1FC Köln zeigt sich ehrfürchtig gegen Rekordmeister FC BayernMünchen

249
1.FC Köln Subotic im harten Zweikampf
1.FC Köln Subotic im harten Zweikampf

Köln- Vorbei. Aus der Traum von der Sensation in Köln. Abgepfiffen nach einem 0:3 für den Rekordmeister aus München. Nach 90 Minuten Bundesliga Heimspieltag vor 50000 Zuschauern im RheinEnergieStadion, nehme ich genau so ehrfürchtig wie die Geißböcke, den Spielstand zur Kenntnis. Jevöhlt heet eet no mol  joot jegange. Ich denke da an den HSV und S04 🙂  Ein war wunderschöner Tag für Junior und mich, mit unseren Galeria Kaufhof Gewinner Tickets.

Einerseits war das live Erlebnis ein tolles Ding. Doch andererseits fühle ich mich auch ein wenig verantwortlich für die Pleite gegen den FCB. @hanningkannix sagte nach dem Spiel nicht zu unrecht:

Ich glaube, dass der verloren hat, weil der auf der West gesessen hat. Da sitzt man einfach nicht

Am falschen Platz. So fühlte ich mich gestern aber auch ein Stück weit. Überhaut liebe FC Fans, wo wart ihr gestern nach 20 Minuten? Nur einmal hallte das  “Come on Effzeh” durch das Rund und dann war Schicht. Das erste Mal, das ich erlebt habe, das hier in Müngersdorf der gegnerische Block die Macht hatte. Vor allem besonders ärgerlich war der FCB Fan Block auf der West, der dann noch mitgesungen hat.Ätzend. Die Kölner Südkurve wurde gefühlt einfach übertönt. Überhaupt hatte ich den Eindruck, das mehr Bayern Fans als Kölner auf den Rängen waren,oder? Also auf der Ost mit dem @smart4U gegen S04, das war echt besser. Von der Stimmung her meine ich!

Kommen wir zu den Dingen des Tages. Das Spiel. Das begannen unsere Geißböcke zuerst einmal sehr konzentriert. “Danke Jungs.”   Der FC kommt mit  Kocka Rausch auf links und gibt den Ball an Zoller.  Die flache Hereingabe kommt super in den Strafraum. Doch Manuel Neuer kann das Leder abgreifen, bevor  Modeste, der am langen Pfosten bereit steht, das Ding einlochen kann. Donnerwetter! (6.) Das wäre ja was gewesen. Direkt eine Führung!

Doch so langsam bauen sich die Bayern auf und drängen uns  immer weiter hinten rein. Schnelle Vorstöße über die flinken Flügleflitzer  Coman und Costa. Auch Alaba in der Mitte sorgt für Aufregung. Neven Subotic rettet gegen Alaba (8.) Kurz drauf rettet Modeste gegen Costa (14.) Es ist richtig was los im FC Strafraum.  Kurz drauf muss Thomas Kessler mit einer Glanztat gegen eine Granate von Costa alles geben.(17.)

Doch ganz erstaunlich, auf einmal sind unsere Geißböcke wieder am Drücker. Der starke Marco Höger erkämpft sich den Ball im Mittelfeld und passt rechts auf Tony Modeste und der sieht Osako vorne rein laufen. Der geniale Franzosenpass landet beim Japaner an der Stirnplatte und wird präzise in den Winkel rechts oben geköpft. Tja leider ist das nicht Bernd Leno im Kasten, sondern eben Manuel Neuer. Heaven and hell, unser National Torhüter kommt noch an den Ball.(18.) Tolle Parade. Echt jetzt! Dabei hätte ich dem Yuya  das Tor gegönnt. Verflixt, das fühlt sich doch jetzt irgendwie zerrissen an,oder?

Neben mir sitzt ein junger FC Fan der alle Gesänge der Süd leise mitsingt. Zum ersten Mal verstehe ich was die Ultras da überhaupt singen.:-) Auch nett. Das hebt die Stimmung ein wenig, obwohl die Bayern drücken wieder mächtig. Kessler liefert gerade wieder eine Heldentat gegen einen Kopfball, des völlig freistehenden Lewandoski.(22.)

