Personal Training – überflüssig, unnötig teuer und reine Zeitverschwendung?

5196
Personal Training Köln
Personal Training Köln

Personal Training

Wir Personal Trainer bilden nach wie vor eine relativ unbekannte und oftmals mit vielen Vorurteilen behaftete Berufsgruppe.

Schließlich kennen die meisten Menschen das Personal Training nur aus dem Fernsehen und von den „Reichen und Schönen“.
Horrende Preise für eine Dienstleistung, die doch total überflüssig und rein statusorientiert ist.
Aber ist der Standpunkt noch aktuell?

Eben nicht mehr!
In Zeiten des Fitness-Hypes und 12 Wochen „schlankmacher Programmen“, wird der Beruf des Personal Trainers, mit seiner Nachhaltigkeit und Professionalität immer wichtiger und gefragter. Vorallem aber nicht die „Reichen und Schönen“, sondern immer mehr Otto Normalverbraucher schätzen die vielen Vorzüge eines Personaltrainers an Ihrer Seite.
Überfüllte Fitnessstudios mit überforderten Flächentrainern, Ärzte, die immer weniger Zeit für ihre Laufkundschaft haben, ein immer schnelllebigerer Arbeitsalltag sind nur ein kleiner Vorgeschmack.
Die aktuellen Gesundheitsstudien, welche die Alarmglocken läuten lassen, fordern ihren Tribut! Übergewicht ist zur Volkskrankheit Nummer Eins in Deutschland geworden – von den ganzen Folgekrankheiten mal ganz abgesehen. Die Ursachen liegen auf der Hand – Fast Food, Stress im Job, Alltag und keine Zeit für sich selbst!
Ein Personal Training zielt eben genau auf diese ganzen negativen und vernachlässigten Punkte ab. Es ist eine sehr persönliche und direkte Dienstleistung, bei der Diskretion und Individualität des Einzelnen  voll und ganz im Fokus steht.
Ein Personal Trainer nimmt sich sehr viel Zeit für seine Kunden und bietet hohe Flexibilität was den Trainingsort und die Trainingszeit betrifft. Aber am aller wichtigsten ist, er ist in jeder Hinsicht Profi auf seinem Gebiet ist.
Die Nachhaltigkeit, Flexibilität, Individualität und Erfolgsgarantie einer solchen Leistung, sind die Hauptgründe warum sich Menschen überhaupt einen Personal Trainer leisten.

„Ein Personal Trainer ist mir viel zu teuer!“
Das ist im ersten Moment sicherlich richtig, doch ist zu beachten wie stark man davon eigentlich profitiert und am Ende sogar noch Geld spart. „Gesundheit ist und bleibt unbezahlbar!“

Schauen wir uns doch einmal die Fakten an:
Wie viele Menschen melden sich mit voller Motivation, etwas zu verändern in einem Fitnessstudio an? Sie wollen Ziele erreichen und beim nächsten Arztbesuch mit besseren Werten glänzen.
Sind wir doch mal ehrlich, bei über 50% der Neuanmeldungen in einem Fitnessstudio, wandelt sich nach zwei Monaten die anfängliche Motivation in ein Karteileichen Dasein um. Man bezahlt weiterhin monatlich seine Beiträge und schafft es aber aus Bequemlichkeit und schlechtem Gewissen nicht sich abzumelden, obwohl man die Mitgliedschaft gar nicht mehr nutzt.
Hier entsteht der Teufelskreis – Die Motivation schlägt in Frustration um, da sich die gewünschten Erfolge doch nicht einstellen oder man an totaler Überforderung oder sogar Verletzungen scheitert.
Wenn man sich aber einen Personal Trainer bucht, dann kommt man gar nicht erst in Verlegenheit ein Training nicht wahrzunehmen, Fehler zu machen oder sich zu selbst zu schaden. Man bekommt den nötigen Input, „Arschtritt“ und die Motivation von seinem Trainer gleich mitgeliefert.
Betrachtet man also die Regelmäßigkeit und Nachhaltigkeit eines Personal Trainings und vor allem die schnellen und gezielten Erfolge, dann macht eine solche Dienstleistung auf jedenfall für jeden Sinn, der seine Ziele schon etliche Male vor sich hergeschoben hat und nun etwas verändern möchte. 95% meiner Kunden und die meiner Kollegen haben bereits nach kurzer Zeit festgestellt, die beste Investition seit langem getätigt zu haben – nämlich in sich selbst! Sie bekommen wieder Spaß und Motivation sich selbst etwas Gutes zu tun und vorallem dran zu bleiben. Personal Training ist nicht nur eine reine Dienstleistung wo es um Fitness und Gewichte stemmen geht, viel mehr ist es eine gezielte positive Lebensveränderung, die sowohl für den Moment als auch präventiv eingesetzt werden kann.

 

Natürlich gilt zu beachten, dass der Beruf des Personal Trainers als solcher leider in Deutschland ungeschützt ist.
Heißt im Klartext: Jeder der möchte, egal ob er überhaupt Ahnung davon hat wie man sich einen Sportschuh zubindet oder nicht, darf sich Personal Trainer nennen. Aufgrund dieser Tatsache, gibt es leider unzählige schwarze Schafe in der Branche, die uns Profis nicht nur um die Kunden, sondern auch um unseren Ruf bringen.
Wenn Sie das Personal Training für sich einmal kennenlernen möchten, dann achten Sie grundsätzlich auf ein paar Punkte:
Stimmt die Sympathie – wenn die Chemie nicht stimmt, finger davon lassen!
Arbeitet der Personal Trainer Hauptberuflich – geben Sie ihren Körper nur in die Hände eines Profis und nicht jemandem, der damit nur einen netten nebenverdienst generiert!
Referenzen – Lassen Sie sich Referenzen zeigen, fragen Sie ggf. nach einem Kontakt zu diversen Referenzen
Preis – Der Preis eines Personal Trainers in Köln liegt zwischen 75€ und 120€ alles drüber ist abzocke, alles drunter ist relativ unseriös und als hauptberuflicher Trainer nicht tragbar
Kostenloses Erstgespräch – Jeder seriöse Trainer wird sich mit Ihnen zum kennenlernen und Besprechen kostenfrei treffen

Wenn Sie diese Punkte beachten, steht einem erfolgreichen Personal Training nichts mehr im Wege.
Ist Ihnen die Dienstleistung trotzdem nach wie vor zu teuer, fragen Sie nach Paar Training oder Kleingruppentraining und trainieren Sie gemeinsam mit Freunden oder Partnern.

 

Also dann, fangen Sie an etwas für sich und Ihre Gesundheit zu tun[KLICK]
Ihr André Hermens