Photokina Köln „Pigs-Schweine“ Das reale Bild der Sau – jenseits der Werbeidylle

2250

Köln – In meinem Bekanntenkreis gibt es jemanden der liebt und vereehrt Schweine.Und hat eine Unglaublich große Sammlung „pigs“. Denn die bringen Glück. Meine Oma hat Schweine gezüchtet und hatte stets eine enge Beziehung zu ihren Tieren. Aber es gibt auch noch andere Liebhaber dieses Genre. Zum Thema Schwein scheint es in Deutschland nur Extreme zu geben.

Die Sau ist Glücksbringer oder Verkörperung des Verabscheuungswürdigen; dazwischen scheint es nichts zu geben. Kein Tier verkörpert vollkommener den Widerspruch zwischen Glück und Unglück, Reichtum und Armut, Genuss und Gier, Intelligenz und Dummheit, Leidenschaft und Trägheit, Sauberkeit und Schmutz.

Das Schwein ist unser wichtigster Fleischlieferant. Rund 28 Millionen Schweine gibt es derzeit in Deutschland; davon entfallen alleine 9 Millionen auf Niedersachsen und sieben Millionen auf Nordrhein-Westfalen. Damit ist Deutschland weltweit der viertgrößte Schweineerzeuger.

Der Berliner Verein „DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT“ stellt gemeinsam mit dem Deutschen Bauernverband (DBV) auf der Photokina einen unvoreingenommen Blick auf das Schwein vor, ohne Extreme zu schaffen.

Der renommierte Kölner Fotograf, Ralf Baumgarten, hat Ferkel und Schweine von Geburt bis Schlachtung fotografisch begleitet.

„Die Bauern stehen für Transparenz in ihren Betrieben und Ställen. Verbraucher-Dialog vor Ort, direkte Einblicke in die Ställe über Videofilme oder webcams sind die Mittel der Wahl. Besonderes Interesse weckt der künstlerische Blick des Fotografen auf den Lebenszyklus unserer Schweine in zeitgemäßer, moderner Haltung. Die Bilderserie von Herrn Baumgarten ist nicht zuletzt auch ein Dokument für die Verbesserungen in der Tierhaltung im Vergleich zu früheren Zeiten, “ so Bernhard Krüsken, Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes.

Die Lebensmittelwirtschaft will mit dem Fotoprojekt neue, realistische Bildwelten aus den Branchen der Lebensmittelherstellung, -erzeugung und Handel schaffen, die den Verbraucher sachlich informieren. „In Zeiten der „Food Porn-Mania“, also dem momentanen Mega-Trend, sein Essen zu fotografieren und zu posten, muss auch die Lebensmittelwirtschaft Bilder anbieten. Die Bilder sind nicht werblich, beschönigend oder romantisierend, sondern Bilder mitten aus der Produktion, die dennoch ästhetisch sind.“, sagt Stephan Becker-Sonnenschein, der Geschäftsführer des Vereins DIE LEBENSMITTELWIRTSCHAFT.

Schweinezucht von der Geburt bis zur Schlachtung wurde als Thema der Ausstellung gewählt, weil das Schwein eben nicht nur im kulturellen und ikonographischen Gedächtnis der Deutschen prominent vertreten ist, sondern weil sich gerade viele Bauern über LIve-Cams der Öffentlichkeit stellen. So wird auch eine Live-Cam Bilder aus dem Schweinestall von Werner Schwarz, dem Vizepräsident des Deutschen Bauernverbandes, auf unsere Ausstellung auf der Photokina übertragen.(Ots)
Foto Credits :© Ralf Baumgarten

Die offizielle Ausstellungseröffnung von „Pigs – Schweine“ findet statt:
17. September 2014
15.30 Uhr
Photokina, Köln in Halle 9.1., Gang D, Stand 56
Die Ausstellung ist vom 16. bis zum 21. September zu sehen.

Vorheriger ArtikelKöpft sich der Kölner Lukas mit Tischtennisbällen zu 200.000 Euro? SAT1
Nächster ArtikelChris Botti, Sting, Yo-yo Ma, Dominic Miller – Fragile- made my day
Jazzie ist mein Nickname als Schlagzeuger und Jazzmusiker. Das Colozine Köln News Magazin ist mein Blog. Beruflich bin ich Inhaber einer Internetagentur in Köln und Ostfriesland. Hier fröne ich meinen Hobbys. Ich liebe Smooth Jazz und die USA Jazz Musik Szene. Als Main Stream Jazz Fan sehe ich Harmonie, nicht nur in der Musik, als unser aller höchstes Gut an. Jazz-, Pop-, Hardrock- und Bluesmusik hat die Welt verändert und ist für mich unverzichtbar. Grund genug durch die Welt zu surfen und Ausschau nach guten Music Acts und Musikern zu halten. Ich bin Fan des ersten Fußballclub Köln. Weitere Faibles gelten dem Motorsport,Tennis,Squash und Motorrad fahren. Ich bin Honda Freak und lasse mir gerne den Wind um die Nase wehen. Neben Köln, zieht es mich nach Ostfriesland. Denn dort ist das Meer und ein 243 Jahre altes Haus :-) Bei Fragen oder Fehlangaben auf den Colozine Köln News Seiten hier die Kontaktmöglichkeit Jazzie (Reinhold Packeisen) Oder Mail an info@koeln-news.com :-) Tel.+49 2236 7025094