Dann dröhnt Alaba erneut aus der zweiten Reihe ein Ding ab und Kessler klärt in höchster Not zur Ecke.(23.) Und kurz drauf langt Martinez, völlig frei vor Kessler stehend, den Ball  nach Vorlage von Coman in die Maschen.  Das Ding ist für Kessler unhaltbar.(24.) Die Bayern führen 0:1.

In der Folge steht Manuel Neuer dann am Mittelkreis und verfolgt, wie der 1.FC Köln tapfer den Strafraum gegen seine anrennenden Mannschaftskollegen verteidigt.

Manuel Neuer FCB beobachte das Spiel vom Mittelkreis
Manuel Neuer FCB beobachte das Spiel vom Mittelkreis

Ein wenig frech ist der Neuer schon, oder? Am Mittelkreis? In einer Kampf betonten Bundesliga Partie gegen unseren ruhmreichen 1.FC Köln. Na ja. Nicht wirklich. Denn wenn man Neuer beobachtet, dann kann man erkennen, das er und seine Vorderleute absolut fitte Profis sind und die Geißböcke in dieser Phase des Spieles voll im Griff haben. Die wissen was sie tun.

Es dauert dann auch bis zur (41.) Minute bis Domink Heintz im Mittelfeld,  Vidal sauber vom Ball trennt und auf Modeste ablegt. Unser Franzos schubst das Leder gekonnt auf Osako. Der etwas zu weiche Kopfball hat keinen Speed und landet sicher zwischen Neuers Handschuhen.

Dann ist Marco Höger, unser Top Einkauf der Saison noch einmal zur Stelle und probiert es aus zentraler Position. Leider geht sein richtig guter  flacher Schuss am Tor vorbei. Hach.

Pause. Was soll Peter Stöger schon großartig  sagen? Das hier auf den Rängen keiner den Verdacht hat, es könnte anders laufen, weil uns der Pitter einen Top Stürmer auf der Bank vorenthält?  In den Gesprächen ringsum geht es um Bratwurst und Bier sonst nichts. Jedenfalls auf der West. Boaring!

Und auf geht es in die zweite Hälfte. Die Bayern stehen schon voll positioniert in freudiger Erwartung auf dem Rasen. Die  Kölner kommen mit etwas Verspätung aufs Feld. Wenn das mal kein Synonym für was auch immer ist. Anthony Modeste ist dann jedoch erst mal zügig im Sechzehner und legt auf Olkowski zurück. Olkowski passt auf Zoller, doch dessen Volleyschusss landet einfach nur zwischen ??….. den Handschuhen von Manuel Neuer. Fuck.!! Hatten wir ja schon,oder? (46.)

Erkennbar haben sich die Geißböcke etwas vorgenommen und stürmen  mutig los.Und kassieren  einen gemeinen Konter.  Bernat kommt links vollkommen frei angelaufen und erwischt einen den Pass von rechts. Olkowski ist zur Stelle, doch er  fälscht den Schuß ab und Kessler wird auf dem falschen Fuß erwischt.(48.) Es steht 0:2 für den FCB. Shit happens.

Und dann ist es auch irgendwie vorbei mit der Herrlichkeit der Gastgeber. Mit diesem Tor der Bayern erlebe ich zum ersten Mal seit langer Zeit, das den Geißböcken irgendwie der Stöpsel gezogen wurde. Es wirkt  in der Folge doch alles  recht kraftlos.

Ok. Optional wäre noch ein etwas anderer Spielverlauf möglich gewesen. Denn eigentlich hätte es nach einem Foul an Osako einen Elfmeter geben müssen. Osako wurde im Strafraum am Bein getroffen, aber der Pfiff blieb aus.(52.) Hätte wäre wenn der Hund….Ihr wisst was ich meine. Und während in der Bayern Kurve ein roter Bengalo angeht, denke ich, last but not least, waren die Bayern dann einfach zu stark. Schnelles Spiel. Tolle Kombinationen. Eine wenig Ticki Tacka. Und ja, links Zoller für Hector!? Sörensen mit Verletzung raus. Was soll da passieren?

