1.FC Köln vs VFB Film-reifer Stoff ohne happy end

893
FC Stadion Foto ist von Stadionkind @holgerkannix
FC Stadion Foto ist von Stadionkind @holgerkannix

Köln- Das Spiel ist aus. Aus. Ende. Vorbei. Der erste Fußballclub Köln verliert gegen den VFB Stuttgart 2:3. Auf dem Rasen liegen weinende FC Spieler. Horn.Hector. Meine Güte. Ich kann da gar nicht hinschauen. Ich bin fassungslos. Ringe nach Worten. Mir fällt nichts ein.

Sehr wahre Worte  findet ein SID Reporter bei Twitter. @dagobert95 :“ Wie sich der effzeh immer wieder mühsam aufrappelt und die Arme in die Luft hebt, während der nächste Tiefschlag bereits mit stählernem Handschuh heran donnert. Das sollte verfilmt werden.“

Wir sitzen in der Fankurve und schauen uns an. Ich schaue auf mein Handy und mir geht durch den Kopf, das dieses Zitat wirklich ausdrückt, wie diese FC Saison für uns Fans gelaufen ist.Wahrlich Film-reif.

Ich kann mir vorstellen, wie sich die Mannschaft in der Kabine vor der Partie auf die Schulter geklopft hat.Bevor sie raus gingen in die Schlacht gegen Stuttgart. Die Saison 2017/18 hat reichlich Stoff für einen Hollywood Thriller. Vor allem mit diesen unglaublich tollen Fans im Müngersdorfer Rund. Nach dem Sieg in Leipzig weider ein volles Stadion mit erwartungsfreudigen FC Fans. Dennis sagt: „Das ist heute ein neun Punkte Spiel! So come on Effzeh“

Und dann legen unsere Geißböcke  los. Wie die Feuerwehr. Und was war das für ein geiles FC Spiel. Mit dem frühen Tor von Pizarro.(7.) Höger erobert den Ball und gibt den mega Pass zum 1:0 Einmalig!

Diese herrlichen Spielzüge. Kaum Ballverluste.Der 1.FC Köln spielt zauberhaften, das Herz erfreuenden Fußball.  Stuttgart spielt so sensationell schlecht, das man kaum den eigenen Augen traut.  Jörg neben mir nach 20 Minuten:“ Die müssen doch jetzt mal den Sack zu machen!“ Doch Terrode,Osako,Pizarro schaffen es nicht das Leder in die Maschen zu drücken. Als klebte wieder einmal Scheiße am Schuh. Dann pflügt Koziello durchs Mittelfeld. Umspielt 6 Stuttgarter und statt mit der Picke den Ball an Zieler vorbei zu dröhnen, schiebt er auf Terodde nach links. Der Rest ist bekannt. Nada. Der Ball geht aus schlechter Position links am Tor vorbei. Den folgenden VAR Driss lasse ich entfallen.

Stuttgart wacht auf. Taucht im FC Strafraum auf. Da steht Gomez, der einzige taugliche Stuttgarter Stürmer. Vollkommen frei und köpft die einzige ordentliche VFB Flanke in dieser Halbzeit,einfach in die Kölner Maschen. 1:1. Shit happens.(45.)

Der Scheiß wird aber nicht besser, sondern kurz drauf, kann Timo Horn einen scharf geschossenen Schuss von Gomez nicht abwehren und wir gehen mit 1:2 Rückstand in die Pause.(45+2) Timo Horn  erlebt einen Blutsturz. Wie er seinen Kopf in die Hände nimmt und sein fassungsloser Blick, könnten das Drehbuch für den Film, zu Ende schreiben.

