1FC Köln-Trotz verletzter Schulter rettet Modeste einen wichtigen Punkt

289
1FC Köln gegen S04 nach dem Tor von Modeste
1FC Köln gegen S04 nach dem Tor von Modeste

Köln- Im ausverkauften RheinEnergieStadion trennten sich Schalke 04 und der 1FC Köln nach einer von  Kampf betonten Bundesliga Partie 1:1.  Köln bleibt auf dem 7. Platz  in der Bundesligatabelle  vor Schalke04!  Punkt.

Damit wäre alles gesagt, wären da nicht zuvor die 93 Minuten Spiel gewesen, die ich auf dem Rang neben dem @2Smart4U im Stadion verbrachte. Herrlich. Meine Fankurve entrückt,durfte ich live dabei sein und den Platz vom kleinen Felix einnehmen, der leider vergrippt zu Hause bleiben musste. Vielen Dank für die Ehre und ich hoffe lieber Felix, ich habe Dich würdig vertreten.

Unsere FC Hymne. Immer wieder mega, das live Erlebnis. Meine Stimmung war bestens bis auf das blöde Fan Geblöke der blau weißen Bande rechts von mir im Block.  So etwas wie Skepsis vor diesem Spiel gab es nur an meiner linken Seite und in der Twitter Timeline. Ich hatte mit dem Blick auf Stögers Aufstellung allerdings keine Einwände und keine Befürchtungen, hinsichtlich einer fetten Niederlage, trotz der guten Bilanz der Schalker aus den letzten Spielen.

Neven Subotic und Milos Jojic in der Startelf ließ vermuten, das Peter Stöger trotz Verletzenmisere,keinen Beton anrühren wollte. So war die Hymne kaum verklungen, als nach leichtem Geplänkel im Mittelfeld, schon  der erste Angriff der Schalker über links, in den Maschen hinter Thomas Kessler endete.

Der frühe Rückstand war ein Schock

Meine Fresse was war das denn? Vollschock nach 2 Minuten. Die Gäste führen 0:1. Koka Rausch  und Frederik Sörensen wurden auf links völlig überlaufen, der  Ball war quer durch den Strafraum gekullert und landet auf dem Schlappen von Schöpp. Kessler! Penner! Trottel!! Das wird für einen Moment zum Unwort auf den Rängen hier über mir.“Genau wie in Freiburg“, tönt es rechts von mir.  Nun hat ja ein Stadion Gast keine Zeitlupe und ob der Thomas den Winkel hätte verkürzen können, shit happens. Egal.

Der FC liegt hinten und ab jetzt sehen wir jedoch erfreut,wie die Geißböcke sich Minute für Minute in die Partie einarbeiten. Und das ist nicht immer leicht, denn das Tempo ist hoch und anders als im Hinspiel, hat Schalke ein sehr viel sicheres Passspiel. Die Gäste  aus dem Pott stoßen immer wieder schnell und sicher in Richtung  FC Strafraum vor. Doch inzwischen geht es auch beim FC mal flugs in Richtung S04 Hütte ab. Osako passt auf Modeste und der zieht aus halb linker Position freistehend ab. Fährmann reißt die Arme hoch und pariert.(12.)

Doch es hätte nichts genutzt, denn an der Seitenlinie war die Fahne oben. Das sollte sich in der Folge gegen uns, über beide Halbzeiten sehr oft wiederholen und ich merke hier an, einige der Fahnenschwenkaktionen waren leider nicht korrekt. Und leider sehr oft nur bei den Angriffen der Geißböcke. Herr Stieler und sein Team hatten ohnehin nicht den besten Abend.

Das Foul bei dem sich Anthony Modeste an der Schulter verletzte, wurde als solches gar nicht zu Kenntnis genommen. Modeste wurde an der Seitenlinie behandelt und hat wie die medizinische Untersuchung heute ergab, eine starke Schulterprellung. Nach der Behandlung an der Seitenlinie, nahm unser Franzos die Partie jedoch tapfer wieder auf.

Und der FC kommt immer besser in Schwung. Eine Ecke von Rausch kommt gut, doch Sörensen verfehlt den Ball knapp (16.)  Die Schalker Abwehr steht sicher und  immer  wieder stößt Caliguri über links vor. Offenbar haben sich die Gäste Sörensen als Schwachstelle ausgesucht, denn Caliguri  ist echt etwas zu wendig für den langbeinigen FC Verteidiger.Der steht auch immer etwas zu weit weg vom Mann. Das schürt ständig neue Gefahr. Und so kriegt der  FC den Ball zunächst nicht aus dem Strafraum und  Goretzka kommt frei zum Schuss. Glücklicherweise streicht der Ball am Tor vorbei. (19.)

Aber auch über rechts ist Schalke oft sehr schnell bis an die Grundlinie vorgestoßen. Und wieder ist Goretzka durch und kommt frei zum Schuß. Das Leder dröhnt an den linken Pfosten und da wäre Kessler nie und nimmer dran gekommen. Das war knapp. Durchatmen(33.)

Hector,Höger  und Osako agieren immer besser im Mittelfeld. Und dann ist auf einmal Platz für Höger und der schiebt das Leder auf Jojic.Der zieht direkt kurz und trocken ab. Doch Fährmann ist zur Stelle und hält.(42.) Eigentlich sollte der FC mehr aus der zweiten Reihe wagen,denke ich so.

