Paul McCartney live in Köln unvergessliches Erlebnis

1999

Im Rahmen seiner „Good Evening Europe“ -Tour stattet Sir Paul McCartney neben den europäischen Metropolen im Dezember auch Köln einen Besuch ab. „Dies ist meine Chance, meine jetzige Show dorthin zu bringen, wo alles begann!“, sagte er vor dem Tourauftakt in Hamburg. Köln mag den guten Paul McCartney besonders.Hier wurde mit dem Konzert am Donnerstag (17.12.09) das einzige Zusatzkonzert der Tour angesetzt. Am ersten Kölner Abend waren mit mir cirka 15.000 Fans in der Arena. Wir waren zum zerreissen gespannt und wurden nicht enttäuscht.
Mehr als zwei Stunden Konzert. Sage und schreibe 35 Songs feuerte der Brite unter uns ein Feuerwerk ab.
Da wird einem noch einmal deutlich warum die „Fab Four“ so erfolgreich waren.
Seine Show und die Musik,stilvoll,gediegen mit Glamour füllten die Halle und die Herzen der Fans.

Nach zweieinhalb Stunden kam Sir McCartney noch für die „zweite“ Zugabe auf die Bühne. Es scheint ihm noch sehr viel Spaß zu machen. Das spürte man sehr deutlich. Meine Musikwünsche wurden voll erfüllt.
Von den aktuellen Songs bis zu alten Beatles Hits. Es war alles dabei. Erstaunlich wie raumfüllend ein McCartney ganz alleine auf der Akustik-Gitarre mit Blackbird klingt. Berrauschend.
Aber auch die Band hat es drauf. Songs wie „Let It Be“ klangen als wären sie gerade frisch aus der Plattenpresse.
Fazit: Es war ein Konzert das die Anreise nach Köln allemal gelohnt hat. Live habe ich die Beatles ja nie gesehen, aber ich habe eine leise Ahnung davon bekommen wie das wohl gewesen ist.

Vorheriger ArtikelEnsemble FisFüz feat. Gianluigi Trovesi »Oriental.Chamber.Jazz«
Nächster ArtikelBlueNote’s Live im LCB mit Werner Neumann Gitarre
Leo61 lebt und arbeitet in Wuppertal, im Tal der Tränen. Er hat ein Auge auf die Action in der bergischen Metropole und hat uns schon den einen oder anderen guten Beitrag geliefert. Auch Leo61 bleibt aus beruflichen Gründen anonym.