Online Shopping Handykauf – Was Amazon vs. Telekom besser macht

3647

Köln- Als T-Mobile Handykunde bin ich eine treue Seele. Schon seit zwei Jahrzehnten habe ich den Provider nicht gewechselt. Internet Shopping ist „in“ .Selbstverständlich prüfe ich die Handypreise im Netz, bevor ich einen Vertrag verlängere, oder ein neues Gerät haben will.

Der 12 Geburtstag meines Sohnes steht im Raum und nachdem ich erfahren habe, das er der „Letzte“ in der Klasse ist der kein Handy hat – war klar- der Junior muss nun unbedingt ein Handy haben.Ein Handy verleiht uns Eltern ja auch ein wenig mehr Sicherheit, vor allem jetzt in der dunklen Jahreszeit. Zu wissen wo unser Nachwuchs steckt, oder das er uns erreichen kann gibt schon ein gutes Gefühl. Zuerst einmal war besprochen, das der Junior mein altes Apple bekommt wenn der Vertrag ausgelaufen ist. Ein Wechsel erschien mir aber zu teuer und so habe ich bei den Handypreisen recherchiert. Dafür ist eben Onlineshopping da.

Nach längerer Forschung kam ich auf ein HUAWEI Handy und einen Neupreis von 99 Euro. Der Preis war überigens so ziemlich gleich bei billiger.de und den anderen Preisrobotern zu finden. Auch bei Amazon und „T-Mobile“!.

Also geht doch! T-Mobile, oder jetzt alles in „deinem Telekom Account“, das fand ich cool, weil ein Handy braucht ja auch eine Karte. Nun denke ich: „Ruf doch mal an!“….. Und habe auch sofort den freundlichen Service Mitarbeiter der Telekom in der Leitung. Das war so um den 5.11. Die Bestellung einer Combi Card für den Junior und ein HUAWEI Handy ohne Vertrag wird geordert… mit dem abschließenden Satz ( mit Zustimmung meinerseits sicher aufgezeichnet von der Telekom) ……

Telekom Mitarbeiter: “ Die Lieferzeit beträgt 3-5 Tage. Bis zum 14.11 zum Geburtstag Ihres Sohnes ist das ganz sicher da!“

Suupi! Drei Tage später ist die Combicard auch im Briefkasten. Wie schön.

Nach einer Woche ist das Handy immer noch nicht da.

Am 10.11  denke ich, da läuft was verkehrt und rufe noch einmal an. Im Sinne von: Vielleicht haben die es vergessen zu bestellen.  Nach 20 Minuten Warteschleife und Telekom Mucke im Ohr werde ich beruhigt. „Logisch ist die Sendung raus.“

Jetzt bekomme  ich die  DHL Sendungsnummer. Mit der kann man den Lieferstatus verfolgen und siehe da: Gerät ist am 7.11 im Sendezentrum angekommen.

Der Telekom Mitarbeiter verspricht: „Ich kümmere mich drum, das das sofort erledigt wird.“

Am 13.11 ist das Ding immer noch nicht da.

Status im Sendezentrum bleibt auf 7.11. stehen und ich starte in die Warteschleife der DHL.

DHL:“Tja das ist so, das die Telekom den Versand von Handy’s noch einmal bestätigen muss. Die liegt nicht vor, aber kein Problem ich schreibe eine Beschwerde und dann geht der Mitarbeiter ins Lager und dann geht das heute noch raus und ist morgen bei Ihnen“!

Suupi!! Und? War wohl ein kalter. Guß meine ich, denn das Handy kam nicht! Und liegt, siehe Foto von heute 20.11  oben, einsam und allein und ohne meinen Sohn im Telekom Zentrallager!

Tja und es kommt noch dicker.

Ich hatte bei Amazon nachgeschaut. HUAWEI am 13.11: „Verfügbar.“ 10 Stück am Lager! Sofort lieferbar! 99 Euronen und bei einem Aufpreis von 4.60€ am nächsten Morgen im Briefkasten. Soll ich ?

Ach denke ich.“Lass mal. Wiederruf bei Telekom. Schriftverkehr. Anruf. Vergeudete Zeit. Die machen das schon.

Sie machen es nicht.Am Geburtstag gibt es die Combicard und erst einmal keine weitere Erklärung außer, dein Handy bekommst Du wenn mein Vertrag verlängert wird. Noch Fragen? Keine. Für mich persönlich schon ein wenig daneben, im Wissen, es hätte alles so schön sein können.

Am 15.11 folgt die nächste Warteschleife bei Telekom.

Telekom Service:“Und ja, sorry aber da können wir nichts machen. Wir starten jetzt eine Verfolgung der Sendung. Aber das wird dauern. Vorab senden wir Ihnen schon einmal ein neues Gerät. Das geht ganz schnell. In drei bis fünf Tagen ist das bei Ihnen.“

Bis heute nicht eingetroffen. Es liegt im Sendezentrum und hat bis heute noch nicht einmal eine DHL Sendungsnummer zur Nachverfolgung!

Ich frage mich heute morgen: Was macht die Telekom mit den ganzen Handys im Sendezentrum?

Und ärgere mich, das ich nicht bei Amazon bestellt habe. Denn bis heute war es so:  Bei Amazon Online bestellt, war jedes Produkt und jede Lieferung pünktlich da. Seit 10 Jahren ist das  meine Erfahrung! Da kann man über Amazon meckern wie man will.

Fazit:  Amazon verkauft keine Handyverträge aber Handy’s. Vielleicht sollte die Telekom auf den eigenen Handyshop verzichten und den Verkauf und Versand über Amazon machen, dann bekommen die Telekom Kunden wenigstens Ihre Geräte zum vereinbarten Termin. Dann macht das Shoppen bei der Telekom richtig Spaß. So wie es jetzt ist….  was meint Ihr? Wie sind Eure Erfahrungen?
P.S. Heute ist es nach 20 Tagen dann endlich eingetroffen!

Vorheriger ArtikelRosberg und F1 Weltmeister Hamilton beim ZDF im aktuellen sportstudio
Nächster ArtikelGeht DSDS geht die Luft aus? Ab 2015 keine Live TV Shows mehr
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094