50.) Timo hat keine Chance und es steht 3:1

In den nächsten Minuten kommt Hertha BSC richtig auf und man hat den Eindruck, das wenn der FC den Sack nicht zu macht, das Spiel noch ins Auge gehen könnte.Peter Stöger nimmt Zoller raus und bringt Marco Höger. “Der macht jetzt hinten dicht, pass op”, sagt einer neben mir. Der Satz ist noch gar nicht zu Ende gesprochen da landet Högers erster Pass auch schon bei…?? Na klar. Anthony Modeste.

Der ist ist schon wieder frei und nicht im Abseits, geht ab wie ein Zäpfen, während er fast die Buchse verliert und zieht das Leder an Jarstein vorbei innen unten links in die Maschen.(63.) 4:1
Der folgende Torjubel ist fast unbeschreiblich. ” Haaaaaatrick Modeeeeste! Das gibt’s doch gar nicht. Drei Chancen drei Tore! Wie cool ist der denn!! Unfassbar!” sagt der Guido und wir klatschen und dreimal ab und lachen so herrlich und es kullern die Freudentränen, als der Franzosen Tony mit seinem dritten Smilye über das Feld trabt.

Und irgendwie ist der Fisch gegessen. Wir stehen draussen vor der Tür. Jetzt erst mal eine rauchen. “Da kommste gar nicht mehr mit”,sagt Guido und wir stehen und verpassen das Tor für Hertha in der 69. Minute. Nach einem Eckball trifft Brooks per Kopf zum 2:4.

Timo Horn hält die Hütte sensationell sauber

Und dann sind wir wieder drinnen und sehen die  große Chance für Hertha. Ibisevic schießt aus kurzer Distanz. (82.) Timo Horn ist zu alter Stärke zurück und hält zum zweiten Mal die Hütte frei von feindlichen Einschlägen. Dann noch eine Ecke die es in sich hat für Hertha  in der Schlußphase. Brooks kommt zum Kopfball, aber Horn pariert erneut stark auf der Linie.(89.) Jetzt echt, wir sind froh über den Schlußpfiff! Wenn die zwei Dinger drin gewesen wären, dann Gute Nacht Freunde.

Aber wir haben gewonnen. Wir haben erneut eine Top Leistung von Yuya Osako gesehen. Das ist mein Matchwinner, der den Torreigen eröffnet hat, aber obendrein unglaublich stark in der Balleroberung war. Clemens, Zoller und Jojic zeigten sich stark verbessert und gerade in diesem Spiel mit großem Einsatz. Koka habe ich nicht vermisst und ein Kompliment bekommen Hector, Lehmann  und Subotic. Klasse. Die Zusammenarbeit und die Ruhe die in die Abwehr zurückgekehrt ist, hat mir sehr gut gefallen.

So feierte die Südkurve die Spieler gepostet von @GFSID :

Bei dem Gedanken an Anthony Modeste werde ich eine Minute sprachlos und andächtig.  Dem folgt Respekt!

Lieber Anthony Modeste. Deine Vorhersage war Klasse. Dein Einsatz war der Hammer. Die Tore der Knaller. Bitte unterschreibe keinen Vertrag in China. Auch keinen bei Olympique Marseille. Die Franzosen werden dich niemals so feiern wie wir, deine FC Fans. Echt jetzt. Und ich wüßte gerne noch was unser St.Öger den Jungs eingeflötet hat, das die mit einer solchen Leistung, nach drei ziemlich öden Partien zurück sind. Und kommt mir nicht mit dem Spruch die Hertha sei schwach. Ne falsch. Das Momentum in den wenigen entscheidenden Situationen waren in diesem Spiel einfach mal beim FC.

Könntet ihr verehrte Geißböcke dieses Gefühl bitte mit nach Hamburg nehmen? Und dort mal Nägel mit Köpfen machen? Und den Bruchhagen in die zweite Liga schicken! Bitte! Danke! Und Come on Effzeh! 🙂

 

1. FC Köln: Horn – Olkowski, Subotic, Maroh, Hector – Clemens, Lehmann, Jojic (76. Sörensen), Zoller (62.Höger) – Osako, Modeste

Hertha BSC: Jarstein – Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt – Haraguchi (73. Mittelstädt), Skjelbred (46. Allagui), Darida, Stark, Kalou (30. Weiser) – Ibisevic

Tore: 1:0 Osako (6.), 2:0 Modeste (34.), 3:0 Modeste (36.), 3:1 Ibisevis (50.), 4:1 Modeste (63.), 4:2 Brooks (69.)

Gelbe Karten: Maroh, Lehmann – Haraguchi, Langkamp, Allagui

Teilen
Vorheriger ArtikelMartin Schulz – Der SPD den Bonus erteilt, doch man will ihn gar nicht
Nächster ArtikelThe Wholls – Alternative Indierock aus UK
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here