Pausengeflüster: “ Das war halt Pech für Horn, da kannse nix maache……Dieser Kozielleo ist ein Träumchen, oder? …………Mund abwischen weiter machen…………..gegen Leipzig sind wir auch in der zweiten Hälfte zurückgekommen………..das war der beste Fußball, den der FC in dieser Saison geboten hat…………Die Entscheidungen des VAR gegen Köln haben doch System,oder was meint ihr? das gibt es doch einfach nicht……….ich habe ja von vorn herein gesagt,wir steigen ab. Das ist auch vollkommen ok,wenn wir uns hinten solche Dinger einfangen………..“

Das zweite Tor hatte den Schwaben neues Leben ein gehaucht. Die Zeit der großen Lücken für den FC war vorbei und unserer Mannschaft fehlte irgendwie der Zugriff. Es dauerte dann auch nicht lange und das 1:3 war geschehen.(57.) Beck fand die erforderliche Lücke in der FC Abwehr  und erwischte Timo mit seinem Schuss erneut auf dem falschen Bein. What a mess!

Danach stand die halbe Kneipe auf der Straße. Erst mal Luft holen. Das unglaubliche Geschehen verarbeiten. Von drinnen toste hoffnungsvolles Gebrüll nach draußen. Ein Blick durchs Fenster zeigte aber nur einen Kopfball von Pizarro der am Tor vorbei ging.

Dann ging es in die Schlussviertelstunde. Der Freistoß von Jojic im Netz.(86.) Was für ein geiler Schuss. 2:3 ! Jetzt keimt hier wieder Hoffnung auf.

„Come on Effzeh! Wenigstens ein Unentschieden. Noch ein Freistoß. Doch genauso wie der Schuss von Milos in den Füßen der Stuttgarter Abwehr landet, so landen wir von einer weiteren Niederlage getroffen, kurz darauf mit den Köpfen auf dem Tresen.“Ne,ne,ne iss nich wahr,oder? Komm wir nehmen noch ein Kölsch.“, sagt der Jörg neben mir.

Kein Drehbuchautor hätte den Stoff aus dem die Träume sind, besser schreiben können. Und der Film ist ja noch nicht zu Ende. Noch neun Spiele. Und ich kann Euch sagen, in Rodenkirchen hofft die Mehrheit weiter auf das Wunder. Isso. Und weiß der Teufel wo wir das hernehmen.

Dennis:“Für mich steigt der FC erst dann ab,wenn das letzte Spiel gespielt ist. Isso!“ Das sieht der Dennis richtig. Und bei allem Gerede vom Abstieg in die zweite Liga, der VAR könnte jetzt endlich mal bei anderen Spielen und Mannschaften zuschlagen. Und noch, haben nicht alle Abstiegskandidaten ihre Spiele gewonnen. So ist er nun mal der FC Fan. Der Glaube an das Wunder stirbt zuletzt.

Und bitte lieber Timo Horn, nimm dir den Schnitzer bitte nicht zu Herzen. Du hast für uns so viele tolle Spiele gespielt, da kann es auch mal daneben gehen. 😉

Es sind noch 24 Punkte zu vergeben und zu erreichen. Also auf geht’s FC kämpfen. Wo steht geschrieben das Bayern oder Bremen,oder Andere, das Spiel schon gewonnen haben? Wo steht es geschrieben, das die nicht auch einmal ins Klo greifen? So what?

Das heutige FC Stadion Foto ist von Stadionkind @holgerkannix. Danke dafür! Ihr könnt Euch gerne beteiligen. Wir bei Colozine freuen uns auf Euer Foto zum Spieltag in Bremen nächste Woche. Dann heißt es erneut: Come on Effzeh!:-)

 

1.FC Köln: Horn – Sörensen (69. Cordoba), Meré, Heintz – Risse, Höger, Koziello (83. Jojic), Hector – Osako, Terodde, Pizarro (60. Bittencourt)

VfB Stuttgart: Zieler – Beck, Baumgartl, Pavard, Insua – Badstuber, Ascacibar (65. Aogo), Gentner, Thommy (77. Akolo) – Ginczek (90+2. Kaminski), Gomez

Tore: 1:0 Pizarro (7.), 1:1 Gomez (45.), 1:2 Gomez (45+2), 1:3 Beck (57.), 2:3 Jojic (86.)

Vorheriger ArtikelTricky Stuff KOEVFB! Mit Cordoba und Pizza in die Schlacht ziehen?
Nächster ArtikelDie SPD hat Seuche noch bevor die GROKO startet
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094