Der Verletzte Anthony Modeste macht das Ding

Und wieder hat Osako den Schluffen drauf, klemmt dem Gegner den Ball weg , sieht Modeste der losrennt und der Pass sitzt wie angegossen. Tony nimmt das Ding und zieht aus dem Lauf ab. Der Ball fliegt unter Fährmann durch ins rechte Eck. (43.) Der verdiente Ausgleich 1:1 . Mußte auch erst mal bringen.Wir sehen wie Tony hnter dem Tor seinen Smiley 😍auf die Tribühne sendet.Herrlich! Und dann ist Pause.

„Mann könnte auch abpfeifen, ich wäre mit dem Ergebnis zufrieden“, sagt  einer aus der Mimimi Fraktion beim Bier, doch das nehme ich jetzt mal nicht ernst, denn ich bin zuversichtlich, das Peter Stöger in der Pause noch etwas zu sagen hat.

Das scheint der Fall, denn die Geißböcke legen auf dem Rasen sofort munter los. Die erste gefährliche Aktion,hat dann aber doch erst S04. Kolasinac flankt auf Bentaleb, doch Neven  Subotic hat aufgepasst und geht im entscheidenden Moment mit dem Kopf dazwischen.(51.) Goretzka lässt Sörensen stehen und flankt zu Kolasinac. Dessen Kopfball geht hoch über das Tor.(59.) 

Die Partie ist recht ausgewogen und auf hohem Niveau. Dann der erste Freistoß für den FC. Koka Rausch zieht den Ball direkt aufs Tor , doch der Schuß ist zu schwach und kein Problem für Fährmann.(60.) Schade.

Dann hat sich Yuya Osako der eine Klasse Partie gespielt hat, wieder einmal durch getankt und zieht mal aus der zweiten Reihe ab. Doch der Hammer streift knapp am Pfosten vorbei.(71.)

Und nun kommen die Gäste wieder mal in Fahrt.Markus Weinzierl hatte gewechselt. Für Burgstaller war Choupo-Moting und für Caligiuri war  Meyer ins Spiel gekommen.

Heintz hätte das Ding perfekte machen können

Choupo-Moting hat die Chance S04 in Führung zu bringen und Gott sei Dank, geht der straffe Schuß, knapp über Kesslers Kasten. Schalke ist in Fahrt und hat seine stärkste Phase in der zweiten Halbzeit.  Max Meyer prüft Kessler, doch der ist auf dem Posten und hält sicher. 

In den letzten 10 Minuten geben die Geißböcke noch mal alles. Es bleibt zu erwähnen das es  dann die Riesenchance in der Nachspielzeit gab. Ein Freistoß von Koka  Rausch kommt auf das lange Eck und Dominik  Heintz ist zur Stelle. Er hätte das Ding perfekt machen können,  doch er trifft den Ball nur unglücklich mit dem Körper. Und das Leder geht übers Tor. Puh!

Das war es dann. Punkteteilung. Am Ende Ok. Mir wäre natürlich lieber gewesen, wir hätten drei, statt nur einem Punkt eingefahren. Doch das ist jammern auf hohem Niveau.  Immerhin hat es am Ende über den Kampf, gegen ein starkes Schalker Team zum Ausgleich gereicht. Nach den verfluchten ersten 10 Minuten und vor allem in der der zweiten Halbzeit, hat der FC gezeigt, das auch das zweite Glied, die Stellung halten kann. Tolle Partie von Neven Subotic der nach holperigem Beginn die Abwehr sehr  gut organisiert hat.

Super Spiel von Jonas Hector und Yuya Osako. Last but not least unser Tony. Super schönes Tor. Toller Einsatz auch in der Abwehr und in der zweiten Halbzeit. Herr Modeste sie weisen mustergültige FC Gene auf. Respekt! Und Sörensen? Hat halt einfach mal nen schlechten Tag. Shit drop! 

Der Wechsel von Zoller für Jojic war obsolet. Sorry. Jojic braucht noch mehr Spielpraxis und dann ist er eine Hilfe und hätte von mir aus auch bis zum Ende bleiben können. Simon Zoller liefert derzeit leider etwas  zu wenig, so sehr ich seinen Einsatzwillen auch schätze. Von einem Stürmer erwarte ich Schüße,Schüße und nochmal Schüße. Das er sich breit macht.Sich in Position bringt.Und Scheiße ja, das klingt vielleicht auch ungerecht,doch ich vergleiche das mit den Leistungen von Yuya und Toni. Da ist eine Menge Luft nach oben.

Nun geht es auf Punktejagd  in den Osten. Und endlich wieder Ordnung im Familienleben, der dreckelige Sonntag als Spieltag ist voll blöde. Dann  am Samstag  um 15.30,  gastiert die Mannschaft von Peter Stöger bei RB Leipzig. Ich sags mal salopp:Haut die weg! 😜Come on Effzeh!😍

So spielten die Teams:
1. FC Köln: Kessler – Sörensen, Subotic, Heintz – Olkowski, Höger, Hector, Rausch – Jojic (74. Zoller), Modeste, Osako

FC Schalke 04: Fährmann – Höwedes, Naldo, Badstuber – Schöpf, Goretzka, Stambouli, Bentaleb (90. Kehrer), Kolasinac – Burgstaller (78. Choupo-Moting), Caligiuri (67. Meyer)

Tore: 0:1 Schöpf (2.), 1:1 Modeste (43.)

Gelbe Karten: Subotic, Sörensen (5. Gelbe) – Stambouli, Naldo, Schöpf

Schiedsrichter: Tobias Stieler

Zuschauer: 50.000

Teilen
Vorheriger ArtikelWas hilft gegen Eifersucht?
Nächster ArtikelKöln Sürth Heidelweg Bürger wollen den Blick ins Grüne erhalten
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094

Kommentieren Sie den Artikel