Neu- Festival „Music ́n ́Migration: A European Jazz Odyssey“ in Berlin

1610

Köln- Das Festival „Music ́n ́Migration: A European Jazz Odyssey“ wird unter anderem von Jazzthing, der Berliner taz und jazzdimensions präsentiert. Das neue Festival feiert Premiere im Kesselhaus in der Kulturbrauerei Berlin: „Music ́n ́Migration: A European Jazz Odyssey“. Neben etablierten Künstlern wie der großartigen griechischen Sängerin Savina Yannatou ist mit Ibrahim Maalouf, Raynald Colom, Simin Tander, den Oleś-Brüdern und dem Elina Duni Quartet u.a. die junge Jazzgarde Europas vertreten.

Ohne Zweifel ein Highlight ist die Deutschland-Premiere des Trios der beiden Echo Jazz Preisträger Pascal Schumacher und Francesco Tristano aus Luxemburg mit dem libanesischen Percussionisten Bachar Khalifé. Alle auftretenden Musiker verbindet ihre Offenheit, Grenzen zu überschreiten. Sie sind Wanderer zwischen den Welten und Musik-Genres: Im Aufeinandertreffen der Kulturen eröffnen sie sich neue Horizonte. Sie sind ständig in Bewegung, neugierig auf Begegnungen und Erfahrungen, die sie in ihre Musik einfließen lassen. Dabei verstehen sie Jazz weniger als Musikstil, sondern vielmehr als universelle Sprache.

Ergänzend zum Konzertprogramm wird am Samstag, 13. Oktober 2012 der beeindruckende Dokumentarfilm von Marc Boettcher „Sing! Inge! Sing!“ über die Jazzsängerin Inge Brandenburg gezeigt. Danach lädt der Veranstalter, Macher der Musikbranche, Musiker und interessiertes Publikum zum Gespräch und Austausch in den Jazzsalon ein.

Welcome to a European Jazz Odyssey! www.music-and-migration.de
Festival Music ́n ́Migration: A European Jazz Odyssey

Mittwoch, 10. Oktober bis Sonntag, 14. Oktober 2012, Kesselhaus in der Kulturbrauerei, Knaackstr. 97, 10435 Berlin

Konzerte ab 20 Uhr//
Samstag 13.10. Film + Jazzsalon ab 15 „“ 20 Uhr Vorverkauf Tagesticket:13,- Euro zzgl. VVK-Gebühr/ erm. 12,- Euro + 1,- Euro VVK-Gebühr Festivalpass: 50,- Euro zzgl. VVK-Gebühr Abendkasse Tagesticket: 18,- Euro / erm. 14,- Euro

Der Eintritt zum Film und Salon am 13.10. ist frei!

Programmübersicht „Music ́n ́Migration: A European Jazz Odyssey“ 10. – 14. Oktober 2012 Stand: 16. August 2012// Änderungen vorbehalten

Mittwoch, 10.10.12, 20 Uhr Nesin Howhannesijan Trio (Armenien/ Deutschland)

Nesin Howhannesijan, Kontrabass// Kelvin Sholar, Klavier// Ernst Bier, Schlagzeug

21.30 Uhr Savina Yannatou & Primavera en Salonico (Griechenland)

Savina Yannatou, Gesang// Kostas Vomvolos, Quanun, Akkordeon, Arrangements// Kyriakos Gouventas, Geige// Harris Lambrakis, Nay// Yannis Alexandris, Oud, Gitarre, Tamboura // Michalis Siganidis, Kontrabass// Kostas Theodorou, Percussion

Donnerstag, 11.10.12, 20 Uhr Elina Duni Quartet (Albanien/ Schweiz)
Elina Duni, Gesang// Colin Vallon, Klavier// Patrice Moret, Kontrabass// Norbert Pfammatter, Schlagzeug

21.30 Uhr DEUTSCHLANDPREMIERE! Khalifé/ Schumacher/ Tristano (Libanon/Luxemburg)

Bachar Khalifé, Percussion// Pascal Schumacher, Vibrafon// Francesco Tristano, Klavier

Freitag, 12.10.12 Simin Tander (Deutschland/ Niederlande/ Afghanistan)

Simin Tander, Gesang// Jeroen van Vliet, Klavier & Electronics// Etienne Nillesen, Schlagzeug// Cord Heineking, Kontrabass

21.30 Uhr Ibrahim Maalouf (Frankreich/ Libanon)

Ibrahim Maalouf, Trompete// Laurent David, Bass// Xavier Rogé, Schlagzeug// Frank Woeste, Fender Rhodes// François Delporte, Gitarre// Youenn Le Cam, Flöte, Trompete, Bretonischer Dudelsack

Samstag, 13. 10.2012, 15 Uhr EINTRITT FREI! „Sing! Inge! Sing!
Der zerbrochene Traum der Inge Brandenburg // Regie: Marc Boettcher
Der Dokumentarfilm zeigt das beeindruckende Portrait über eine der besten Jazzsängerinnen Deutschlands der 60iger Jahre mit Klaus Doldinger, Fritz Rau, Emil Mangelsdorff u.v.m. Jazzalon

20 Uhr Vibratanghissimo (Deutschland/ Argentinien)

Juan Lucas Aisemberg, Bratsche// Oli Bott, Vibrafon// Tuyêt Pham , Piano// Arnulf Ballhorn, Kontrabass

21.30 Uhr DEUTSCHLANDPREMIERE! Raynald Colom (Katalonien/ Spanien)

Raynald Colom, Trompete// Aruan Ortiz, Klavier, Keyboard// Tom Warburton, Bass// Marc Ayza, Schlagzeug

Sonntag, 14.10.12, 20 Uhr Ensemble Yaman (Israel) DEUTSCHLANDPREMIERE!

Igal Mizrahi Gesang, Percussion// Ariel Nachum, Lead Gesang, Percussion, Afrikanische Fula Flöte// Tomer Segal, Bass, Percussions// Roy Sunak, Trompete // Amir Zeevi, Gitarre// Dor Kelman, Schlagzeug 21.30 Uhr// Kesselhaus Oleś/ Skolias/ Oleś (Polen/ Griechenland) Bartłomiej Brat Oleś, Schlagzeug// Jorgos Skolias, Gesang//Marcin Oleś, Kontrabass

Vorheriger ArtikelShake it Up Online – Die Serie jetzt im Netz
Nächster ArtikelWDR 3 feiert John Cage anlässlich seines 100. Geburtstags
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 170 90 08 08 74