1.FC Köln gegen FC Bayern mit einer glänzenden zweiten Halbzeit

1149
1.FC Köln - FC Bayern München
1.FC Köln - FC Bayern München

Köln – Der Bundesliga Spieltag des 1.FC Köln beim Heimspiel im vollbesetzten RheinEnergieStadion endet 4:4 auf dem Papier. Auf der Anzeigetafel stand dagegen leider ein 1:4. Eht het no immer jot jejange dachte ich mir und war am Ende recht froh über die zweite Hälfte. Toll gespielt Geissböcke!!

Markus Gisdol schickte sein Lieblingsteam in die Schlacht gegen die Bayern. Was sollte er auch anders tun als denen zu vertrauen, die in den letzten Spielen wirklich Gutes geleistet haben. Die Stimmung in Müngersdorf war trotz der rappeligen „Victoria“, ein heftiger Frühlingswind der für satte 19 Grad in Köln sorgte, wie sagt man so schön:Top.

Bereits nach zwei Minuten und dem ersten Angriff der Bayern über links, Bornauw ging nicht ernergisch genug raus, Horn ging zu früh runter, semmelte Lewandowski das Leder zum 0:1  in den Kölner Kasten.

Zwei Minuten später. Der Ball geht zu Kingsley Coman und der schiebt den Ball aus zehn Metern zum 0:2  durch die etwas unaufgeräumte Geißbock Abwehr in den Kasten. (5.). Wow dachte ich, hier geht’s jetzt aber ab.

Der 1.FC Köln hatte enorme Schwierigkeiten in der Mitte und fand keine Mittel sich gegen die stark drückenden  Bayern zu etablieren. Und dann sah die Abwehr zum dritten Mal  etwas tatenlos zu, wie Serge Gnabry eine Ecke zum 0:3  in das Netz hinter Timo Horn drückte.(12.)

Dann musste in der 25. Minute noch Noah Katterbach verletzt vom Feld. Ich wünsche Noah gute Besserung. Im übrigen war an dieser Stelle das Spiel für mich schon durch.  Florian Kainz kam für Katterbach und brachte erst mal seine PS nicht auf die Kette. Das änderte sich jedoch im Verlauf der Partie. Wartet mal ab.  Zwei mal traf Bayern noch Aluminium und am Ende der ersten Hälfte war ich froh, das es nur drei Tore waren.

Nach der Pause sah es dann mit einem Schlag anders auf dem Müngersdorfer Grün. Ich vermute, das Markus Gisdol  für die Pause die Kabine mit Motivationskerzen dekoriert  hatte und der Mannschaft einen satten Einlauf verpasst hat. 😉

Zwei mal Abseits, einer drin und einer daneben. Schade!

Jhon Cordoba traf zum 1:3. Der VAR entschied jedoch nach Überprüfung auf  Abseits. Minuten später. Cordoba trifft erneut. Schiedsrichter Zwayer entscheidet auf Abseits. Der 1.FC Köln spielt wie verwandelt. Tolle Pässe. Gute Übersicht und die komplette Mannschaft in einem Guß. Warum nicht gleich so?

Auf der Kölner Seite nutzt Gnabry dann einem Alleingang und landet das 0:4. Leider war das Ding wirklich nicht haltbar für Horn. (66.). Shit happens!

Die TV Kamera fängt das Leuchtfeuer in den Augen von Jonas Hector ein. Ehizibue grätscht Gnabry ab. Der FC ist noch lange nicht mit den Bayern fertig heute. Das gefällt mir richtig gut.  Uth, Cordoba und Kainz werden immer stärker. Hector orientiert sich immer weiter noch vorn und jetzt sind die Bayern nur noch in ihrer Hälfte beschäftigt. Das Stadion tobt und es ist eine geile Stimmung.

Cordoba erkämpft sich den Ball gegen Alaba, legt quer auf  Kainz und  der  schiebt auf Uth. Dessen Schuß landet zum 1:4 im Netz (72.). Der zählt endlich.  In der Folge scheitern Cordoba (das wäre es gewesen)  und  Anthony Modeste (zwei hundertprozentige) an Manuel Neuer. Ich hätte es Tony so sehr gegönnt.

Am Ende ist das 1:4  eine reine Charity Leistung des 1.FC Köln für die Bayern und deren Ambitionen auf die  Meisterschaft. Die Leistungssteigerung der Kölner  in der zweiten Hälfte zeigt, das die spielfreie Zeit, bedingt durch den Ausfall des Gladbach Spiel, nicht hilfreich war, denn die ersten 45 Minuten waren so leider der Kölner  Formsuche gewidmet. Das kann man sich gegen Bayern nicht erlauben, denn dafür ist diese Mannschaft individuell zu stark. Am Ende hat Manuel Neuer mit einer sehr starken Leistung  den Unterschied ausgemacht.

Die zweite Hälfte der Geißböcke stimmt mich nach wie vor optimistisch. Da waren Klasse Spielszenen dabei. Die Moral und der Geist in der Mannschaft stimmt und so schaue ich sehr zuversichtlich in die Zukunft.

Am 22.2.2020, Karnevalssamstag sind wir zu Gast bei Hertha BSC. Der Anstoß im Berliner Olympiastadion ist um 15.30 Uhr. Und nur mal so. Ich  wünsche  mir von Markus Gisdol, das er in Berlin Tony in der ersten Halbzeit und Jhon in der Zweiten spielen lässt. Ich habe das todsichere Gefühl, das beim „Franzos“ der Knoten kurz vor dem platzen ist.  Die zwei Dinger gestern, konnte echt nur ein Manuel Neuer verhindern. Jarstein traue ich das aktuell so nicht zu.

Im übrigen bin ich wieder in Ostfriesland vor dem TV, wenn es in Berlin heißt: Come on Effzeh!

So standen die Teams auf dem Müngersdorfer Grün:

1. FC Köln: Horn – Ehizibue, Bornauw, Czichos, Katterbach (28. Kainz) – Skhiri, Hector – Drexler, Uth, Jakobs (71. Schmitz) – Cordoba (80. Modeste)

FC Bayern München: Neuer – Pavard, Boateng (46. Hernandez), Alaba, Davies – Thiago, Kimmich (57.) – Gnabry, Müller, Coman – Lewandowski

Tore: 0:1 Lewandowski (3.), 0:2 Coman (5.), 0:3 Gnabry (12.), 0:4 Gnabry (44.), 1:4 Uth (72.)

Gelbe Karten: Bornauw (78.)<—-Very big shit!!!! – Boateng (27.), Thiago (49.), Pavard (81.)

Vorheriger ArtikelRallye WM Schweden M-Sport Ford startet den nächsten Angriff
Nächster ArtikelDer Wald ist weg – Innenausbau Heidelweg – Es werden Tatsachen geschaffen
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094