Ich schaue mir derweil  mal meine Nationalelf Lieblingsspieler an. Phillip Lahm. Geil was der Junge in dem Alter immer noch auf den Platz bringt. Thomas Müller, der etwas  staksig wirkende, aber sehr flinke Bayern Stürmer. Und der junge Kimmich. Sie standen oder stehen nicht umsonst in Jogis Truppe. Irgendwie nett, die mal so nah vor der Nase zu haben. Jedoch Woche für Woche? Kann ich mir nicht vorstellen. Ein paar Fotos habe ich. Joot.

Ich erfreue mich dann doch eher wieder , das die Geißböcke hin und wieder richtig lichte Momente kreieren. So einfach aus dem Nichts heraus. So zum Beispiel der wunderbare Freistoß von Milos Jojic. Der bringt den Ball an den zweiten Pfosten, wo Maroh mit dem Kopf zur Stelle ist. Die Bayern klären zur Ecke.(80.) “Was meinste?”, frag ich den Junior. “Och ganz gut,aber anders als im TV. Man ist auch ganz schön abgelenkt von dem drum herum hier im Stadion!”

Mir geht durch den Kopf wie gut ich die Ehrfurcht des 1FC Köln gegen die Bayern gerade empfinde. Es ist spürbar. Und ich will nichts abwerten.  Respekt vor dem Gegner hat auch Gutes. Gegen starke Gegner kann man lernen.  Ich bin mir sehr sicher, das wenn wir uns so  so weiter entwickeln wie in dieser Saison,werden wir noch einige sehr tolle Spiele mit dem FC erleben. Vor allem dann, wenn wieder alle Spieler gesund sind.  Die Bayern kann man schlagen. Dafür braucht man die  besten Geißböcke an Deck. Deswegen kratzt es mich gar nicht das Ribery  gerade noch das 0:3 erzielt.(90.)

Fazit: Bayern siegt verdient. Beim nächsten Spiel sitze ich dann wieder in der Fankurve Rodenkirchen und weiß, das wir mit dem Spirit von dort, als Fans einfach mehr bewegen können, als zwischen diesen Elite FC Fans auf der Westtribühne, die schon 10 Minuten vor Spielende, die Sicht aufs Feld versperren, weil sie schon vorzeitig das Stadion verlassen.  Wenn die Bayern diese Form erhalten, könnte es fürs CL Finale 2017 reichen, wenn man bedenkt, wer da alles noch auf der Bank saß. Mei oh mei.

Der 1 FC Köln muss und wird in den nächsten Spielen alles geben um wichtige Punkte zu sammeln. Ich freue mich auf das nächste Spiel. Dann wieder mit Jonas  Hector und hoffentlich Timo Horn wieder im Kasten. Vielleicht ist auch Lehmann wieder fit. Es wäre einfach zu schön. Und ich hoffe das sich Sörensen nicht ernsthaft verletzt hat, denn den brauchen wir in jedem Fall.

Vielen Dank Galeria Kaufhof meinem Ticket Sponsor! Wir bleiben nun erst recht Stammkunden 😉

Und zum guten Schluß: Come on Effzeh! 🙂

1. FC Köln: Kessler – Olkowski, Sörensen (56. Maroh), Subotic, Rausch – Clemens (63. Rudnevs), Höger (73. Jojic), Heintz, Zoller – Osako, Modeste

FC Bayern München: Neuer – Lahm, Javi Martinez, Alaba, Juan Bernat – Coman (82. Rafinha), Thiago, Müller, Vidal (73. Kimmich), Douglas Costa (52. Ribery) – Lewandowski

Tore: 0:1 Javi Martinez (25.), 0:2 Juan Bernat (48.), 0:3 Ribery (90.)

[vc_images_carousel images=”26880,26881,26882,26883,26886,26884,26887,26885,26888,26889,26890,26894,26891,26892,26893,26895″ img_size=”large” title=”Kleine Galerie zum Spiel KOEFCB”]

Teilen
Vorheriger ArtikelJazz Köln – Organic Trio das CD Release im ABS
Nächster ArtikelWANICE “Genau” Brasilianischer Swing und groove aus Berlin
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here