WANICE “Genau” Brasilianischer Swing und groove aus Berlin

529
Wanice neues Album Genau brasilianisch afrikanische Songs aus Berlin
Wanice neues Album Genau brasilianisch afrikanische Songs aus Berlin

Köln-  Einen Tag nach dem Karneval mache ich Musik Bingo. Gibt es endlich wieder Musik, welche die kölschen Ohrwürmer vertreibt? Wähle aus den Vorschlägen und  Volltreffer! Yep.   Eine sehr schöne CD ist  auf meinem Schreibtisch gelandet. Es ist brasilianischer Swing mit  afrikanischen Wurzeln und Einflüssen des zeitgenössischen Klimas Berlins. GENAU, Wanice’s zweites Album, ist eine Entdeckungsreise durch neue Wertigkeiten und Klangwelten und erscheint im April auf dem Musikmarkt.

Die Titelmusik “GENAU” spiegelt eine der ersten Erfahrungen hinsichtlich der kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und Brasilien (in Deutschland muss alles ‘genau’ sein) in Form eines lustigen Elektro-Afro-Samba wieder. In der gleichen Syntonie folgt “PIRIGUETE”, auf Deutsch gesungen, wo sie die Bedeutung des populären Begriffes “Mulheres piriguete” erläutert. Zum Abschluss der ersten Trilogie zeigt “SAMBA e FRIO” ihre ersten Erfahrungen mit dem harten Winter in Berlin und wie sie diese Zeit mit ihrer “Karnevalsmentalität” ÜBERWAND.

Die CD, die in beiden Ländern aufgenommen wurde besteht aus zwei Teilen. Die von dem Australier Chris Lastelle produzierte Elektro-Trilogie mit Schwerpunkt Congas und afrikanische Perkussion und kühnen Arrangements des französischen Cellisten Nicolas Fahy – dann die zweite Etappe, die sich auf die Wiederentdeckung der reichen brasilianischen Rhythmen (Baiao, Milonga, Bossa) aus dem zeitgenössischen Blickwinkel des deutschen Produzenten J. Suchy gemeinsam mit der nordischen Perkussion des Musikers Holger Mertin ergibt. Die Verbindung germanischer Perkussionsinstrumente mit brasilianischen Melodien sind eine völlig neue Erfahrung, sehr ähnlich vielen New-Age-Schöpfungen, zum Beispiel in dem wunderschönen Lied “AMOR DEMAIS”.

Die Stücke “CANAVIAL” und “MILONGA PESSIMISTA” sind eine Wiederbegegnung mit den Festivals der Siebziger Jahre und deren besonders dramatischen Arrangements.

Die CD “GENAU” überrascht außerdem mit einer Bossa Nova-Version der von Heinrich Heine verfassten Ballade “LORELEY”. Wer kennt es nicht das: “ich weiß nicht was soll es bedeuten”.. und der Text  ist in diesem brasilianischen Mix wunderschön gesungen und ich denke, würde dieser Gesang von Wanice von der Loreley klingen, würden auch heute wieder Boote kentern.. 🙂

Und schließlich wiederentdecken “VILA MADALENA” und “CAPOEIRA” das für traditionellen Samba charakteristischen Vergnügen starke Kompositionen zu genießen.

Der größte Teil der Kompositionen ist Ergebnis der langjährigen Zusammenarbeit zwischen WANICE und ihrem Landsmann ADAO ROZA, Musiker und Komponist, Gewinner von verschiedenen Festivals in Brasilien. Im gesamten Album schafft Wanices kräftiger, sinnlicher Mezzo-Sopran Interpretationen voller Gefühl und Poesie mit originellen Melodien, die von ihrer lateinamerikanischen Vitalität überquellen.

Album “GENAU” Format: CD / Online
1 – Piriguete
2 – Capoeira
3 – Milonga Pessimista 04 – Canavial
5 – Die Loreley
6 – Amor Demais
7 – Genau
8 – Vila Madalena
9 – O Tempo e o Vento 10 – Samba e Frio

RECORD-RELEASEPARTY
Datum: 08. April 2017
Location: TERZO MONDO ArtGallerie Kudamm, Grolmanstrasse 28, Berlin
Konzertbeginn: 20 h
Einlass frei!

 

Album-Titel: „Genau“
Single-Titel: „Piriguete“
VÖ: 07.04.2017
Format: CD und Online
Label: Boteco Records | LC: 13831
Vertrieb: Tyfoo Musikverlag

www.portalwanice.com
www.facebook.com/PortalWanice

Teilen
Vorheriger Artikel1FC Köln zeigt sich ehrfürchtig gegen Rekordmeister FC BayernMünchen
Nächster ArtikelTONY BENNETT CELEBRATES 90 Opulente Feier mit Superstars
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here