Kölnwahl – Reker siegt – Das CDU, FDP, Grüne Wahlbündnis setzt ein Zeichen

4304
Köln News Nachrichten COLOZINE
Köln News Nachrichten COLOZINE

Köln- Henriette Reker steht als Wahlsieger der Kölner Oberbürgermeisterwahl fest. Wahlsieger sind aber auch die Bündnisparteien CDU, Grüne/Bündnis90 und die FDP. Ohne die Unterstützung dieser  Parteien hätte die gemeinsame parteilose Kandidatin  Henriette Reker das Ziel niemals erreicht. Das zeigen die Ergebnisse der gestrigen Oberbürgermeisterwahl eindeutig.  Alle anderen Parteilosen OB  Kandidaten lagen weit hinter dem SPD Spitzenmann  Jochen Ott. Henriette Reker holte mit 52,7 Prozent die absolute Mehrheit.

Die Freude beim Wahlbündnis der demokratischen Parteien im Kölner Rathaus war deshalb trotz der Nebenwirkungen aus dem Mordanschlag groß. Obendrein schafften es die Kölner Kommunalparteien bis in die ARD Tagesthemen und das ZDF Heute Journal. Sabine Müller von den Grünen/Bündnis90 bekam sogar ein Statement bei der ARD. Alexandra von Wengersky, Bernd Petelkau beide (CDU), Ralf Sterck (FDP) und viele Vereine sowie andere Organisationen, wie zum Beispiel die „Kölner Unternehmerinnen“, feierten diesen gemeinsamen Sieg.

 

Eine der Vorstellungen von Henriette Reker und dem Parteienbündnis lautete ja:

„Wir brauchen eine Oberbürgermeisterin, die zulässt, dass die Stadt von guten Ideen aller demokratischen Kräfte profitiert.“

Das scheint in Köln erst einmal gelungen. Frau Reker ist nun die erste Frau an der Spitze der Millionen Metropole Köln. Das ist ein Zeichen für eine wirklich neue Form der Demokratie. Demokratische Parteien fördern „eine parteilose“ in ein Spitzenamt!

Ein Vorgang der in der Bundesrepublik  schon ziemlich einmalig ist. Vielleicht sogar wegweisend.

Dabei hätte der fürchterliche Mordanschlag auf Frau Reker am Samstag, fast die die ganzen Anstrengungen der drei Parteien für den  Wahlsieg,  zur Makulatur gemacht. Wahnsinn was dort geschehen ist. Wer hätte gedacht, das man in Deutschland als Kommunalwahl Kandidat Personenschutz benötigt?

Gut das Henriette Reker überlebt hat und wieder gesund wird. Gut das Sie die Wahl annehmen wird. Das verkündete das Wahlteam schon in der Nacht vor der Wahl. Gut das alle Parteien gemeinsam an einem Strang gezogen haben und sich gegen politischen Klüngel und für Köln entschieden haben.

Köln setzt ein besonderes politisches Zeichen! Die Kölner Bürger und drei Parteien setzen auf  Vernunft und Sachverstand

Ich möchte festhalten, das Frau Rekers Wahlsieg nicht durch das Attentat oder aus Mitleid zustande gekommen ist. Die Entscheidung der Kölner Bürger fiel bereits vor der Verschiebung des Wahltermins, wegen der falschen Formulare. Auch wenn der Medien Hype der letzten zwei Tage rund um die Geschehnisse vom Samstag, das jetzt ja gerne anders deuten möchte, die Entscheidung der Kölner stand vorher fest.

Die meisten Kölner Bürger waren den politischen Klüngel vergangener Jahre leid. Köln braucht in der Führungsspitze jemanden der es schafft, der den Schulterschluss zwischen Behörden/Verwaltung und den politischen Wünschen der Parteien und der Wähler zu kommunizieren. Hätte es gestern eine Kölner Wahlbeteiligung von über 50% gegeben, dann könnte man davon ausgehen, es sei ein „jetzt erst recht“ Wahlergebnis.Die Wahlbeteiligung fiel mit 40,3 Prozent niedriger als 2009 aus. Damals fand parallel die Kommunalwahl statt.

Eine starke politische Jugend in Köln sorgte für den Reker Sieg

Der Wahlkampfsieg von Frau Reker ist auch ein Ergebnis einer starken jungen politischen Jugend in Köln. Ich bin begeistert und bedanke mich vor allem bei den Parteien hier aus dem Kölner Süden. Bei den vielen jungen Leuten, der JU, der jungen Grünen und der jungen FDP, die das mit ihrem furiosen Einsatz über Wochen ermöglicht haben. Das war wahrlich keine leichte Aufgabe, der SPD und Jochen Ott, den Rang ab zu laufen. Ihr habt es vollbracht! 🙂

Nun noch etwas persönliches. Liebe Henriette Reker, ich bin nicht traurig das unser geplantes Interview nie zustande kam. Mir war schon bei unserem Gespräch bei den Rodenkirchener Sommertagen und dem Anklang, den Sie dort bei den Bürgern fanden klar, das Sie diese Wahl gewinnen.Obendrein war der Terminkalender picke packe voll.

Ihnen stehen harte Tage bevor. Zuerst einmal sollten Sie gesund werden und Kräfte sammeln. Vor Ihnen steht die Aufgabe das Attentat Trauma zu bewältigen. Danach folgt ein harter Alltag an der Spitze der verkorksten Kölner Stadtpolitik. Dazu nun noch die zusätzliche Belastung die vielen Flüchtlinge in Köln unter zu bringen. Mächtig viel Arbeit.

Doch wenn CDU, FDP und Grüne ihren gemeinsamen Wahlkampf für Sie und wir Bürger das gestrige Ergebnis jetzt in einer neuen Form von Stadtpolitik sinnvoll fortsetzen, werden nicht nur wir Kölner profitieren. Ich bin bereit dazu und werde Sie gerne und in jeder Form unterstützen.

Ich finde es genial gut, als Bürger Teil eines Projektes zu sein , das bundesweit ein Zeichen für neue Wege in der Kommunalpolitik setzen kann. An die Spitze einer Stadt oder Kommune gehört Sachverstand statt politischer Popanz oder Klüngel. Das ist der Weg den Köln jetzt gewählt hat.

Es gibt viel zu tun „Köllle“. Doch ich weiß und sehe, Köln und seine Bürger sind mutig und packen es an. Henriette Reker ist genau der richtige OB für Köln. Davon bin ich überzeugt. Und ich hoffe, das Sie auch weiterhin von dieser neuen jungen Riege Kölner Politiker, aus den eigentlich unterschiedlichen Parteilagern unterstützt wird. Köln hat fast 15 Jahre schwacher Stadtpolitik hinter sich. Da kommt es auf ein paar Tage mehr oder weniger, jetzt auch nicht mehr an.

 

Vorheriger ArtikelAKA AKA & Thalstroem Jeden Tag ein neuer Techno Song- „Connected“
Nächster ArtikelKöln- grenzgang Reisereportage „Cornwall“ und „Norwegen“ studio dumont
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74