Fußball ist wenn der MSV Niederrheinpokalsieger wird! 5:2

2813

Köln- Klassensieger in der 3 Liga wurde der MSV Duisburg zum Ende der Saison leider nicht. Ob es weiter geht und wie es bei den Zebras weiter geht, das wissen die Zebra Fans auch noch nicht, denn es fehlen die Finanzmittel an der Wedau. Und doch gab es für die Fußball Fans in Duisburg reichlich Grund zu feiern. Und so heißt es in Duisburg:Fußball ist wenn der MSV Niederrheinpokalsieger wird!

Scheiß auf erste Liga, Niederrheinpokal-Sieger MSV! Was die Zebra-Fans seit Monaten skandieren ist nun tatsächlich wahr geworden! Durch ein 5:2 hat sich der MSV Duisburg am Donnerstagabend, 15. Mai 2014, den Niederrheinpokal 2014 gesichert. Nach einer torlosen ersten Hälfte und einem frühen Rückstand im ersten Durchgang drehte die Baumann-Elf mächtig auf. Markus Bollmann, Branimir Bajoc, Michael Gardawski, Gökan Lekesiz und Kevin Wolze erzielten die Treffer im Endspiel und sorgten für einen gelungenen Saisonabschluss.
msv-cup

Cheftrainer Karsten Baumann stellte seine Startformation im Vergleich zum letzten Ligaspiel gegen Preußen Münster auf zwei Positionen um. Da die Rotsperre für Michael Gardawski nicht im Pokal gilt, rückte er zurück in die Anfangsformation; Nikolas Ledgerwood rotierte dafür zunächst raus. Zudem begann Gerrit Wegkamp an Stelle von Patrick Zoundi neben Kingsley Onuegbu in der Spitze.

Erste Liga muss ja auch nicht unbedingt sein, aber es wäre schon schön, wenn der MSV Duisburg wieder in der zweiten Bundesliga spielen würde. Die Fans und das fantastische Stadion mit der allzeit besten Stimmung hätten es allemal verdient.

MSV Duisburg „“ TV Jahn Hiesfeld 5:2 (0:0)
MSV Duisburg: Ratajczak „“ Ofosu-Ayeh, Bollmann, Bajic, Kühne „“Gardawski (68. Tsourakis), De Wit (80. M“™Bengue), Öztürk, Wolze „“ Wegkamp (50. Lekesiz), Onuegbu
TV Jahn Hiesfeld: Stauder „“ Kolberg, Ohnesorge, Borutzki, Covers““ Rademacher, Yolasan „“ Spors (70. Schreier), Gombarek (62. Mastrolonardo), Hecht (75. Völler Adducci) „“ Rankl
Tore: 0:1 Hecht (49.), 1:1 Bollmann (50.) 2:1 Bajic (55., Foulelfmeter), 3:1 Gardawski (59.), 4:1 Lekesiz (62.), 5:1 Wolze (66.), Rankl 5:2 (79.)
Schiedsrichter: Christian Bandurski
Gelbe Karten: Bollmann““ Hecht, Borutzki,
Rote Karte: Bajic (72. Foulspiel)
Zuschauer: 24.002

Fotos:Christian Veldkamp

Vorheriger ArtikelCDU Köln – Hirte und Wengersky besuchen den geplanten Innenausbau Heidelweg in Sürth
Nächster ArtikelBergisches JAZZensemBL Konzert in Solingen
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094