1.FC Köln- Eiskalt erwischt gegen Augsburg

226

Köln – Direkt im ersten Bundesliga Heimspiel 2021 wurde der 1.FC Köln eiskalt erwischt. Durch den späten 0:1 Treffer des Brasilianers Iago bleiben die Kölner in dieser Saison weiter ohne Sieg im RheinEnergieStadion. Shit happens!

Dabei hatte ich mir den Jahresauftakt etwas anders gedacht. Am Freitag Morgen beim Spaziergang  am Nordseestrand hatte ich dieses wunderbare Neujahrsgefühl und dem FC per Twitter alles Gute für das Neue Jahr übermittelt, in dem festen Glauben, das Team nimmt den Aufwärtstrend der letzten Wochen zum Anlass und legt gegen eine vergleichbar starke Mannschaft sofort und auf  Augenhöhe nach, um sich wertvolle Punkte im Abstiegskampf zu sichern. Wie man sich doch irren kann.

Der FC brachte kaum etwas auf den Rasen

Die Augsburger machten es von Beginn in an in ihrer einzig möglichen Art. Hoch stehen. Ekelig in den Mann gehen und das Spiel zerstören. Das taten sie so effektiv, das die Geißböcke wahrlich gar nichts auf die Kette, meint auf den Rasen bekamen. Noah Katterbach und  Sebastiaan Bornauw lieferten in der ersten Hälfte die einzigen bewertbaren Abschlüsse. Und das war es dann auch schon, denn Augsburg Reihen standen dicht geschlossen.

Die zweite Halbzeit bot ebenso kaum spielerische Traumszenen.  Ein Marius Wolf Schuss. Dann kamen  Jonas Hector und Anthony Modeste. Marius Wolf setzte einen Abpraller  am Tor vorbei. Modeste wird verletzt und sieht obendrein dafür noch Gelb. Es gelingen ihm zwei Kopfbälle, die aber beide in den Oberrängen gelandet wären, gäbe es kein Netz vor den leeren Tribünen. Wie öde doch die Ränge aussahen dachte ich gerade als  Niederlechner in der Mitte Iago bedient. Bämm. Keine Chance für Timo Horn und drin das Ding (77.). Die überhasteten und ungenauen Versuche danach noch  einen Ausgleich zu erzielen blieben erfolglos.

Gegenüber den letzten Spielen haben wir uns eine Menge mangelnde Konzentration in der Abwehr erlaubt und in den Mitte  hatten Duda und Özcan keinen überragenden Tag. Es fehlte an Ideen und Genauigkeit im Mittelfeld  und letztlich auch an energischem Einsatz und Selbstbewußtsein auf vielen Kölner Positionen. Die Brust war nicht raus und somit waren alle Mankos vorhanden, die ein Gegner wie der FCA eben braucht um die Punkte mit zu nehmen.

Horst Heldt:

Wir haben uns phasenweise von der Hektik auf dem Platz anstecken lassen und die Linie verloren. Wir waren aber auch nicht bei 100 Prozent gestern. Der eklatanteste Unterschied war die Passquote, da waren die Augsburger klar besser. Ansonsten hatten wir die klareren Chancen, aber Augsburg hat das eine Tor gemacht – wir nicht.

Marius Wolf:

Es war ein enges Spiel. Am Ende wäre ein Punkt wahrscheinlich verdient gewesen. Ich hatte noch eine große Chance. Wenn ich das Tor mache, gehen wir in Führung und dann endet das Spiel vielleicht ganz anders.

In der Folge  ahne ich fürchterliches, denn der nächste Gegner ist  der FC Freiburg Auswärts. Die Breisgauer befinden sich nach ihrem Sieg gegen die TSG bereits in Topform.  Nach einem solch schwachen Spiel wie gegen den FCA  sind wir also nur Kanonenfutter um deren Tabellenplatz zu zementrieren. Oder?

Na ja ich werde es mir nicht nehmen lassen die Daumen zu drücken und freue mich auf Samstag den 9.1.2021 – wenn es wieder heißt: Come on Effzeh!

 

So standen die Teams auf dem Müngersdorfer Rasen

1. FC Köln: Horn – Meré, Bornauw, Czichos (81. Limnios) – Wolf, Özcan (81. Drexler), Skhiri, Rexhbecaj (61. Hector), Katterbach (86. Arokodare) – Thielmann (61. Modeste), Duda

FC Augsburg: Gikiewicz – Oxford, Gouweleeuw, Uduokhai, Iago – Gruezo (90. Khedira), Strobl – Caligiuri, Vargas (70. Hahn), Richter (88. Gregoritsch) – Niederlechner

Tore: 0:1 Iago (77.)

Vorheriger Artikel„Stereoton“ Figur Lemur cooler Track und das Video
Nächster ArtikelÄpfel on the Road! Trucks zum Tag des Deutschen Apfel unterwegs
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094